IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

IWR: Klimaziele werden mit dem Kyoto-Modell nicht erreicht

Münster (iwr-pressedienst) - Vertreter aus 35 Ländern haben auf dem Petersberger Klimadialog in Berlin über den internationalen Klimaschutz beraten. Das Ziel, die Erderwärmung unter zwei Grad Celsius zu halten, wird nach den Erfahrungen aus den Klimakonferenzen der letzten 10 Jahre nicht erreicht, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. "Die Grunderkenntnis ist die, dass der im Kyoto-Protokoll verankerte direkte Verpflichtungsansatz zur CO2-Begrenzung im Ergebnis nicht funktioniert", sagte IWR-Direktor Dr. Norbert Allnoch. Selbst der langjährige UN-Klimachef Yvo de Boer hält das Kyoto-Protokoll mittlerweile für "tot". Statt einer nicht akzeptierten Begrenzung der Emissionen kann eine Vereinbarung über die Umsetzung eines Investitionsmodells in saubere Energietechniken einen positiven internationalen Wettbewerb auslösen. Allnoch: "Ein grünes Investitionsmodell mit wirtschaftlichen Anreizen wird zu einer deutlich höheren Akzeptanz führen und kann gleichzeitig dazu beitragen, die weltweiten CO2-Emissionen zu senken."

Für das Jahr 2010 erwartet das IWR beim weltweiten Ausstoß klimaschädlicher Gase einen neuen Rekordwert. Im Jahr 2009 sind die globalen CO2-Emissionen gegenüber 2008 wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf 31,1 Milliarden Tonnen (t) zurückgegangen (2008: 31,5 Mrd. t). Im Vergleich zu 1990 (22,7 Mrd. t) ist das ein Anstieg um 37 Prozent. "Nach einer ersten Schätzung für 2010 könnten wegen der Erholung der Weltwirtschaft weltweit erstmals mehr als 32 Milliarden t Kohlendioxid ausgestoßen worden sein", so Allnoch.

Weitere Informationen: http://www.cerina.org


Münster, den 4. Juli 2011


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an das
Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) wird
freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Norbert Allnoch,
Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR), gerne zur
Verfügung.
Soester Str. 13
48155 Münster
Tel: (02 51) 23 946 - 0
Fax: (02 51) 23 946 - 10
E-Mail: info@iwr.de
Internet: http://www.iwr.de und http://www.renewable-energy-industry.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)


Top 9: Meist geklickte Pressemitteilungen von Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

  1. Wind und Solar produzieren doppelt so viel Strom wie alle Atomkraftwerke
  2. Strom: Windenergie überholt erstmals Kernenergie in Deutschland
  3. Klima: Weltweiter CO2-Ausstoß steigt 2011 auf neues Rekordniveau
  4. Grüne Aktien im Aufwind: RENIXX World gewinnt 31 Prozent in 2015
  5. RENIXX World: regenerativer Aktienindex wird auf 30 Unternehmen erweitert
  6. RENIXX World schließt auf dem tiefsten Stand seit 6 Jahren
  7. Blaues Auge für grüne Aktien: RENIXX fällt 2016 um 15,9 Prozent
  8. Stromexport: Deutschland erzielt Rekordeinnahmen
  9. Kaltreserve: Deutschland exportierte die ganze Zeit Strom ins Ausland

Über Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

Das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) wurde 1996 als unabhängige Institution gegründet. Das IWR ist auf zwei strategischen Kernfeldern aktiv:

- Institut - Forschung, Wirtschafts- und Politikberatung auf dem Gebiet der Energiewirtschaft mit Schwerpunkt regenerative Energien, globaler Aktienindex RENIXX World, Branchenkonzept und SLAM-Asset Modell, EE-Geschäftsklima-Index, u.v.m.

- Digitale Medien - Mit dem One-Stop-Media-Shop für das gesamte Spektrum der Energiewirtschaft bietet das IWR Medien-Dienstleistungen für Unternehmen der Energiebranche (Energie-Pressedienst, Marketing, Job- und Stellenbörse, Veranstaltungs-Portal) - im Verbund mit fast 30 Energieportalen - aus einer Hand an.



Zur Chronologie und den Meilensteinen des IWR
Geschichte des IWR und die Welt der Regenerativen Energiewirtschaft

Weitere Informationen zu Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)