IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: JUWI GmbH

Ägypten: JUWI nimmt größtes Minen-Hybridkraftwerk der Welt in Betrieb

- Das errichtete Energiesystem besteht aus einem 36-MW-Solarpark und einem 7,5-MW-Batteriespeicher
- Einsparungen von bis zu 70.000 Litern Diesel pro Tag und einer durchschnittlichen Verringerung des Dieselverbrauchs von 22 Millionen Litern pro Jahr

Das von JUWI entwickelte Hybridkraftwerk spart bis zu 70.000 Liter Diesel pro Tag.<br />
© JUWI GmbH
Das von JUWI entwickelte Hybridkraftwerk spart bis zu 70.000 Liter Diesel pro Tag.
© JUWI GmbH
Sukari/London/Wörrstadt (iwr-pressedienst) - Während die internationale Gemeinschaft auf der Weltklima-Konferenz COP27 weiter um Lösungen gegen die Klimakrise ringt, nimmt die Wörrstädter JUWI Gruppe rund 400 Kilometer südlich des ägyptischen Konferenzortes Sharm El-Sheikh aktuell das weltweit größte Solar-Hybrid-Projekt im Minensektor in Betrieb. Das errichtete Energiesystem besteht aus einem 36-MW-Solarpark und einem 7,5-MW-Batteriespeicher. Beides wurde während des laufenden Minenbetriebs in das bestehende Dieselkraftwerk der Goldmine integriert. Bereits jetzt übertrifft das Projekt die zuvor errechneten Einsparpotenziale und belegt eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit erneuerbarer Energien bei der Transformation des Rohstoffsektors.

Bei der Konzeption des einachsig nachgeführten Solarparks setzte JUWI konsequent auf bifaziale PV-Module. Diese wandeln auch diffuses Licht auf der Modulrückseite in Strom um und ermöglichen so die Ertragsoptimierung des sonnenreichen Wüstenstandorts.

Die unterbrechungsfreie Integration des Solar- und Batteriesystems in das bestehende Inselnetz ermöglicht der von JUWI entwickelte Micro-Grid-Controller „JUWI Hybrid IQ“. Er unterstützt gleichzeitig den Betrieb des bestehenden Kraftwerks.

Die vorliegenden Betriebsdaten bestätigen die sehr gute Performance des Gesamtsystems:

• Einsparungen von bis zu 70.000 Litern Diesel pro Tag und einer durchschnittlichen Verringerung des Dieselverbrauchs von 22 Millionen Litern pro Jahr, sowie die Reduktion des Preisrisikos für Kraftstoffe.

• Senkung der CO2-Emissionen um schätzungsweise 60.000 Tonnen CO2 pro Jahr

• Senkung der Betriebskosten


Den Inbetriebnahmeprozess kommentiert Stephan Hansen, COO und Geschäftsführer von JUWI: "Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Leuchtturmprojekt zeitnah an Centamin übergeben und darüber hinaus zeigen können, welch zentrale Rolle zuverlässige Solar-, Wind- und Batterielösungen schon jetzt bei der Transformation des Rohstoffsektors hin zur vollständigen Dekarbonisierung spielen können."

Mit seinen erfolgreich umgesetzten Hybrid-Kraftwerken hat sich JUWI zum etablierten Partner für Tier-One und Mid-Tier Bergbaugesellschaften gemacht. Nach der Inbetriebnahme des weltweit ersten Solar-Batterie-Hybrid-Projekt in der DeGrussa-Kupfermine in Australien folgten mit Agnew, Esperance, Jacinth Ambrosia, Jabiru, Weipa und Gruyere sechs weitere Hybrid-Projekte in Australien sowie eines für Pan African Resources in Südafrika.


Zur JUWI Gruppe

Die JUWI-Gruppe zählt seit mehr als 25 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und weitere Standorte in Hannover, Brandis (Sachsen), Melle/Osnabrück, Stuttgart, Bochum und in Franken. Im Sommer 2022 wurde die Windwärts Energie GmbH auf die juwi AG verschmolzen, die anschließend die Rechtsform in die JUWI GmbH wechselte. JUWI wurde 1996 in Rheinland-Pfalz, Windwärts 1994 in Niedersachsen gegründet.

Weltweit beschäftigt JUWI mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es außerhalb Deutschlands in Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinnen, in Thailand, Vietnam und Singapur.

Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.200 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.800 Megawatt an rund 200 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.850 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.250 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/juwi/28c6d_Sukari_web.jpg
BU: Das von JUWI entwickelte Hybridkraftwerk spart bis zu 70.000 Liter Diesel pro Tag.
© JUWI GmbH


Sukari/London/Wörrstadt, den 17. November 2022


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die JUWI GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:


Pressekontakt:

JUWI-Gruppe
Felix Wächter
Pressesprecher
Tel: +49 (0)6732 9657-1244
Mob: +49 (0)1520 9331878
E-Mail: waechter@juwi.de

JUWI GmbH
Energie-Allee 1
55286 Wörrstadt

Internet: https://www.juwi.de



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der JUWI GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »JUWI GmbH« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...

Über JUWI GmbH

Die JUWI-Gruppe zählt seit mehr als 25 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und weitere Standorte in Hannover, Brandis (Sachsen), Melle/Osnabrück, Stuttgart, Bochum und in Franken. Im Sommer 2022 wurde die Windwärts Energie GmbH auf die juwi AG verschmolzen, die anschließend die Rechtsform in die JUWI GmbH wechselte. JUWI wurde 1996 in Rheinland-Pfalz, Windwärts 1994 in Niedersachsen gegründet.

Weltweit beschäftigt JUWI mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es außerhalb Deutschlands in Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinen, in Thailand, Vietnam und Singapur.

Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.200 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.800 Megawatt an rund 200 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.850 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.250 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert.

Weitere Informationen zu JUWI GmbH

Ansprechpartner Presse bei JUWI GmbH

Felix Wächter
E-Mail: waechter@juwi.de
Telefon: +49 (0)6732 9657-1244

Felix Wächter

Pressekontakt

Felix Wächter

Felix Wächter
JUWI GmbH
E-Mail: waechter@juwi.de
Telefon: +49 (0)6732 9657-1244