IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Deutsche Windtechnik AG

BNK-System Deutsche Windtechnik besteht Baumusterprüfung – Installationen laufen an

Die Deutsche Windtechnik hat erfolgreich die Baumusterprüfung für ihr BNK-System bestanden<br />
© Deutsche Windtechnik AG
Die Deutsche Windtechnik hat erfolgreich die Baumusterprüfung für ihr BNK-System bestanden
© Deutsche Windtechnik AG
Bremen (iwr-pressedienst) - Die Deutsche Windtechnik hat erfolgreich die Baumusterprüfung für ihr System zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) von Windenergieanlagen bestanden. Damit hat das transpondergestützte BNK-System Deutsche Windtechnik Marktreife erlangt und steht ab sofort für die BNK-Nachrüstung von Windenergieanlagen aller führenden Anlagentechnologien zur Verfügung.

Mit der frühen Zertifizierung hat die Deutsche Windtechnik eine hervorragende Ausgangsposition, um Betreibern eine fristgerechte und flexible Nachrüstung mit BNK zu ermöglichen. „Unser BNK-System wurde entwickelt, um neben den Anforderungen der AVV auch die EEG-Vergütung sicherzustellen. Dies gewährleisten wir unter anderem durch eine umfangreiche Protokollierung aller BNK-Betriebszustände. Auch nach der BNK-Installation sind wir nah dran, indem wir das System durch unsere erfahrenen Techniker betreuen“, sagt Jasper Salzwedel, Senior Sales Manager bei der Deutschen Windtechnik. Mit der Zertifizierung kann das BNK-System der Deutschen Windtechnik wie vorgesehen technologieübergreifend eingebaut werden. Jasper Salzwedel: „Betreiber mit gemischten Portfolien treffen mit unserem BNK-System ebenfalls die richtige Wahl: Es wird nur ein BNK-System installiert, auch wenn unterschiedliche Anlagentypen im Windpark gestellt wurden.“

Matthias Brandt, Vorstand Deutsche Windtechnik, ergänzt: „Karl Keusgen, der das BNK-System innerhalb der Deutschen Windtechnik federführend entwickelt hat, und sein Team haben dem Betreibermarkt einen großen Dienst erwiesen. Sie sorgten durch unermüdlichen Einsatz nicht zuletzt für eine Erweiterung an Alternativen. Im Ergebnis haben wir eine flexiblere, angepasste Lösung mit zeitnahen Umsetzungspotenzialen.“


Über die Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa, den USA und in Taiwan das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 5.400 Windenergieanlagen werden weltweit von über 1.500 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas, Siemens, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon. Grundlegende Informationen über das BNK-System erhalten Sie auch auf www.deutsche-windtechnik.com/bedarfsgesteuerte-nachtkennzeichnung-bnk


Download Pressefoto:
Bild 1
https://www.iwrpressedienst.de/bild/deutsche-windtechnik-ag/9c394_BNK-02-b.jpg
BU: Die Deutsche Windtechnik hat erfolgreich die Baumusterprüfung für ihr BNK-System bestanden.
© Deutsche Windtechnik AG

Bild 2
https://www.iwrpressedienst.de/bild/deutsche-windtechnik-ag/9074c_BNK-06_b.jpg
BU: Ein Blick in die BNK-BOX Deutsche Windtechnik.
© Deutsche Windtechnik AG


Bremen, den 18. September 2020


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Deutsche Windtechnik AG
Karola Kletzsch, Unternehmenskommunikation
Tel: + 49 (0)421 – 69 105 330
Mob: + 49 (0)172 - 263 77 89
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)
28217 Bremen

Internet: https://www.deutsche-windtechnik.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsche Windtechnik AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG

  1. 1 Deutsche Windtechnik und Leeward Renewable Energy schließen e...
  2. 2 Deutsche Windtechnik gründet in Taiwan - Erster großer Servi...
  3. 3 Deutsche Windtechnik erhält Zuschlag für die Wartung von Sen...
  4. 4 110 weitere Senvion-Anlagen unter Vertrag – Deutsche Windtec...
  5. 5 Deutsche Windtechnik erreicht neuen Meilenstein: Wartung von S...
  6. 6 Deutsche Windtechnik und Rabbalshede Kraft unterzeichnen Vollw...
  7. 7 BNK-System Deutsche Windtechnik besteht Baumusterprüfung – ...
  8. 8 Deutsche Windtechnik übernimmt GFW – gemeinsam noch stärke...
  9. 9 BNK-System Deutsche Windtechnik besteht Drohnen-Befliegung –...
  10. 10 Deutsche Windtechnik bestätigt Hersteller übergreifende Anla...

Über Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa und den USA das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an.

Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.000 Windenergieanlagen werden europaweit von über 1.000 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.

Sicherheit, Arbeitsschutz sowie Umweltschutz stehen bei der Deutschen Windtechnik an oberster Stelle, deshalb sind alle Leistungen nach ISO 9001:2015, BS OHSAS 18001:2007, ISO 14001:2015 zertifiziert.

Weitere Informationen zu Deutsche Windtechnik AG

Ansprechpartner Presse bei Deutsche Windtechnik AG

Karola Kletzsch
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.de
Telefon: + 49 (0) 421 - 69 105 330

Karola Kletzsch

Pressekontakt

Karola Kletzsch

Karola Kletzsch
Deutsche Windtechnik AG
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.de
Telefon: + 49 (0) 421 - 69 105 330