IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Nordex SE

Nordex Group nimmt planmäßig im Sinne der Qualitätssicherung Getriebe der Erstanlagen des Typs N149/4.0-4.5 unter die Lupe

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Im Rahmen des regulären Validierungs- und Zertifizierungsprozesses ihrer Anlagen der Delta4000 Baureihe hat die Nordex Group die erstverbauten Getriebe von zwei Turbinen des Typs N149/4.0-4.5 im niedersächsischen Wennerstorf getauscht. Die im Jahr 2018 an diesem Standort errichteten Turbinen sind die weltweit ersten Delta4000-Anlagen dieses Modells.

Die Getriebe waren seit August beziehungsweise November 2018 im Einsatz und werden nach den ersten 15 und 24 Betriebsmonaten einer detaillierten Zustandsbewertung unterzogen. Dabei zerlegt der Hersteller die Getriebe fachgerecht in alle Einzelteile, um eine qualifizierte Bewertung mit den Lagerherstellern und den Nordex-Experten vorzunehmen. Das Ziel ist es, die theoretisch ermittelte Zuverlässigkeit abzusichern und frühzeitig Erkenntnisse aus dem bisherigen Betrieb der Getriebe in die Serien- und Weiterentwicklungen von Windenergieanlagen mit mehr als 4 MW Nennleistung einfließen zu lassen. Außerdem erhält die Nordex Group relevante Erkenntnisse zur Bestätigung der Getriebeauslegung sowie zur Optimierung der Wartung. Der Triebstrang ist so konzipiert, dass Getriebe verschiedener Hersteller verbaut werden können. Diese geplanten Getriebetausche ermöglichen es der Nordex Group, Getriebe unterschiedlicher Hersteller einzubauen und deren Verhalten sowie Leistungsfähigkeit im realen Betrieb zu testen und zu vergleichen.

Im Windpark Wennerstorf wurde das erste Getriebe einer Anlage wie geplant bereits im Februar 2020 getauscht, das zweite der Nachbaranlage erfolgte planmäßig jetzt im September.

Bereits zum zweiten Mal kam zum Austausch der 4MW+ Getriebe ein sogenannter „Self-Hoisting Crane (SHC)“ zum Einsatz, der im Maschinenhaus der Windenergieanlage montiert wird. Dieser Selbsthebekran klettert an einem eigenen Hubseil am Turm der Anlage hoch und installiert sich auf der Oberseite des Maschinenhauses. Dadurch ist er schnell und mobil einsetzbar, benötigt wenig Platz auf dem Erdboden und zeichnet sich durch niedrigere Einsatzkosten aus. Insbesondere für abgelegene Regionen, bei Anlagen mit sehr hohen Türmen oder in Ländern mit generell hohen Krankosten ist diese Lösung im Vergleich zu konventionellen Kränen ein deutlicher Vorteil.


Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 29 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 7.900 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex-se/a449c_SHC_Wennerstorf-(3).JPG
© Nordex SE


Hamburg, den 11. September 2020


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Nordex SE
Felix Losada
Tel: +49 (0)40-30030-1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: fzander@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: https://www.nordex-online.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. 1 Nordex Group gewinnt 240-MW-Projekt in den USA
  2. 2 Nordex Group erzielt im dritten Quartal 2020 Auftragseingang v...
  3. 3 Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung: Die Nordex Group macht W...
  4. 4 Nordex Group erhält Auftrag über 62 MW aus Großbritannien
  5. 5 Nordex Group erhält einen Großauftrag über 297 MW aus den USA
  6. 6 Nordex Group nimmt planmäßig im Sinne der Qualitätssicherun...
  7. 7 Nordex Group: Erste N149/5.X wie geplant errichtet
  8. 8 Nordex Group: in Finnland verkaufte Leistung überschreitet ei...
  9. 9 Nordex Group gibt möglichen Verkauf ihres europäischen Proje...
  10. 10 Die Nordex Group errichtet erstmals Windpark für ihren Neukun...

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE

Ansprechpartner Presse bei Nordex SE

Felix Losada
E-Mail: flosada@nordex-online.com
Telefon: +49 - (40) - 300 30 - 1141

Felix Losada

Pressekontakt

Felix Losada

Felix Losada
Nordex SE
E-Mail: flosada@nordex-online.com
Telefon: +49 - (40) - 300 30 - 1141