IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Deutsche Windtechnik AG

Deutsche Windtechnik und Rabbalshede Kraft unterzeichnen Vollwartungsvertrag für Enercon-Turbinen

Peter Wesslau, CEO Rabbalshede Kraft AB, Linus Sturesson, Managing Director Deutsche Windtechnik AB, Lars Jacobsson, Operation manager Rabbalshede Kraft AB (von links nach rechts)<br />
© Deutsche Windtechnik
Peter Wesslau, CEO Rabbalshede Kraft AB, Linus Sturesson, Managing Director Deutsche Windtechnik AB, Lars Jacobsson, Operation manager Rabbalshede Kraft AB (von links nach rechts)
© Deutsche Windtechnik
Varberg, Schweden (iwr-pressedienst) - Die schwedische Einheit von Europas größtem unabhängigen Serviceanbieter für Windenergieanlagen Deutsche Windtechnik und der schwedische Projektentwickler für erneuerbare Energie Rabbalshede Kraft haben einen Vollwartungsvertrag für den Windpark Dingelskogen Vind AB abgeschlossen. Die Vereinbarung umfasst 14 Enercon E82-Turbinen und hat eine Laufzeit von 14 Jahren. Servicestart ist der 06. November 2019.

“Deutsche Windtechnik ist ein unabhängiger Dienstleister, der Erfahrung mit zahlreichen verschiedenen Marken und ein gutes Gespür für den Marktpreis verschiedener Dienstleistungen hat. Neben dem Preis war die Qualität der wichtigste Faktor für die Wahl des Dienstleisters. Aufgrund der Offenheit und Transparenz der Deutschen Windtechnik bei ihrer Geschäftstätigkeit können wir sagen, dass die Deutsche Windtechnik alle unsere Anforderungen an einen Dienstleister erfüllt“, sagt Lars Jacobsson Operation Manager Rabbalshede Kraft AB.

“Mit einem Vollwartungsvertrag für Dingelskogen haben wir einen wichtigen Schritt getan, um unser Enercon-Serviceportfolio in Schweden weiter auszubauen. In naher Zukunft erwarten wir weitere Vertragsabschlüsse für diesen Anlagentyp“, sagt Linus Sturesson, Managing Director Deutsche Windtechnik AB. Insgesamt betreut das schwedische Unternehmen nun um die 150 Windenergieanlagen der Hersteller Vestas, Siemens, Gamesa, Nordex und Enercon. Qualifizierte Serviceteams, gute ausgestattet Logistikzentren sowie eine enge länderübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Deutschen Windtechnik gehören zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren, die das Management der multiplen technischen und logistischen Herausforderungen ermöglichen.


Über die Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa, den USA und in Taiwan ein umfassendes Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen an. Das Unternehmen arbeitet Onshore als auch Offshore. Über 4.000 Windenergieanlagen werden weltweit von über 1.300 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Turbinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon. Weitere Informationen über die schwedische Einheit erhalten Sie auf deutsche-windtechnik.com/Sweden .


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/deutsche-windtechnik/e1ba2_Vertragsabschluss-WP-Dingelskogens.jpg
BU: Peter Wesslau, CEO Rabbalshede Kraft AB, Linus Sturesson, Managing Director Deutsche Windtechnik AB, Lars Jacobsson, Operation manager Rabbalshede Kraft AB (von links nach rechts)
© Deutsche Windtechnik


Varberg, Schweden, den 23. Oktober 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Deutsche Windtechnik AG
Karola Kletzsch, Unternehmenskommunikation
Tel: + 49 (0)421 – 69 105 330
Mob: + 49 (0)172 - 263 77 89
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)
28217 Bremen

Internet: https://www.deutsche-windtechnik.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsche Windtechnik AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG

  1. 1 Deutsche Windtechnik gründet in Taiwan - Erster großer Servi...
  2. 2 Deutsche Windtechnik und Rabbalshede Kraft unterzeichnen Vollw...
  3. 3 Deutsche Windtechnik übernimmt Turbinenservice der neu gestel...
  4. 4 Deutsche Windtechnik bestätigt Hersteller übergreifende Anla...
  5. 5 Deutsche Windtechnik erreicht neuen Meilenstein: Wartung von S...
  6. 6 Deutsche Windtechnik erhält Zuschlag für die Wartung von Sen...
  7. 7
  8. 8 Rückbaukonzepte von Altanlagen werden immer sicherer und effi...
  9. 9 Deutsche Windtechnik erneuert seinen Markenauftritt – Intern...
  10. 10 Deutsche Windtechnik wird Anteilseigner der niederländischen ...

Über Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa und den USA das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an.

Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.000 Windenergieanlagen werden europaweit von über 1.000 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.

Sicherheit, Arbeitsschutz sowie Umweltschutz stehen bei der Deutschen Windtechnik an oberster Stelle, deshalb sind alle Leistungen nach ISO 9001:2015, BS OHSAS 18001:2007, ISO 14001:2015 zertifiziert.

Weitere Informationen zu Deutsche Windtechnik AG

Ansprechpartner Presse bei Deutsche Windtechnik AG

Karola Kletzsch
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.de

Karola Kletzsch

Pressekontakt

Karola Kletzsch

Karola Kletzsch
Deutsche Windtechnik AG
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.de