IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Energynautics GmbH

4. Hybrid Power Systems Workshop auf Kreta bietet Plattform für internationalen Erfahrungsaustausch zu isolierten Stromsystemen, Micro-Grids und Hybridsystemen

Griechische Inseln mit vielen Projektbeispielen vertreten: Inseln als großer Faktor zum Erreichen der griechischen Ziele für erneuerbare Energien

© Energynautics GmbH
© Energynautics GmbH
Darmstadt (iwr-pressedienst) - In den vergangenen Jahren hat Griechenland den Anteil an erneuerbaren Energien fast verdoppelt und wird dementsprechend das ursprüngliche Ziel von 18% bis 2020 mit hoher Wahrscheinlichkeit erreichen (Eurostat, 2019). Die griechischen Inseln spielen eine bedeutende Rolle in den Bestrebungen der Regierung, die neuen EU Ziele für erneuerbare Energien bis 2030 zu erreichen.

Mit Projekten wie bspw. auf Kythnos für Solar, Wind und Microgrids oder auf Tilos für Wind, Solar und Speicher liegt Griechenland seit vielen Jahren an der Spitze der Integration erneuerbarer Energien in Europa. Das zuletzt beendete Smart Islands Projekt hatte beispielsweise die Zielsetzung, den Anteil Erneuerbarer zu erhöhen und gleichzeitig den reibungslosen Betrieb zweier nicht-vernetzter Stromsysteme sicherzustellen. Als Vorreiter im Betrieb von Systemen mit einem hohen Anteil regenerativer Energien bieten die griechischen Inseln wertvolle Erfahrungen für den Transfer von innovativen Technologien in andere isolierte, aber auch größere verbundene Systeme.

Im sehr spezialisierten Feld von Hybridsystemen und isolierten Stromversorgungssystemen, ist es essentiell, diese Erfahrungen auf internationaler Ebene auszutauschen, um gegenseitig von den weltweiten Erkenntnissen zu profitieren.

Der 4. Internationale Hybrid Power Systems Workshop vom 22.-23. Mai 2019 auf Kreta bietet den erwarteten 120 Teilnehmern Gelegenheit, mehr über griechische und internationale Projekte sowie die neuesten Forschungsergebnisse zu erfahren. In mehr als 80 Präsentationen in 20 Sessions werden ihnen praktische Umsetzungen, Resultate und Lösungen aus laufenden und abgeschlossenen Projekten aus der ganzen Welt präsentiert: z.B. aus Indonesien, den Kanaren, den Azoren, den Färöer Inseln, Jamaika, u.v.m.

Die Eröffnungssession legt einen Fokus auf die Netzintegration erneuerbarer Energien in Griechenland. Eine Session zu Projekterfahrungen in Griechenland wird außerdem tiefgehende Einblicke in die Energiesysteme der griechischen Inseln geben; behandelte Fallstudien sind bspw. der Veranstaltungsort Kreta sowie die Inseln Samos und Tilos.

Weitere Infos sind abrufbar unter http://hybridpowersystems.org


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/energynautics/bfba0_IMGP6291_small.jpg
BU: 129 Teilnehmer aus 30 Ländern beim Hybrid Power Systems Workshop 2018
© Energynautics GmbH


Darmstadt, den 10. April 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Energynautics GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Tel: +49 6151 78581 00
Fax: +49 6151 78581 73
E-Mail: info@energynautics.com


Energynautics GmbH
Robert-Bosch-Straße 7
64293 Darmstadt

Internet: http://www.energynautics.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Energynautics GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Energynautics GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Energynautics GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von Energynautics GmbH

  1. Netzintegration erneuerbarer Energien als Schlüssel zur erfolgreichen Energiewende
  2. Der perfekte Energie-Mix für Hybridsysteme und Micro-Grids
  3. 4. Hybrid Power Systems Workshop auf Kreta bietet Plattform für internationalen Erfahrungsaustausch zu isolierten Stromsystemen, Micro-Grids und Hybridsystemen
  4. Nachhaltige Elektromobilität braucht Strom aus erneuerbaren Energien!
  5. Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz