IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Deutsche Windtechnik AG

Deutsche Windtechnik wird von innogy und ScottishPower für herausragende Servicequalität ausgezeichnet

Bremen/Essen/Glasgow (iwr-pressedienst) - Der unabhängige Instandhalter Deutsche Windtechnik wurde von zwei seiner größten Kunden für die Qualität seiner Servicedienstleistungen geehrt: So verlieh der Energieversorger innogy auf seinem Lieferantentag am 22. November 2017 in Essen der Deutschen Windtechnik den „innogy supplier award“ in der Rubrik „Quality Global“ für die internationale Zusammenarbeit mit innogy. Bereits am 09. November würdigte der führende britische Windparkprojektierer ScottishPower die Deutsche Windtechnik Ltd. in einer feierlichen Zeremonie an ihrem Hauptsitz in Glasgow unter etwa 3500 Zulieferern in der Kategorie „Delivery of Services“ als besten Zulieferer des Unternehmens im letzten Jahr.

In seiner Laudatio hob Michael Veeser, Head of innogy Corporate Procurement Renewables, hervor: „Der Wertbeitrag unserer Lieferanten ist für innogy von höchster Bedeutung. Mit der Deutschen Windtechnik verbindet uns eine intensive Kooperation, die durch tägliche und wechselseitige Dialoge auf unterschiedlichsten Ebenen geprägt ist. In ständigem Austausch treiben wir unsere jeweilige Internationalisierung voran, erschließen soweit möglich Portfoliosynergien, neue Märkte und Technologien. Das hat Zukunft!“ Auch Matthias Brandt, Vorstand der Deutschen Windtechnik, betonte in seiner Dankesrede den Erfolg der Zusammenarbeit: „Substanz und ähnlicher Spirit bilden die Grundlagen für unsere gemeinsam erlangte Servicequalität. Menschen, Systeme und Innovationen gehen hier Hand in Hand!“

Betriebskosten konnten gesenkt werden
In Großbritannien hat die Deutsche Windtechnik 2015 ihre erste Niederlassung eröffnet. Von der Zusammenarbeit zwischen ScottishPower und der Deutschen Windtechnik profitieren beide Unternehmen von Beginn an. Keith Anderson, Chief Corporate Officer von ScottishPower, unterstreicht: "Um einige unserer ehrgeizigsten Projekte abzuwickeln, arbeiten wir mit einer breiten Palette von spezialisierten Unternehmen zusammen. Der Eintritt der Deutschen Windtechnik in den britischen Markt war geprägt von einem starken Fokus auf Kundenzufriedenheit und Betriebsleistung der Windparks. Indem sie die Betriebskosten senken konnten, haben sie ScottishPower Renewables und dem gesamten britischen Markt erhebliche Vorteile gebracht. Wir freuen uns sehr, die Deutsche Windtechnik für ihre hervorragende Arbeit zu würdigen!" Insgesamt vergab ScottishPower 16 spezielle Anerkennungspreise an Unternehmen und Mitarbeiter, die dabei geholfen haben, vielfältige Upgrades und diverse Verbesserungen in ganz Großbritannien zu liefern.

Billy Stevenson, Geschäftsführer der Deutschen Windtechnik Ltd., sagte: "Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen mit dieser renommierten Auszeichnung so anerkannt werden. Unser Erfolg beruht auf einer guten Teamarbeit, wobei Sicherheit und Kundenbedürfnisse stets im Vordergrund stehen. Wir schätzen auch die positive Zusammenarbeit, die wir bei ScottishPower mit den sehr professionellen Mitarbeitern in der gesamten Organisation vorgefunden haben. Gemeinsam können wir einen wichtigen Beitrag leisten, um erneuerbare Energien in Großbritannien erfolgreich und wirtschaftlich zu machen.“


Über die Deutsche Windtechnik AG
Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet europaweit das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.000 Windenergieanlagen werden europaweit im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung onshore). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer und Gamesa.


Bremen/Essen/Glasgow, den 29. November 2017


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Karola Kletzsch, Unternehmenskommunikation
Deutsche Windtechnik AG
Tel: + 49 (0)421 – 69 105 330
mobil: + 49 (0)172- 263 77 89
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)
28217 Bremen

Internet: http://www.deutsche-windtechnik.com




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.