IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Press Release

Herausgeber: EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH

PPAs, funds and tax certificates for the wind industry

- Argentina’s measures to support renewable energy projects


Husum (renewablepress) - The installation of 10 Gigawatt (GW) renewable energy capacity until 2025 is the target of Argentina’s current renewable energy plan called RENOVAR. The actual capacity installed is 1 GW, with many projects currently being installed. When the South American country developed a design to tender renewable energy projects in 2016, Dr. Ramiro Gomez Barinaga, lawyer at GB Abogados, was one of the counselors to the government. During the HUSUM Wind 2017 trade fair, Schleswig-Holstein’s renewable energy network agency EE.SH invited Barinaga to inform on the Argentinian market. This interview is freely available.

EE.SH: Mr. Barinaga, Argentina just opened the second round of 1,200 Megawatts for tenders in renewable energies after a total of 2,400 Megawatts were awarded to 59 projects in round 1 and the so-called round 1.5. What is the first step you recommend to companies interested in bidding?

Ramiro Gomez Barinaga: The first thing you need is a location for your project. So go there and find a trustworthy local partner who knows how to deal with permits and local authorities. Installing a wind farm in Argentina is nothing you can manage from abroad.

EE.SH: Is there a requirement to the local content when developing projects in Argentina?

Barinaga: No, it is not required, but highly recommended. If you cooperate with suppliers from Argentina, you get tax benefits in form of a tax certificate. There are for example turbine towers to be manufactured in Argentina, concrete as well as steel towers.

EE.SH: After being awarded, every project company needs to sign a Power Purchase Agreement (PPA). Why did the Argentinian government introduce this measure?

Barinaga: In order to give certainty to the projects. PPAs have the following characteristics: 20 year term, US-Dollar payments and foreign arbitration. Among other factors, this makes projects bankable. International financial corporations require long-term payments. Along with the PPAs, Argentina established FODER, a national fund to back up the PPA contract payments and saving Argentinian risks as non-convertibility and non-transferability risks through a put option right in before the projects.

EE.SH: What about the infrastructure in Argentina?

Barinaga: In the last 2 years, 65 infrastructure projects such as streets, ports and electric network have been tendered.

The 2nd round of RENOVAR tenders incorporates 550 MW wind energy and 450 MW solar energy as well as biomass, biogas and small hydro projects. The maximum prices based on the average prices in round 1 are 56 US-Dollar per Megawatt-hour (MWh) for wind and 57 USD per MWh for solar projects. The bid presentation is required until 19 of October 2017. The next round is expected for early 2018. Find more information at www.ee-sh.de.

Download press photo:
https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/ee-sh/38b5e_2017HUSUMWind_Barinaga_Portrait.jpg

Husum, 19 September 2017


Publication and Reprint free of charge; please send a voucher copy to EE.SH - Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH.



Attention editorial offices: For further questions please contact

Media contact:
Dr. Matthias Hüppauff
Mail: info@ee-sh.de


EE.SH - Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein
Projektträger:
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH
Schloßstraße 7
25813 Husum

Web: http://www.ee-sh.de



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der EE.SH / Wirtschaftsf | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »EE.SH / Wirtschaftsf« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...

About EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH

Die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH) unterstützt die Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche, die im nördlichsten Bundesland tätig sind oder sich hier ansiedeln wollen. EE.SH vernetzt die Unternehmen auf Messen und Veranstaltungen, informiert über neue politische Rahmenbedingungen, Förderprogramme oder technische Innovationen und stellt zur Exportförderung Kontakte ins Ausland und in andere Bundesländer her.

Projektträger der Netzwerkagentur EE.SH ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland. EE.SH wird vom Land, der EU und acht Kooperationspartnern finanziert und arbeitet eng mit den Hochschulen des Landes zusammen. Ziel ist, Arbeitsplätze und Wertschöpfung in Schleswig-Holstein zu halten und zu vermehren und eine Vollversorgung der Region beziehungsweise einzelner Gewerbegebiete und Unternehmen mit Energie aus erneuerbaren Quellen zu erreichen. Dafür unterstützt EE.SH Projekte im Bereich Sektorenkopplung, Netzintegration, Vermarktung und Speicherung von Energie sowie die IT-gestützte Kombination und Steuerung verschiedener Energiequellen und Verbraucher.

windcomm schleswig-holstein e. V. ist ein Verbund aus über 100 Unternehmen der Windenergie-Branche in Schleswig-Holstein und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Planung, Finanzierung, Rechtsberatung und Ingenieursdienstleistungen über Montage, Transport und Logistik bis hin zu Aus- und Weiterbildung ab. windcomm entstand als Förderverein der gleichnamigen, vom Land Schleswig-Holstein finanzierten Netzwerkagentur windcomm, die inzwischen im Projekt EE.SH aufgegangen ist und ihr Themenspektrum auf alle erneuerbaren Energien sowie deren Speicherung und Vermarktung erweitert hat. windcomm ist als von Mitgliedsbeiträgen finanzierter Verein politisch unabhängig und ist eine starke Cluster-Organisation für die Windkraft in Schleswig-Holstein. Bei exklusiven Veranstaltungen können windcomm-e. V.-Mitglieder mit Landes- und Bundespolitikern diskutieren und aktuelle Entwicklungen der Energiepolitik verfolgen. windcomm e. V. bietet seinen Mitgliedern Vertriebsunterstützung und erleichtert den Kontakt zu internationalen Geschäftspartnern, zum Beispiel durch gemeinsame Messeauftritte.

More Information about EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH