IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Nordex SE

Gute Ausführung in den USA: Nordex bringt zwei wichtige Projekte ans Netz

Hamburg (iwr-pressedienst) - Zum Jahresbeginn gingen in den USA zwei neue Projekte mit Nordex-Anlagen in Betrieb: „Thunder Spirit“ in North Dakota mit 43 Turbinen N100/2500 und „Fair Wind“ in Maryland mit 12 Anlagen desselben Typs. Kurz zuvor beschloss die amerikanische Regierung die Verlängerung des Production Tax Credit (PTC) – eine Entscheidung, die Nordex für die Zukunft gute Chancen im zweitgrößten Windmarkt der Welt eröffnet, in dem das Unternehmen seit dem Zusammenschluss mit Acciona Windpower bei einem Marktanteil von rund 7 Prozent liegt.

Das Projekt „Thunder Spirit“ gehört dem Energieversorger Montana Dakota Utilities und wurde von Allete Clean Energy sowie in der Anfangsphase von Wind Works Power Corp. entwickelt. Mit einer Nennleistung von 107,5 MW wird der Park an seinem Standort erwartungsgemäß rund 430 GWh Strom pro Jahr produzieren und kann damit etwa 31.000 amerikanische Haushalte in der Region mit grünem Strom versorgen.

Da die Planung von „Thunder Spirit“ in den Zeitraum fiel, als die Verlängerung des PTC noch ausstand, lieferte Nordex einen Teil der Komponenten schon weit vor Beginn der Bauarbeiten („safe harbouring“). Auf diese Weise sicherte der Hersteller seinem Kunden die Förderung von 2,3 US-Cent pro kWh. Nordex koordinierte die Logistik mehrerer Großkomponenten über zum Teil sehr unterschiedliche Transportwege so, dass sie pünktlich zum Baubeginn am Standort in North Dakota zur Verfügung standen und „Thunder Spirit“ ohne Verzögerung ans Netz ging. „Allete Clean Energy war sehr zufrieden mit der Ausführung von Nordex“, sagt Wells McGiffert, Manager Project Development bei Allete Clean Energy.

Den Windpark „Fair Wind“ errichtete Nordex für den Energieversorger Exelon. Exelon ist das führende Versorgungsunternehmen in den USA und verfügt mit mehr als 32,7 GW über den größten Bestand an Windkraftwerken, die sauberen und günstigen Strom für das ganze Land produzieren. Mit einem für die vorherrschenden Windverhältnisse optimalen Kapazitätsfaktor bringen die N100/2500 eine gute Leistung an dem Standort. Nordex übernimmt für diesen Park den Premium-Service mit einer Laufzeit von 20 Jahren.

Nach einer Phase der Ungewissheit hat die Regierungsentscheidung über den PTC den amerikanischen Windmarkt maßgeblich gestärkt. Nordex sieht unter diesen Voraussetzungen insbesondere aufgrund des erweiterten Produkt-Portfolios mit den Turbinen von Acciona Windpower ein großes Potential in den USA, derzeit vor allem für die AW3000 sowie die Anlagen der Generation Delta.

Download Pressefoto:
- https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/nordex/ThunderSpirit.jpg


Die Nordex-Gruppe im Profil
Die Gruppe hat mehr als 18 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert. Nordex und Acciona Windpower erzielten im Jahr 2015 einen kombinierten Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 4.800 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Kürze auch in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern spezifiziert sind.


Hamburg, den 22. April 2016


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an Nordex SE wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Felix Losada
Telefon: 040 / 300 30 – 1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: http://www.nordex-online.com




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.