IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: REpower Systems AG

REpower und EDF EN vereinbaren Rahmenvertrag für Europa und USA über 690 MW
- Gesamtvolumen an Auftragseingängen aus Einzel- und Rahmenverträgen liegt über den im Juli angekündigten 1.500 MW

Hamburg (iwr-pressedienst) - Die REpower Systems AG (WKN 617703) hat mit ihrem bestehenden Kunden EDF Energies Nouvelles (EDF EN) – einem Tochterunternehmen des größten europäischen Energieversorgers EDF – Verträge über die Lieferung von Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 690 Megawatt (MW) für Projekte in Europa und den USA geschlossen, von denen 400 MW bereits als Minimalvolumen fest und 290 MW als erwartete Option vereinbart sind.

Der Abschluss von solchen interkontinentalen Lieferverträgen – hier für Projekte in Europa als auch in den USA – ist bei REpower erstmals der Fall. Dementsprechend sind in den Vereinbarungen REpower-Windkraftanlagen der MM-Baureihe (jeweils 2 MW Nennleistung) sowohl in einer 50 Hz- als auch in einer 60 Hz-Version, wie sie den Anforderungen des US-amerikanischen Marktes entspricht, enthalten. Der Realisierungszeitraum der Projekte ist für 2009 und 2010 vorgesehen.

Der Vertragspartner von REpower in den USA ist der zu EDF EN gehörende Projektentwickler enXco, mit dem REpower bereits bei US-Windparkprojekten wie Goodnoe Hills (Bundesstaat Washington) zusammenarbeitet.

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG, begrüßt den umfangreichen Rahmenvertrag: "Dieser Vertrag führt die bisherige gute Zusammenarbeit zwischen REpower und EDF EN fort, die bereits 2004 begann."

Er ergänzt: "Darüber hinaus freue ich mich, an dieser Stelle mitteilen zu können, dass wir unsere per Stellungnahme im Juli angekündigten erwarteten Auftragseingänge mit einem Volumen von mindestens 1.500 MW deutlich überschritten haben. Dies entspricht einem gesamten Auftragsvolumen von mehr als EUR 1,5 Milliarden."


Über REpower:

Die REpower Systems AG zählt zu den führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Off-shorebereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen mit Nennleistungen von 2 bis 5 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 126 Metern für nahezu jeden Standort. Hinzu kommt ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Die ertragsstarken und zuverlässigen Anlagen werden im REpower-Entwicklungszentrum in Rendsburg konstruiert und in den Werken Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt.
Mit über 1.000 Mitarbeitern weltweit kann das seit März 2002 börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 1.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in den USA, Japan, China oder Australien vertreten.


Hamburg, den 20. Dezember 2007


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die REpower Systems AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

REpower Systems AG
Alsterkrugchaussee 378
D-22335 Hamburg

Daniela Puttenat
Corporate Communications &
Public Relations
Tel: +49 (0)40 / 53 93 07 - 14
Fax: +49 (0)40 / 53 93 07 - 37
E-Mail: d.puttenat@repower.de
Internet: http://www.repower.de

Thomas Schnorrenberg
Investor Relations
Tel: +49-(0)40/53 93 07 - 23
Fax: +49-(0)40/53 93 07 - 77
E-mail: t.schnorrenberg@repower.de
Internet: http://www.repower.de



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der REpower Systems AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »REpower Systems AG« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...