IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: REpower Systems AG

REpower startet Partnerschaft in Indien - Lizenzvertrag mit indischer Essar-Gruppe - Joint Venture im Jahr 2007 geplant

Hamburg/Mumbai (iwr-pressedienst) - Die REpower Systems AG (Prime Standard, WKN 617703) wird voraussichtlich heute einen Lizenzvertrag mit der Essar- Gruppe, einem der führenden indischen Industriekonzerne, unterzeichnen. Damit wird REpower mit seiner bewährten 1,5-Megawatt Technologie auch auf dem wachsenden indischen Markt vertreten sein. Darüber hinaus planen die Unternehmen die Gründung eines Joint Ventures im Jahr 2007, das auch REpower Anlagen der 2,0-Megawatt Baureihe produzieren soll.

Nach Bekanntgabe des bevorstehenden Markteintritts in die USA und dem Abschluss eines Joint Ventures Vertrags in China wird REpower künftig auch auf dem indischen Windenergiemarkt präsent sein. Das geplante Joint Venture „Essar REpower India“ soll darüber hinaus potenzielle Märkte in Malaysia, Thailand und Vietnam beliefern. REpower konnte sich erneut - wie auch bei der kürzlich gegründeten „REpower North (China) Ltd.“, eine Mehrheit am Joint Venture sichern.

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG, unterstreicht die Bedeutung Indiens für den weltweiten Windenergiemarkt: „Indien stellt mit insgesamt rund 4.250 Megawatt Windleistung den größten Windmarkt Asiens dar und ist damit auch viertgrößtes Windenergieland der Welt. Mit Essar und ihrer fundamentalen Expertise unter anderem im Kraftwerksbau, haben wir den hervorragenden Partner gefunden, um auf diesem Markt erfolgreich zu sein.“ Die kürzlich von Essar gegründete Tochtergesellschaft „Essar Wind Farms“ beabsichtigt, bis 2010 Windparkprojekte mit einer Gesamtleistung von mindestens 300 Megawatt zu realisieren.

Die Essar-Gruppe gehört zu den größten Unternehmen Indiens und ist unter anderem in der Stahlproduktion, im Baugewerbe und im Kraftwerksbau aktiv. „Neben Türmen, die speziell für die Verwendung von Essars Stahlsorten konzipiert sind, planen wir auch gemeinsame Aktivitäten hinsichtlich des von REpower entwickelten 37 Meter Rotorblatts“, erklärt Carsten Corino, zuständig für Unternehmensentwicklung bei REpower. REpower und Essar prüfen darüber hinaus Möglichkeiten zur lokalen Versorgung mit Getrieben.

Anshuman Ruia, verantwortlich für den Bereich Energie der in Familienbesitz gehaltenen Essar-Gruppe, ist zuversichtlich: „Mit REpowers führender Technologie wollen wir vor dem Hintergrund des riesigen Marktpotenzials in Südasien im Laufe der Jahre ein Milliardengeschäft entwickeln.“


Über REpower:

Die REpower Systems AG zählt zu den führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshorebereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen mit Nennleistungen von 1,5 bis 5 Megawatt und Rotordurchmessern von 70 bis 126 Metern für nahezu jeden Standort. Hinzu kommt ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Die ertragsstarken und zuverlässigen Anlagen werden im REpower-Entwicklungszentrum in Rendsburg konstruiert und in den Werken Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt. Mit rund 700 Mitarbeitern weltweit kann das seit März 2002 börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 1.400 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in Japan, China oder Australien vertreten.

Hamburg/Mumbai, den 15. September 2006


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die REpower Systems AG wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

REpower Systems AG
Alsterkrugchaussee 378
D-22335 Hamburg

Daniela Puttenat
Unternehmenskommunikation & Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)40 / 53 93 07 - 14
Fax: +49 (0)40 / 53 93 07 - 37
E-Mail: d.puttenat@repower.de
Internet: http://www.repower.de

Thomas Schnorrenberg
Investor Relations
Tel: +49-(0)40/53 93 07 - 23
Fax: +49-(0)40/53 93 07 - 77
E-mail: t.schnorrenberg@repower.de
Internet: http://www.repower.de

REpower-Pressemeldungen via RSS:
https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/repower.php



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der REpower Systems AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »REpower Systems AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von REpower Systems AG