IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Lanthan Safe Sky GmbH

Weltpremiere in Neuengörs: Erstes transponderbasiertes BNK-System sorgt ab sofort für dunkle Nächte

• Am 26. Februar um 18.30 Uhr wurde im Bürgerwindpark Neuengörs das dauerblinkende Hindernisfeuer abgeschaltet und durch die transponderbasierte bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK) ersetzt.

• Die Anwohner des Windparks profitieren dank des innovativen BNK-Systems ab sofort von maximalen Ausschaltzeiten der Gefahrenfeuer.

• Lanthan Safe Sky erhielt als erstes Unternehmen eine Zulassung für das transponderbasierte BNK-System und konnte nun auch vor allen anderen die Genehmigungsprozesse für die Abschaltung des Lichts bei Nacht erfolgreich etablieren.

© Lanthan Safe Sky GmbH
© Lanthan Safe Sky GmbH
Walldorf/Neuengörs (iwr-pressedienst) - Es ist ein Anblick, dem Eike Schuldt, Geschäftsführer des Bürgerwindparks Neuengörs-Weede, lange entgegengefiebert hat: Die dauerblinkenden Signalleuchten wurden am 26. Februar um 18.30 Uhr dauerhaft abgeschaltet und werden dank der bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) zukünftig nur dann leuchten, wenn sich tatsächlich Luftverkehr in der Nähe befindet. „Die Akzeptanz der Windenergie entscheidet ganz wesentlich über ihre Zukunftsfähigkeit. Das Transponder-BNK-System stellt dabei einen wichtigen Baustein für uns als ortsverbundene Betreiber dar: Eine maximale Ausschaltzeit der Hinderniskennzeichnung zu erreichen, bedeutet eine große Entlastung für Anwohner und die umliegende Natur. Wir hatten den lokalen Gemeinden eine sehr zügige Umsetzung versprochen und so freuen wir uns sehr, dass das Projekt nun abgeschlossen und noch dazu eine Weltpremiere ist“, sagt Eike Schuldt.

Die zuverlässige Schaltung der RoburWind-Befeuerungssysteme auf den sechs Windenergieanlagen erfolgt durch einen ATS-3 und einen zentralen ATS-4 Empfänger der Firma Lanthan Safe Sky. Das Unternehmen, das im April 2020 als Joint Venture der erfolgreichen Firmen RECASE, Lanthan und Air Avionics gegründet wurde, hat mittlerweile von mehr als 3.000 Windenergieanlagen Aufträge zur Ausrüstung erhalten, wovon sich fast 100 Projekte in der Umsetzung befinden. Sogar in Flughafennähe erreicht die Transponder-BNK Ausschaltzeiten von durchschnittlich über 98 Prozent, in den meisten Fällen nahezu 100 Prozent.

„Besonders hervorzuheben bei der Realisierung dieses Projekts ist auch die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Lanthan Safe Sky und Siemens Gamesa, dem Servicedienstleister der Windenergieanlagen. Auch wenn es die eine oder andere Hürde zu nehmen galt, konnten wir immer auf die Unterstützung von Siemens Gamesa zählen, was uns die erfolgreiche Umsetzung deutlich erleichtert hat“, berichtet Marc Förderer, Leiter Marketing bei der Lanthan Safe Sky GmbH.

Siemens Gamesa hat auf den Windkraftanlagen Smart Aviation Lights installiert, die in Verbindung mit der Transponder-BNK wie ein Bewegungsmelder für Luftfahrzeuge funktionieren. Peter Fritzsche, Geschäftsführer der Siemens Gamesa Renewable Energy Service GmbH, erklärt: „Die bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung ist ein exzellentes Beispiel, wie durch clevere Innovationen der Einfluss der Anlagen auf ihre Umwelt und die Menschen in ihrer Nachbarschaft gesenkt wird. Im Kampf gegen die Klimakrise brauchen wir nicht nur Anlagen, die mehr saubere Energie zu geringen Preisen produzieren, sondern auch Innovationen, die die Akzeptanz für die Windkraft erhöhen. Ich freue mich heute daher sehr, dass Siemens Gamesa Teil dieser Weltpremiere ist.“

Ein besonderer Moment war das Abschalten der Dauerbeleuchtung auch für Gerd Möller, Geschäftsführer der Lanthan GmbH, der zusammen mit weiteren Teammitgliedern vor mehr als achtzehn Jahren die Transponder-BNK erfand und sich seither für diese innovative Technologie stark gemacht hat. „Schon im Jahr 2002 wurden wir mit dem Thema der Anwohnerakzeptanz konfrontiert. Unsere erste Maßnahme war die technische und die juristische Umsetzung der Sichtweitenregelung. Hierdurch sollten die Feuer bei guter Sicht mit reduzierter Intensität leuchten. Im Jahr 2004 wurden wir erstmalig auf das Thema bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung auf der Basis von Transpondersignalen angesprochen und begaben uns in jene Welt“, erinnert sich Gerd Möller.

„Seitdem wurde unser Transpondersystem kontinuierlich weiterentwickelt und auch der jahrelange Einsatz für unsere Technologie wurde belohnt: Im Jahr 2018 wurde im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes eine verpflichtende Einführung der bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung an allen kennzeichnungspflichtigen Windenergieanlagen in Deutschland beschlossen.“

Neuengörs in Schleswig-Holstein ist für Lanthan Safe Sky somit nicht nur eine besondere Premiere, sondern soll auch als Blaupause für weitere Projekte dienen, die bald folgen werden: „Wir sind optimistisch, dass in naher Zukunft weitere Windparks die Lichter ausschalten werden“, sagt Mitja Klatt, Geschäftsführer bei Lanthan Safe Sky. „Auch wenn die gesetzliche Frist bis Ende 2022 verlängert wurde, profitieren Anwohner und Natur natürlich von einer schnelleren Umsetzung. Jedes Ausschalten der Hindernisfeuer bedeutet einen weiteren Schritt in Richtung zukunftsfähiger Windenergie.“


Über die Lanthan Safe Sky GmbH:

Die Lanthan Safe Sky GmbH hat die Mission, den Himmel sicherer und Nächte dunkel zu machen. Sie ist aus den Gründern und Akteuren von Lanthan, Air Avionics und RECASE hervorgegangen und bündelt somit die Kompetenz eines führenden Anbieters von Hinderniskennzeichnungen, eines luftfahrtzugelassenen Avioniksystemherstellers und eines erfahrenen Ingenieur- und Beratungsdienstleisters aus dem Feld der erneuerbaren Energien.

Bereits vor Jahren haben sich die beteiligten Firmen zusammengefunden, um mit der Transponder-BNK sichere, kostengünstige und nachhaltige Detektionstechnologien zur Marktreife zu bringen.

Über eine lange Zeit wurde hart daran gearbeitet, Akzeptanz für diese junge Technologie zu schaffen. Mit Erfolg, denn es wurde ein breiter Konsens erzielt: Neue gesetzliche Regelungen in Ländern wie Deutschland, aber auch bei der ICAO, der weltweit höchstrangigen internationalen Zivilluftfahrtorganisation, erlauben den Einsatz der Transponder-BNK-Technologie, die emissionsfrei auf reinem Empfang von solchen Daten basiert, die jedes Luftfahrzeug ohnehin aussendet.


Über den Bürgerwindpark N-W:

Der Bürgerwindpark Neuengörs-Weede ist eine lokale Gemeinschaft, die die Energiewende und dörfliche Wertschöpfung voran bringen möchte. Zwölf ortsansässige Landwirte haben die risikoreiche Projektentwicklung von 6 Windkraftanlagen mit insgesamt 20,4 MW Nennleistung im Jahr 2017 erfolgreich umsetzen können. Das Eigentum dieser Windkraftanlagen liegt ebenfalls ausschließlich vor Ort. Durch insgesamt rund 90 Mitbürger der Gemeinden Neuengörs und Weede wurde das Eigenkapital aufgebracht und in Form von Kommanditgesellschaften organisiert. Auch die örtlichen Landeigentümer der Windflächen fördern die umliegenden Dörfer, in dem sie einen Teil der Pachterträge für die dörfliche Entwicklung zur Verfügung stellen. Das Motto der dörflichen Gemeinschaft ist: „Mit Windenergie die Dörfer entwickeln!“


Über Siemens Gamesa Renewable Energy:

Siemens Gamesa ist ein weltweit führender Anbieter in der Windenergiebranche mit einer starken Präsenz in den Bereichen Offshore, Onshore und Services. Mit seinen fortschrittlichen digitalen Fähigkeiten bietet das Unternehmen eines der breitesten Produktportfolios der Branche sowie branchenführende Servicelösungen, die dazu beitragen, saubere Energie bezahlbarer und zuverlässiger zu machen. Mit weltweit über 110 GW installierter Leistung produziert, installiert und wartet Siemens Gamesa Windkraftanlagen, sowohl an Land als auch auf See. Der Auftragsbestand beläuft sich auf 30,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Spanien und ist an der spanischen Börse notiert (Ibex-35 Index).


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/lanthan-safe-sky/df89b_RECASE_Bild_BNK_03_01.jpg
© Lanthan Safe Sky GmbH


Walldorf/Neuengörs, den 26. Februar 2021


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Lanthan Safe Sky GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakte:

Lanthan Safe Sky GmbH
Mitja Klatt
Tel: +49 (0) 6227 69 89 630
E-Mail: mkl@lanthan-safe-sky.com

Lanthan Safe Sky GmbH
Wieslocher Str. 38
69190 Walldorf

Internet: https://www.lanthan-safe-sky.com


Bürgerwind N-W GmbH & Co KG
Jan Eike Schuldt, Volker Schuldt
Tel: +49 (0) 45 50 9959 711
E-Mail: janeike@schuldt.de

Bürgerwind N-W GmbH & Co KG
Dorfstr. 13
23818 Neuengörs

Internet: https://www.buergerwind-nw.de


Siemens Gamesa Renewable Energy Service GmbH
Ansprechpartner für Journalisten: Marco Lange
E-Mail: marco.lange@siemensgamesa.com
Tel: +49 (0)174 1882479

Internet: https://www.siemensgamesa.com/en-int



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Lanthan Safe Sky GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Lanthan Safe Sky GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Lanthan Safe Sky GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von Lanthan Safe Sky GmbH

  1. 1 Weltpremiere in Neuengörs: Erstes transponderbasiertes BNK-Sy...
  2. 2 Lanthan Safe Sky blickt auf ein erfolgreiches Gründungsjahr z...
  3. 3 Für einen sicheren Himmel und dunkle Nächte: Lanthan Safe Sk...
  4. 4 Lanthan Safe Sky beliefert größtes zusammenhängendes BNK Pr...