IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: REpower Systems AG

REpower realisiert Markteintritt in Japan - Vertriebskooperation mit Meidensha Corporation vereinbart

REpower realisiert Markteintritt in Japan - Vertriebskooperation mit
Meidensha Corporation vereinbart

Hamburg (iwr-pressedienst)- Die REpower Systems AG, eines der
führenden Unternehmen der Windenergiebranche, hat heute in Hamburg eine
Vertriebsvereinbarung mit der japanischen Meidensha Corporation ("MEIDEN")
abgeschlossen. MEIDEN wird zunächst als Vertragshändler den japanischen
Markt erschließen, mittelfristig ist die Lizenzfertigung der REpower
Windenergieanlagen vor Ort vorgesehen.

Als Vertragshändler wird MEIDEN sowohl die 48/750 mit einer
Nennleistung von 750 Kilowatt als auch das "Flaggschiff" der REpower
Produktpalette, die MD 70/77 mit einer Nennleistung von 1500 Kilowatt, in
Japan anbieten. Die Windenergieanlagen werden dabei in Deutschland
gefertigt und anschließend nach Japan exportiert. In einer zweiten Phase
ist eine Lizenzfertigung der REpower Anlagen vor Ort durch MEIDEN
vorgesehen, die sich im Fall einer erfolgreichen Markteinführung
(mindestens 15 Windenergieanlagen) automatisch anschließen wird.

Durch die Kooperation mit MEIDEN erhält REpower einen schnellen Zugang
zum japanischen Markt. MEIDEN gehört mit einem Jahresumsatz von rund 1,8
Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2001 und über 8000 Mitarbeitern zu den
führenden Elektromaschinenbauunternehmen Japans. Neben einer ausgewiesenen
Expertise im Elektromaschinenbau verfügt die an der Tokioter Börse
notierte Gesellschaft über langjährige Geschäftsbeziehungen zu den
relevanten Akteuren des japanischen Energiemarktes und so über einen
hervorragenden Marktzugang.

Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems
AG: "Mit MEIDEN haben wir einen starken Partner für unseren Markteintritt
in einen der vielversprechendsten asiatischen Märkte, Japan, gefunden. Die
Verzahnung der technologischen Stärke REpowers im Bereich der Windenergie
mit der über 100-jährigen Tradition von MEIDEN auf dem japanischen Markt
wird zu einer für beide Seiten erfolgreichen Kooperation führen.

Toru Nakamura, Senior Managing Director bei MEIDEN, hebt die Bedeutung
der Vereinbarung hervor: "Wir haben große Erwartungen an die Kooperation
mit REpower. MEIDEN räumt den Erneuerbaren Energien und hierbei
insbesondere der Windenergie angesichts des erwarteten Marktwachstums
einen besonders hohen Stellenwert ein."

Der japanische Windenergiemarkt befindet sich noch in einem frühen
Stadium. Vor dem Hintergrund der aktuellen Regierungsentscheidung, bis zum
Jahr 2010 eine Windenergieleistung von 3000 Megawatt zu installieren,
verspricht er in den kommenden Jahren jedoch enormes Wachstumspotenzial.
Die Japanische Regierung unterstreicht durch ihre Initiative die
Wichtigkeit, die sie den Erneuerbaren Energien zumisst und geht aktiv die
im Kyoto Protokoll festgelegte Senkung des Kohlendioxidausstoßes an.


Über REpower:

Die REpower Systems AG ist im Zukunftsmarkt Windenergie tätig. Zum
Leistungsspektrum des Unternehmens gehören die Systementwicklung, die
Lizenzierung, die Produktion und der Vertrieb von Windenergieanlagen;
abgerundet wird das Angebot durch einen umfassenden After-Sales-Service.
Zudem hält REpower eine Mehrheitsbeteiligung an der Projektierungs- und
Betriebsgesellschaft für Windenergieanlagen, der Denker & Wulf AG. Durch
die Präsenz an den entscheidenden Stationen der Wertschöpfungskette
verfügt REpower über Gesamtkompetenz in der Windenergie. Mit aktuell 260
Mitarbeitern kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg, auf die
Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 650
Windenergieanlagen zurückgreifen. Die technologisch starken und qualitativ
hochwertigen Anlagen werden in Rendsburg geplant und in den Werken in
Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt. Das
international expandierende Unternehmen ist mit Tochtergesellschaften u.a.
in Griechenland, Frankreich und Spanien vertreten.


Über MEIDENSHA Corporation:

Meidensha, ein Blue Chip des japanischen Elektromaschinenbaus, wurde im
Jahr 1897 von Hosui Shigemune als Produzent von Elektromotoren gegründet.
Das börsennotierte Unternehmen erzielte mit seinen mehr als 8000
Mitarbeitern zuletzt einen Jahresumsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Als
Elektromaschinenbauer verfügt das Unternehmen über ausgezeichnete
Technologiekompetenz und rückt als Systemlieferant in eine Vielzahl
technischer Felder vor. Die der Gesellschaft verfügt über vier
Hauptgeschäftsfelder: Energie, Umwelt, IT und Industriesysteme. CEO ist
Herr Shigeo Seko.


Hamburg, den 27. Februar 2002


Veröffentlichung honorarfrei; ein Belegexemplar an die REpower Systems AG
wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Manuela Scheferling,
REpower Systems AG, gerne zur Verfügung.
Flughafenstraße 54
D-22335 Hamburg
Tel +49 (0)40/53 93 07-17
Fax +49 (0)40/53 93 07-77
E-Mail: m.scheferling@repowersystems.de
Internet: http://www.repowersystems.de

---------------------------------------------------------------------
In der Pressedatenbank recherchierbar unter https://www.iwrpressedienst.de
---------------------------------------------------------------------



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der REpower Systems AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »REpower Systems AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von REpower Systems AG