IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Deutsche Windtechnik AG

BNK-BOX Deutsche Windtechnik besteht Zertifizierungs-Audit

- Überflug-Test Mitte August bildet letzte Phase zur erfolgreichen Markteinführung

Deutsche Windtechnik Servicemitarbeiter verbauen eine BNK-BOX.<br />
© Deutsche Windtechnik AG
Deutsche Windtechnik Servicemitarbeiter verbauen eine BNK-BOX.
© Deutsche Windtechnik AG
Husum, Bremen (iwr-pressedienst) - Das Zertifizierungsverfahren für die transpondergestützte Lösung zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung von Windenergieanlagen (WEA) ist bei der Deutschen Windtechnik im vollen Gange. Das eigenentwickelte und herstellerunabhängige System bestand das Zertifizierungs-Audit der offiziellen Prüfinstanz in der vergangenen Woche ohne Einschränkungen. Der Termin für den finalen Überflug durch die Prüfinstanz steht bereits für Mitte August fest. Im Anschluss an die erfolgreiche Zertifizierung kann die Deutsche Windtechnik BNK-BOX großflächig verbaut werden. Mit diesem Schritt ist das innovative System eines der ersten verfügbaren auf dem Markt.


Funktionalität und Dokumentation überzeugt Prüfer

In dem von der Prüfstelle durchgeführten Audit sind Karl Keusgen, Geschäftsführer der Deutschen Windtechnik Steuerung, und das Entwickler-Team auf die technischen Funktionalitäten des Systems eingegangen. Die Wirkungszusammenhänge sind mittels Modell und Videomaterial im Detail dargelegt worden. Das zweite Pflichtmodul der theoretischen Prüfung hat die vollumfängliche Dokumentation der technischen Herleitung, des Baus und der Betriebsweise des Systems gebildet. Letzter und praktischer Teil der Zertifizierung bildet der Kontrollüberflug, u.a. mittels Drohne und ebenfalls unter Aufsicht der Baumuster-Prüfstelle. Mit einer zügigen Zertifizierung wird im unmittelbaren Anschluss gerechnet. Ab Ende des Monats ist der Einbau der herstellerunabhängigen BNK-BOX der Deutschen Windtechnik möglich. Bereits jetzt können Betreiber die Nachrüstung ihres Windparks bei der Deutschen Windtechnik initiieren, um die schnelle Umsetzung zu gewährleisten.

Informationen und Angebote rund um die BNK-BOX erhalten Sie bei Ihrem persönlichen Kontakt:
Jasper Salzwedel: bnk@deutsche-windtechnik.com


Testfeld belegt Multibrand-Kompatibilität

Eingehende Tests der BNK-Box in der Praxis hat das Team der Deutschen Windtechnik in den vergangenen Monaten bereits im Windtestfeld-Nord vollzogen. Der Windpark vereint WEA der führenden Hersteller Enercon, Nordex, Senvion, GE und Siemens. Weitere Informationen zum BNK-System im Windtestfeld-Nord finden Sie auch unter: deutsche-windtechnik.com/presseinformationen


Über die Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa, den USA und in Taiwan das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 5.200 Windenergieanlagen werden weltweit von über 1.500 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/deutsche-windtechnik/28144_200707_DWT_Husum_2840_rk_DW.jpg
BU: Deutsche Windtechnik Servicemitarbeiter verbauen eine BNK-BOX.
© Deutsche Windtechnik AG


Husum, Bremen, den 06. August 2020


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Deutsche Windtechnik AG
Vivienne Rojahn, Unternehmenskommunikation
Tel: + 49 (0)421 – 69 105 334
Mob: + 49 (0)151 - 26 76 52 98
E-Mail: v.rojahn@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)
28217 Bremen

Internet: https://www.deutsche-windtechnik.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsche Windtechnik AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG

  1. 1 BNK-System Deutsche Windtechnik besteht Baumusterprüfung – ...
  2. 2 BNK-System Deutsche Windtechnik besteht Drohnen-Befliegung –...
  3. 3 Deutsche Windtechnik erhält Zuschlag für die Wartung von Sen...
  4. 4 110 weitere Senvion-Anlagen unter Vertrag – Deutsche Windtec...
  5. 5 Deutsche Windtechnik bestätigt Hersteller übergreifende Anla...
  6. 6 Deutsche Windtechnik gründet in Taiwan - Erster großer Servi...
  7. 7 Deutsche Windtechnik erweitert ihre Anlagenkompetenz in Großb...
  8. 8 Deutsche Windtechnik: Hendrik Böschen startet als Prokurist i...
  9. 9 Deutsche Windtechnik übernimmt GFW – gemeinsam noch stärke...
  10. 10 Deutsche Windtechnik übernimmt Turbinenservice der neu gestel...

Über Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa und den USA das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an.

Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.000 Windenergieanlagen werden europaweit von über 1.000 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.

Sicherheit, Arbeitsschutz sowie Umweltschutz stehen bei der Deutschen Windtechnik an oberster Stelle, deshalb sind alle Leistungen nach ISO 9001:2015, BS OHSAS 18001:2007, ISO 14001:2015 zertifiziert.

Weitere Informationen zu Deutsche Windtechnik AG

Ansprechpartner Presse bei Deutsche Windtechnik AG

Karola Kletzsch
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.de
Telefon: + 49 (0) 421 - 69 105 330

Karola Kletzsch

Pressekontakt

Karola Kletzsch

Karola Kletzsch
Deutsche Windtechnik AG
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.de
Telefon: + 49 (0) 421 - 69 105 330