IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH

Erneuerbaren-Netzwerk für den Norden ist komplett

- Neue Mitarbeiterin bei der Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein EE.SH

© D. Jensen/EE.SH
© D. Jensen/EE.SH
Husum (iwr-pressedienst) - Katja Rosenburg ist die neue Projektmanagerin für die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH). EE.SH ist ein Projekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland (WGF NF) und wird aus Landes- und EU-Mitteln über das Landesprogramm Wirtschaft gefördert. Es unterstützt die Erneuerbare-Energien-Branche in Schleswig-Holstein dabei, die Energiewende und regionale Wertschöpfung voranzubringen. Das geschieht zu Beispiel durch innovative Geschäftsmodelle, um die hier erzeugte Energie sektorübergreifend und regional zu nutzen, also auch zum Heizen und zur Herstellung von Kraftstoffen.

Nach zwei Personalwechseln ist das EE.SH-Team nun mit sechs Köpfen wieder komplett. Katja Rosenburg begann ihre Karriere in der Erneuerbaren-Branche 2004 beim Kommunikations-Unternehmen Kromrey Kommunikation. Bis 2010 baute sie den Kongress- und Sponsoring-Bereich der Husumer Windmesse mit auf und entwickelte ein neues Konzept für die New Energy Husum. Im Jahr 2013 gründete Katja Rosenburg ihre eigene Agentur Rosenburg Kommunikation. Sie ist Gründungsmitglied der Vereine Women of Wind Energy und mEErfrauen e. V., die sich für mehr Frauen in Führungspositionen der Erneuerbaren-Branche einsetzen. Für die Wirtschaftsförderung und die Netzwerkagentur EE.SH hat die 53-Jährige bereits mehrere Veranstaltungen organisiert. Zum Beispiel begleitete sie von Anfang an die jährliche Onshore-Windenergie-Tageskonferenz windWERT, die in diesem Jahr am 27. August zum neunten Mal stattfindet.

„Neben meiner selbständigen Tätigkeit habe ich mich entschieden, das Team von EE.SH als fest angestellte Kollegin zu unterstützen“, berichtet Katja Rosenburg. EE.SH-Projektleiter Axel Wiese erklärt: „Frau Rosenburg kennt alle großen und kleinen Firmen der Region, die mit erneuerbaren Energien zu tun haben, und hat erkannt, wie wichtig es ist, branchenübergreifend zusammen zu arbeiten.“ Neben Katja Rosenburg und Axel Wiese arbeiten Holger Arntzen, Sina Clorius, Carsten Delfs und Heike Kaiser für die Unterstützung der Erneuerbare-Energien-Branche im Norden.

Zu den nächsten wichtigen Veranstaltungen der Clusterorganisation gehören ein Workshop der Reihe „Werkstatt Wissenschaft Wirtschaft – Praxis der Biomasse-Nutzung“ am 27. Juni in Rendsburg, die Konferenz windWERT am 27. August in Kiel und die Beteiligung am Schleswig-Holstein-Messestand auf der HUSUM Wind vom 10. bis 13. September 2019.

www.ee-sh.de


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/ee-sh/0a76a_windWERT2016_Rosenburg.jpg
BU: Katja Rosenburg (stehend, Mitte) auf der windWERT 2016.
© D. Jensen/EESH


Husum, den 18. Juni 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an EE.SH - Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
EE.SH - Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein
Dr. Matthias Hüppauff
Mail: info@ee-sh.de


EE.SH - Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein
Projektträger:
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH
Schloßstraße 7
25813 Husum
Tel: +49 (0)4841 6685-0
Fax: +49 (0)4841 6685-16

Internet: https://ee-sh.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH

  1. Dänisch-deutsche Kooperation für die Erneuerbaren
  2. Asien-Pazifik-Kontakte für Energie-Unternehmen
  3. LNG oder Wasserstoff in den Lkw?
  4. Algen im Tank, Fischzucht im Keller
  5. Innovation für Arbeitsplätze in der Erneuerbaren-Branche
  6. Schleswig-Holsteins Windbranche fordert angemessene CO2-Bepreisung
  7. Sonderbeitrag der Offshore-Windenergie für 65 Prozent-Ziel in 2030 nutzen – Branche bietet der Politik schnelle Unterstützung an
  8. Erneuerbaren-Netzwerk für den Norden ist komplett
  9. PPAs und Garantien für die Windindustrie
  10. Wärme aus Windkraft wäre möglich

Über EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH

Die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH) unterstützt die Unternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche, die im nördlichsten Bundesland tätig sind oder sich hier ansiedeln wollen. EE.SH vernetzt die Unternehmen auf Messen und Veranstaltungen, informiert über neue politische Rahmenbedingungen, Förderprogramme oder technische Innovationen und stellt zur Exportförderung Kontakte ins Ausland und in andere Bundesländer her.

Projektträger der Netzwerkagentur EE.SH ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland. EE.SH wird vom Land, der EU und acht Kooperationspartnern finanziert und arbeitet eng mit den Hochschulen des Landes zusammen. Ziel ist, Arbeitsplätze und Wertschöpfung in Schleswig-Holstein zu halten und zu vermehren und eine Vollversorgung der Region beziehungsweise einzelner Gewerbegebiete und Unternehmen mit Energie aus erneuerbaren Quellen zu erreichen. Dafür unterstützt EE.SH Projekte im Bereich Sektorenkopplung, Netzintegration, Vermarktung und Speicherung von Energie sowie die IT-gestützte Kombination und Steuerung verschiedener Energiequellen und Verbraucher.

windcomm schleswig-holstein e. V. ist ein Verbund aus über 100 Unternehmen der Windenergie-Branche in Schleswig-Holstein und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Planung, Finanzierung, Rechtsberatung und Ingenieursdienstleistungen über Montage, Transport und Logistik bis hin zu Aus- und Weiterbildung ab. windcomm entstand als Förderverein der gleichnamigen, vom Land Schleswig-Holstein finanzierten Netzwerkagentur windcomm, die inzwischen im Projekt EE.SH aufgegangen ist und ihr Themenspektrum auf alle erneuerbaren Energien sowie deren Speicherung und Vermarktung erweitert hat. windcomm ist als von Mitgliedsbeiträgen finanzierter Verein politisch unabhängig und ist eine starke Cluster-Organisation für die Windkraft in Schleswig-Holstein. Bei exklusiven Veranstaltungen können windcomm-e. V.-Mitglieder mit Landes- und Bundespolitikern diskutieren und aktuelle Entwicklungen der Energiepolitik verfolgen. windcomm e. V. bietet seinen Mitgliedern Vertriebsunterstützung und erleichtert den Kontakt zu internationalen Geschäftspartnern, zum Beispiel durch gemeinsame Messeauftritte.

Weitere Informationen zu EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH