IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH

Mit „Elisa“-Technologie Offshore-Windturbinen effizienter errichten

- Esteyco als Gewinner des ersten Offshore Innovation Awards auf 16. Hamburg Offshore Wind Conference ausgezeichnet

© DNV GL / Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH
© DNV GL / Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH
Hamburg (iwr-pressedienst) - Errichtungsturm statt Installationsschiff – mit Hilfe der „Elisa“-Technologie“ können künftig Offshore-Windturbinen in größeren Wassertiefen schneller, reibungsloser und kostengünstiger errichtet werden. Das spanische Unternehmen Esteyco entwickelte den Turm, der aufgrund des verwendeten Betons besonders haltbar und wenig wartungsintensiv ist. Durch den eigenen Auftrieb der im Hafen komplett vormonitierten Windenergieanlage kann diese ohne Schwerlastkräne zum Installationsort gefahren und installiert werden. Ein Prototyp des „Elisa“-Turms wurde vor wenigen Tagen im Hafen von Arinaga, Cran Canaria installiert.

Esteyco gewann auf der gestrigen 16. Hamburg Offshore Wind Conference (HOW 2019) den ersten Offshore Innovation Award. Insgesamt hatten sich acht Projekte bzw. Unternehmen aus dem In- und Ausland beworben. Die Teilnehmer der 16. HOW stimmten live nach den Präsentationen der vier Nominierten aus der Short List über den Gewinner ab, der neben der Ehre 2.000 Euro Preisgeld gewann. Das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg und das Zertifizierungs- und Beratungsunternehmen DNV GL richteten die HOW bereits zum dritten Mal hintereinander gemeinsam aus.

„Wir freuen uns sehr, dass Esteyco mit seiner ‚Elisa Technology‘ gewonnen und sich gegen ein sehr hochkarätiges Teilnehmerfeld durchgesetzt hat. Nur mit Innovationen kann sich die Offshore Windindustrie weiterentwickeln. Darum werden wir auch im kommenden Jahr auf der 17. Hamburg Offshore Wind Conference erneut einen Offshore Innovation Award vergeben, um Erfinder der Branche auszuzeichnen“, so EEHH-Geschäftsführer Jan Rispens.

„Wenn sich auf der Hamburg Offshore Wind Conference gleich vier hochkarätige Innovationen aus ganz Europa vorstellen, die allesamt große Fortschritte für den globalen Offshore Wind Markt versprechen, zeigt das vor allem eines: Die Branche bleibt nicht stehen, sie entwickelt sichtbar weiter. Hamburg ist Hauptstadt der globalen Windindustrie und wir gratulieren Esteyco, sich gegen die starke Konkurrenz beim ersten Offshore Innovation Award durchgesetzt zu haben,“ sagte Marko Ibsch, Managing Director bei DNV GL – Energy.

Zu den Bewertungskriterien für die Vorauswahl für den Offshore Innovation Award 2019 gehörten der praktische Nutzwert und der Markterfolg, das Ausmaß der (technischen) Innovation, das Potenzial für deutliche Kostensenkungen bei Offshore-Windparks, der fachliche Gesamteindruck sowie die praktische Anwendbarkeit.


Erneuerbare Energien Hamburg

Im Industrienetzwerk Erneuerbare Energien Hamburg engagieren sich rund 190 Unternehmen aus der Branche der erneuerbaren Energien für die Umsetzung der Energiewende. Dazu gehören Hersteller, Projektentwickler, Geldgeber und Forschungsinstitute aus der Metropolregion Hamburg. Zu den wichtigsten Projekten mit Beteiligung des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg gehören das vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanzierte Projekt „Norddeutsche EnergieWende 4.0“ sowie das EU-Interreg-Projekt „Northern Connections“.


DNV GL in der Energiewirtschaft und in der Erneuerbare-Energien-Industrie

DNV GL bietet weltweit anerkannte Prüf- und Beratungsdienstleistungen entlang der gesamten Energie-Wertschöpfungskette, einschließlich erneuerbarer Energien und Energiemanagement. Von Onshore- und Offshore-Windkraft, der Erzeugung von Solarenergie, konventioneller Stromerzeugung, -übertragung und -verteilung über intelligente Stromnetze, nachhaltige Energienutzung und Energiemärkte bis hin zu Gesetzen und Vorschriften bieten wir ein umfassendes Leistungsspektrum. Unsere Experten unterstützen unsere Kunden weltweit bei der Bereitstellung einer sicheren, zuverlässigen, effizienten und nachhaltigen Energieversorgung.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/eehh/3071e_DNV-GL-2019-129-_G6A9548.jpg


Hamburg, den 05. April 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt
Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH
Astrid Dose
Projektleitung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Tel: 040 / 69 45 73-12
Fax: 040 / 69 45 73-29
E-Mail: Astrid.Dose@eehh.de


Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH
Wexstrasse 7, 10. OG
20355 Hamburg

Internet:
https://www.erneuerbare-energien-hamburg.de | http://www.eehh.de
https://esteyco.com/projects/elisa/tech_adv.html



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH

  1. Bewerbungsfrist für German Renewables Award 2019 bis 31.5. verlängert
  2. 100-Tage-Bilanz der Bundesregierung: Norddeutsche Energieunternehmer kritisieren Energiepolitik
  3. Ohne Offshore Wind weder Klimaschutz noch nachhaltige Energieversorgung möglich
  4. Mitgliederumfrage des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH): Industrie unzufrieden mit bundespolitischen Maßnahmen zur Energiewende
  5. Sebastian Averdung neuer EEHH-Vorstandsvorsitzender
  6. Herausragende technische und journalistische Arbeiten zur Energiewende während der WindEnergy Hamburg 2018 ausgezeichnet
  7. Mit „Elisa“-Technologie Offshore-Windturbinen effizienter errichten
  8. Erneuerbare Erfinder gesucht! - Bewerbung für German Renewables Award 2018 gestartet
  9. Norddeutsche Windenergieunternehmen setzen auf Märkte im Ausland – Große Skepsis über Heimatmarkt
  10. Erneuerbare-Energien-Erfinder heißt begehrt!