IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: ProfEC Ventus GmbH

ProfEC Ventus eröffnet "ONE STOP WIND SHOP" für akkreditierte Windmesssysteme und kalibrierte Sensoren

- Ein breites Portfolio aus Messtechnik und Dienstleistungen – jetzt auch online erhältlich

© ProfEC Ventus GmbH© ProfEC Ventus GmbHOldenburg (iwr-pressedienst) - Die ProfEC Ventus GmbH aus Oldenburg hat einen Onlineshop für Windmesstechnik, Windmessmasten und ihre akkreditierten Dienstleistungen an den Start gebracht. Der „One Stop Wind Shop“ ist der einzige seiner Art, der von einem Messinstitut und akkreditiertem Prüflabor mit eigenem Kalibrierlabor betrieben wird. Kunden finden unter https://shop.profec-ventus.com/ eine große Auswahl bewährter Messtechnik. Bei Bedarf bietet ProfEC Ventus auch intensive Beratung und Unterstützung bei der richtigen Auswahl der entsprechenden Messtechnik an. Online, telefonisch und persönlich. Das Angebot reicht vom einzelnen Sensor über komplett kalibrierte und zertifizierte Windmesssysteme, Windmessmasten bis hin zum kompletten, akkreditierten Aufbau und der datentechnischen Betreuung von Windmesskampagnen mittels Messmasten, SoDAR oder LiDAR-Technologien.

„Als akkreditiertes Prüflabor und Kalibrierlabor bieten wir Windmesssysteme mit Zertifikat, welches die Einhaltung einschlägiger Normen und Standards belegt und somit bei quasi allen Banken weltweit Akzeptanz findet“, sagt Geschäftsführer Andreas Jansen. Zur Einhaltung der Anforderungen der FGW Technischen Richtlinie 6 sind zum Beispiel solche Windmessstationen und -kampagnen für Wind- und Ertragsgutachten heranzuziehen, welche durch ein akkreditiertes Prüflabor begutachtet und bewertet wurden. Diese Gutachten wiederum stellen insbesondere in Deutschland die Voraussetzung für Banken und Investoren bei der Finanzierung eines Windparkprojektes dar. „Messsysteme aus unserem One Stop Wind Shop erfüllen weltweit die Ansprüche von Banken und Investoren und sind hinsichtlich ihrer Einhaltung gemäß einschlägiger Normen von FGW, IEC und MEASNET zertifiziert“ ergänzt Jansen.

Ein komfortabler, effizienter Bestellvorgang und ein direkt ersichtliches Angebot sind weitere Vorteile des One Stop Wind Shop. „Der Kunde kann umgehend und jederzeit unser Angebot an Sensoren mit oder ohne Kabel und Stecker, mit oder ohne Kalibrierung etc. einsehen und auch direkt bestellen“, so Jansen. Das reduziert den zeitlichen und administrativen Aufwand sowie die Lieferzeit.

Ferner bietet ProfEC Ventus im One Stop Wind Shop Windmessmasten unter Einhaltung verschiedener Bauvorschriften und statischer Erfordernisse, was insbesondere für Windmessungen außerhalb Deutschlands eine hohe Resonanz findet.„Wir beliefern unsere Kunden weltweit mit Windmessmasten, die den jeweils vorherrschenden nationalen oder lokalen baulichen Anforderungen entsprechen, so dass es keine Probleme bei der Baugenehmigung oder während der Betriebslaufzeit gibt“, so Jansen.

Gleichzeitig können die Kunden im One Stop Wind Shop auch zahlreiche, akkreditierte Dienstleistungen einsehen und anfragen. „Hier bieten wir jedoch zunächst eine ausführlichere Beratung schon während der Angebotsphase, um die individuellen Erfordernisse und die Datengrundlage genau zu erfassen und dem Kunden darauf basierend ein maßgeschneidertes, kosteneffizientes Angebot für seine benötigten Gutachten zu unterbreiten“, sagt Mathias Hölzer, Geschäftsführer und Technischer Direktor des Prüf- und Kalibrierlabors. Bei der Durchführung einer Windmesskampagne mit anschließendem Windgutachten und akkreditierter Ertragsprognose sollten akkreditierte Prozesse gemäß FGW TR6 Hand in Hand greifen. So umfassen zum Beispiel akkreditierte Aufbauberichte für Windmesstechnologie aus dem Labor von ProfEC Ventus oftmals mehr als 120 Seiten, um auch tatsächlich alle Fragen und Punkte zur Einhaltung relevanter nationaler und internationaler Normen und Richtlinien umfassend und mit höchster Präzision zu adressieren. „Wenn im Verfahren die Kette der durch akkreditierte Prüflabore erbrachten Arbeiten und Gutachten abreißt, müssen schlimmstenfalls Prozesse wiederholt werden“, warnt Hölzer. „Das kann erhebliche Kosten z.B. für erneute Standortbesichtigungen und Datenvalidierung hinsichtlich der Integrität und Authentizität nach sich ziehen und verlangsamt den Prozess der Gutachtenerstellung. Diese Notwendigkeit ist, basierend auf unseren Aufbauberichten und Zertifikaten zur Einhaltung aller einschlägigen Standards und Normen, obsolet, da sich weltweit jedes akkreditierte Prüflabor im Nachgang auf unsere akkreditierten Gutachten, Zertifikate und (Aufbau-) Berichte stützen kann“, ergänzt Hölzer.

Download Pressebilder:
- https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/n-a/6983f_E-footer.jpg
- https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/n-a/e479e_3Acc.jpg


Oldenburg, den 2. Oktober 2017


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die ProfEC Ventus GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Andreas Jansen
Geschäftsführer
t: +49 4421 209089-0
f: +49 4421 209089-9
@: info@profec-ventus.com

One Stop Wind Shop:
https://shop.profec-ventus.com
@: shop@profec-ventus.com


ProfEC Ventus GmbH
Im Ofenerfeld 23
D-26127 Oldenburg - Germany

url: www.profec-ventus.com




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »ProfEC Ventus GmbH« verantwortlich.