IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: WKN AG

WKN verkauft schwedisches 25,2 Megawatt-Windprojekt

- Windpark Laxaskogen soll Anfang 2019 in Betrieb gehen

Husum (iwr-pressedienst) - Der Husumer Windparkprojektierer WKN AG hat Ende September das schwedische Windenergieprojekt Laxaskogen an eine private deutsche Investorengruppe verkauft.

Der Windpark wird im Süden Schwedens errichtet. Laxaskogen befindet sich in einem Waldgebiet, das aktiv von der modernen schwedischen Forstindustrie bewirtschaftet wird. Das Gebiet ist daher mit Blick auf die vorhandenen Wege bereits erschlossen und wird für Forstmaschinen und entsprechende Transporte genutzt. Die Inbetriebnahme des Windparks ist für das erste Quartal 2019 geplant. Die Gesamtnennleistung des Windparks Laxaskogen beträgt 25,2 Megawatt. Der Windpark wird aus sieben Anlagen der 3,6-Megawatt-Klasse bestehen. Die WKN AG zeichnet dabei für den Bau des Windparks verantwortlich, der von der schwedischen WKN-Kooperation VKS Vindkraft Sverige AB entwickelt wurde.

Die zur PNE WIND-Gruppe gehörende WKN AG demonstriert somit erneut ihre jahrzehntelange Erfahrung in der Errichtung von schlüsselfertigen Windparks. “Wir freuen uns, dass unsere qualitativ hochwertige Entwicklungsarbeit auf sehr hohes Interesse bei Investoren stößt“, sagt Roland Stanze, Vorstand (COO) der WKN AG. “Wir arbeiten derzeit an weiteren Windenergieprojekten, die bereits baureif entwickelt sind.”

"Ich freue mich sehr über diesen Erfolg. Es ist ein weiterer Schritt, um unsere Position auf den internationalen Windenergiemärkten zu stärken", fügt Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND-Gruppe, hinzu.


WKN AG
WKN AG projektiert, errichtet und betreibt bereits seit 1990 schlüsselfertige Windenergieparks in Deutschland. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften und Joint-Ventures in zahlreichen Ländern Europas, Südafrika und den USA international vertreten. Bislang initiierte und realisierte WKN AG Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 1.350 Megawatt.

Der Hauptsitz der WKN-Unternehmensgruppe ist das Husumer "Haus der Zukunftsenergien", das sich als innovatives Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien etabliert hat. Gut 83 Prozent der WKN-Anteile sind im Besitz der PNE WIND AG, Cuxhaven. Rund 17 Prozent werden dabei von privaten und institutionellen Anlegern im Streubesitz gehalten.


Husum, den 29. September 2017


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die WKN AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Catrin Petersen
Tel.: +49 04841/8944-100
Fax: +49 04841/8944-225
E-Mail: catrin.petersen@wkn-ag.de


WKN AG
Haus der Zukunftsenergien
Otto-Hahn-Straße 12 - 16
25813 Husum

Internet: http://www.wkn-ag.de




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »WKN AG« verantwortlich.