IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: juwi AG

Südafrika: juwi nimmt weitere Photovoltaik-Dachanlage in Betrieb

- Die 1,1 Megawatt-Anlage auf dem Dach des Parkdecks der Brooklyn Shopping-Mall in Pretoria liefert Strom für Ladenmieter
- Zweites juwi-Projekt für Immobilienkonzern Growthpoint

Wörrstadt/Pretoria (iwr-pressedienst) - In unmittelbarer Nähe zu vielen Botschaftsgebäuden, auf dem Dach des 13.000 Quadratmeter großen Parkdecks der Brooklyn Mall glänzen 9.600 Firstsolar-Module in der südafrikanischen Sonne. Ende Januar hat juwi mit dem Bau der Ein-Megawatt-Anlage in Pretoria begonnen, die Inbetriebnahme erfolgt dieser Tage. Geplant und gebaut wurde es von der südafrikanischen Niederlassung der Wörrstädter juwi Gruppe.

Damit hat juwi binnen weniger Monate bereits die zweite große Solaranlage für den Immobilienkonzern Growthpoint errichtet. Ende 2016 hatte juwi für das Unternehmen das Einkaufszentrum Northgate in Johannisburg mit einer Ein-Megawatt-Dachanlage ausgestattet. „Wir erleben seit geraumer Zeit eine steigende Nachfrage von Unternehmen nach PV-Dachlösungen“, erklärt juwi-Südafrika-Geschäftsführer Greg Austin. „Das Potenzial ist beachtlich. juwi verfügt über enormes Know-how in diesem Segment und partizipiert am wachsenden Markt für große Dachanlagen.“

Für das Einkaufszentrum in der Hauptstadt ist es ein Vorzeigeprojekt: Mit dem Strom aus den Solarmodulen werden die Ladenmieter des Einkaufszentrums versorgt, die dadurch ihren Energiebedarf sowohl günstiger als auch deutlich umweltfreundlicher abdecken können. Bislang stammt der Strom für das Einkaufszentrum aus der öffentlichen Stromversorgung – und der ist in Südafrika nun einmal nach wie vor stark von der Kohle geprägt.

Coen Fourie, zuständiger juwi-Projektingenieur: „Die Dachanlage wird knapp zehn Prozent des Gesamtstromverbrauchs des Einkaufszentrums zur Verfügung stellen. Dieser liegt bei 21,4 Millionen Kilowattstunden. Wir rechnen mit einem jährlichen Sonnenstrom-Ertrag von rund zwei Millionen Kilowattstunden.“

Die Installation der 9.600 Dünnschicht-Solarmodule vom Typ First Solar 115W, Version 4, betrug lediglich 71 Tage. Die kommerzielle Inbetriebnahme ist für Mitte April geplant.

Download Pressefoto:
- https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/juwi/Pretoria5.jpg
Bildunterschrift:
Nach 71 Tagen Bauzeit gehen die 9.600 Solarmodule auf dem Dach des Parkdecks der Brooklyn Shopping Mall dieser Tage in Betrieb. Es ist das zweite juwi-Projekt für den südafrikanischen Immobilienkonzern Growthpoint (Bildquelle: juwi).


Zur juwi-Gruppe
Die juwi-Gruppe zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Der Erneuerbare-Energien-Pionier mit starker regionaler Präsenz bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um den Bau und die Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie.
Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz und hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt bei Mainz. Seit Ende 2014 ist die Mannheimer MVV Energie AG Partner und mit 63 Prozent Mehrheitseigentümer der juwi-Gruppe. Die juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten und Niederlassungen präsent. Unser Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durchsetzen.
Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 900 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.000 Megawatt an rund 150 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.500 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.700 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr rund 7,5 Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von rund 2,5 Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 20 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als sieben Milliarden Euro initiiert.


Wörrstadt/Pretoria, den 5. April 2017


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die juwi AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
juwi-Gruppe
Felix Wächter, Pressesprecher
Tel. +49. (0)6732. 96 57-1244
Mobil +49. (0)1520. 93 31 878
E-Mail: waechter@juwi.de


juwi AG
Energie-Allee 1
55286 Wörrstadt

Internet: http://www.juwi.de




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »juwi AG« verantwortlich.