IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Deutsche Windtechnik AG

Sicher, hochwertig und umweltgerecht: Deutsche Windtechnik besteht Zertifizierungsaudits in Großbritannien

Edinburgh/Bremen (iwr-pressedienst) - Die Deutsche Windtechnik Ltd. hat die Zertifizierungsaudits des internationalen Prüfdienstleisters DNV GL im Juni erfolgreich bestanden. Eine Woche lang haben die Prüfer am Firmensitz des Servicedienstleisters in Edinburgh und bei zwei Windparks das Qualitäts-, Arbeitsschutz- und Umweltmanagement untersucht. Die Zertifikate bescheinigen, dass die britische Niederlassung der Deutschen Windtechnik sämtliche Anforderungen an Qualität, Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz (QHSE) erfüllt.

Die QHSE-Abteilung der Deutschen Windtechnik Ltd. in Edinburgh hat die entsprechenden Managementsysteme seit November 2015 kontinuierlich aufgebaut, um den Anforderungen der internationalen Standards für das Arbeitsschutzmanagement (OSHAS 18001: 2007), das Qualitätsmanagement (ISO 9001: 2015) und das Umweltmanagement (ISO 14001:2015) zu entsprechen.

Auszeichnung für die Gefahrenabwehr

„Wir zählen zu den ersten Windenergiefirmen, die die Anforderungen der neuen, in 2015 veröffentlichten Versionen des Qualitäts- und Umweltmanagementstandards erfüllen. Das wird uns beim weiteren Ausbau unserer Aktivitäten in Großbritannien helfen“, freut sich Steven King, QHSE-Manager der Deutschen Windtechnik Ltd. Für die kontinuierliche Qualitätssicherung wird die Einhaltung der Standards alle neun Monate von der DNV GL geprüft.

Der Arbeitsschutz der britischen Einheit machte bereits im letzten Jahr von sich reden: Die QHSE Abteilung entwickelte eine App zur Gefahrenvermeidung, mit der das Unternehmen im Januar dieses Jahres den zweiten Platz bei der Verleihung des renommierten „RenewableUK Energy Health and Safety Award“ für die Gesundheit und Sicherheit im Bereich erneuerbare Energien gewann.

Steven King ergänzt: „Wir haben jetzt eine gute Ausgangslage geschaffen, um unser Managementsystem weiterzuentwickeln und die Anforderungen des neuen ISO 45001 Standards ebenfalls zu erfüllen. Er wird dieses Jahr veröffentlicht und soll für einen noch umfassenderen Arbeits- und Gesundheitsschutz sorgen.“ Die Investition in dieses Projekt setzt ein Zeichen auf dem britischen Markt und zeigt, dass sich das Unternehmen dazu verpflichtet, die höchsten Anforderungen an QHSE-Standards über alle Projekte hinweg zu erfüllen.


Über die Deutsche Windtechnik AG
Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet europaweit das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Das Unternehmen arbeitet Onshore als auch Offshore. Über 3.500 Windenergieanlagen werden europaweit betreut, davon 2.800 im Rahmen von festen Wartungsverträgen (Basiswartung und Vollwartung Onshore). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion und Fuhrländer.
Die Deutsche Windtechnik Ltd. beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter. Das Unternehmen wurde im August 2015 als Tochterfirma der Deutschen Windtechnik AG im schottischen Edinburgh gegründet.


Edinburgh/Bremen, den 7. Juli 2016


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Deutsche Windtechnik AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Karola Kletzsch, Unternehmenskommunikation
Deutsche Windtechnik AG
Tel: + 49 (0)421 – 69 105 330
mobil: + 49 (0)172- 263 77 89
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.com


Deutsche Windtechnik AG
Stephanitorsbollwerk 1
28217 Bremen

Internet: http://www.deutsche-windtechnik.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsche Windtechnik AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsche Windtechnik AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Deutsche Windtechnik AG

  1. Deutsche Windtechnik erhält Zuschlag für die Wartung von Senvion 6.2M – alle installierten Senvion-Leistungsklassen im Service
  2. Deutsche Windtechnik gründet in Taiwan - Erster großer Servicevertrag für Offshore Windpark Yunlin
  3. Deutsche Windtechnik SARL übernimmt weitere Vollwartungsverträge für Senvion-Anlagentechnik in Frankreichs Osten
  4. Deutsche Windtechnik wird Anteilseigner der niederländischen Gruppe OutSmart B.V.
  5. Deutsche Windtechnik gründet neue Einheit in den USA – Großes Potenzial für unabhängigen Service weltweit
  6. Deutsche Windtechnik erhält Enercon-Großauftrag: Vollwartung inklusive äußerer Schäden für 25x E-70 und E-82
  7. Deutsche Windtechnik erwirbt variable Rotorblatt-Klemmsysteme auf Hamburg WindEnergy 2018
  8. Deutsche Windtechnik übernimmt sämtliche Offshore-Wartungsverträge vom niederländischen Baukonzern Ballast Nedam N.V.
  9. Deutsche Windtechnik erhält neuen Großauftrag in Großbritannien über Instandhaltung von 61 Windenergieanlagen vom Typ Siemens SWT 2.3
  10. Deutsche Windtechnik und Vattenfall stärken ihre Offshore-Servicepartnerschaft – neue Verträge für OWP DanTysk und OWP Sandbank

Über Deutsche Windtechnik AG

Die Deutsche Windtechnik AG mit Hauptsitz in Bremen bietet in Europa und den USA das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an.

Das Unternehmen arbeitet sowohl onshore als auch offshore. Über 3.000 Windenergieanlagen werden europaweit von über 1.000 Mitarbeitern im Rahmen von festen Wartungsverträgen betreut (Basiswartung und Vollwartung). Der Fokus der Anlagentechnik liegt auf Maschinen der Hersteller Vestas/NEG Micon, Siemens/AN Bonus, Nordex, Senvion, Fuhrländer, Gamesa und Enercon.

Sicherheit, Arbeitsschutz sowie Umweltschutz stehen bei der Deutschen Windtechnik an oberster Stelle, deshalb sind alle Leistungen nach ISO 9001:2015, BS OHSAS 18001:2007, ISO 14001:2015 zertifiziert.

Weitere Informationen zu Deutsche Windtechnik AG

Ansprechpartner Presse bei Deutsche Windtechnik AG

Karola Kletzsch
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.de

Karola Kletzsch

Pressekontakt

Karola Kletzsch

Karola Kletzsch
Deutsche Windtechnik AG
E-Mail: k.kletzsch@deutsche-windtechnik.de