IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH

Endspurt für Bewerbungen zum German Renewables Award 2015

- EEHH-Cluster prämiert innovative Akteure und Projekte der Erneuerbare-Energien-Branche

Hamburg (iwr-pressedienst) - Neuartige Speicherlösungen, Energieversorgungskonzepte - in den vergangenen drei Jahren haben eine Vielzahl innovativer Erneuerbare-Energien-Projekte den German Renewables Award gewonnen. Nur noch bis zum 5. Juni 2015 können sich Interessierte in den Kategorien „Produktinnovation des Jahres“, „Projekt des Jahres“ und „Studentenarbeit des Jahres“ bewerben sowie für die Kategorie „Lebenswerk“ nominiert werden. Die feierliche Preisverleihung fi ndet am 3. Dezember 2015 im Rahmen der Fünf-Jahres-Feier des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) im Empire Riverside Hotel Hamburg statt.

„Nach dem Gewinn des German Renewables Award habe ich weitere Windräder und Solaranlagen mit der von mir entwickelten Methode geprüft. Ich habe viele Menschen kennen gelernt, die genau wie ich hinter dem Ausbau der dezentralen Energieversorgung stehen“, so Jenny Bünger, FGH GmbH, Preisträgerin in der Kategorie „Studentenarbeit des Jahres Windenergie“ 2014. Die Entwicklung von Schutzkonzepten für Erzeugungsanlagen auf Mittel- und Hochspannungsebene, die Schwankungen im Stromnetz berücksichtigen, bescherte ihr die Auszeichnung. Aktuell setzt sich Jenny Bünger für eine standardisierte Typprüfung zum Schutz von Windenergieanlagen ein.

In jeder Preiskategorie verleiht das EEHH-Cluster einen Preis. Die Entscheidung über die Gewinner fällt eine unabhängige hochkarätige Jury. Die Auszeichnung beinhaltet für „Produktinnovation des Jahres“, „Projekt des Jahres“ und „Lebenswerk“ ein Zertifi kat, eine Trophäe und ein Jahr kostenlosen Eintritt zu allen EEHH-Veranstaltungen. Für die „Studentenarbeit des Jahres“ (Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit) gibt es ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

Die Jury besteht aus: Prof. Dr. Jens Born, FH Flensburg; Prof. Dr. Maximilian Gege, B.A.U.M. e.V.; Dr. Kai Hünemörder, Zentrum für Energie-, Wasser, und Umwelttechnik (ZEWU); Dr. Daniela Jacob, Climate Service Center Hamburg; Dr. Gerd Meier zu Köcker, VDI/VDE-IT Innovation + Technik GmbH; Prof. Dr. Andreas Reuter, Fraunhofer IWES (Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik); Andreas Schröter, Director der Division Certifi cation bei DNV GL Energy; und Rüdiger Theophil, Frankfurt School of Finance & Management.

Alle Informationen zur Teilnahme am German Renewables Award 2015 auf:
www.eehh.de/gr


Hamburg, den 3. Juni 2015


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Frau Astrid Dose, Erneuerbare
Energien Hamburg Clusteragentur GmbH, gerne zur Verfügung.


Pressekontakt:
Astrid Dose
Projektleitung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Tel: 040 / 69 45 73-12
Fax: 040 / 69 45 73-29
E-Mail: Astrid.Dose@eehh.de


Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH
Wexstrasse 7, 10. OG
D- 20355 Hamburg

Internet: http://www.eehh.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH

  1. Bewerbungsfrist für German Renewables Award 2019 bis 31.5. verlängert
  2. Ohne Offshore Wind weder Klimaschutz noch nachhaltige Energieversorgung möglich
  3. Mitgliederumfrage des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH): Industrie unzufrieden mit bundespolitischen Maßnahmen zur Energiewende
  4. 100-Tage-Bilanz der Bundesregierung: Norddeutsche Energieunternehmer kritisieren Energiepolitik
  5. Sebastian Averdung neuer EEHH-Vorstandsvorsitzender
  6. Erneuerbare Erfinder gesucht! - Bewerbung für German Renewables Award 2018 gestartet
  7. Norddeutsche Windenergieunternehmen setzen auf Märkte im Ausland – Große Skepsis über Heimatmarkt
  8. Erneuerbare-Energien-Erfinder heißt begehrt!
  9. Herausragende technische und journalistische Arbeiten zur Energiewende während der WindEnergy Hamburg 2018 ausgezeichnet
  10. Mit „Elisa“-Technologie Offshore-Windturbinen effizienter errichten