IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: WPD AG

OWP Butendiek zieht positive Zwischenbilanz: Rammarbeiten stehen kurz vor Abschluss und zeigten die geringsten je gemessenen Schallwerte

Bremen (iwr-pressedienst) - Eine positive Zwischenbilanz für den Bau des Offshore Windparks Butendiek zieht der Bremer Planer und Betreiber wpd. „Wir stehen kurz vor der Beendigung der Rammarbeiten, liegen sehr gut im Zeitplan und haben die vorgegebenen Schallwerte unterschritten“, freut sich Butendiek- und wpd-offshore-Geschäftsführer Achim Berge Olsen. 71 der insgesamt 80 Gründungsstrukturen wurden seit April gesetzt – voraussichtlich Anfang der nächsten Woche werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Danach werden die weiteren Transition Pieces, die Verbindungsstücke zwischen Fundament und Anlagen-Turm gesetzt, von denen zur Zeit bereits 1/3 installiert wurden. Das Umspannwerk war planmäßig Ende Mai errichtet worden.

„Wir haben gezeigt, dass wir mit den modernen Schallschutzmaßnahmen erfolgreich waren. Die vorgegebenen Schallwerte wurden unterschritten und wir konnten insgesamt die besten Werte aller bisher in der Nordsee errichteten Windparks erreichen“, so Berge Olsen. Die Daten-Analysen des ökologischen Begleitmonitorings zeigen keine messbaren Veränderungen der Schweinswalpopulation in der Umgebung des Offshore-Windparks Butendiek. Aufwändige Zählungen mit Flugzeugen und Schiffen zur Untersuchung der Schutzgüter Vögel und Meeressäuger als Teil des ökologischen Begleitmonitorings werden - wie nach BSH Standard Meeresumwelt vorgesehen - durch die unabhängigen Fachexperten der Husumer Bioconsult GmbH mindestens zwei Jahre vor Baubeginn, über die gesamte Bauphase und 3-5 Jahre während der Betriebsphase durchgeführt. „Eine Analyse der Daten zeigt , dass Schweinswale weiterhin im Umfeld der Baustelle anwesend sind und ergab zudem keine Hinweise auf eine Abnahme der Population. Für uns heißt das, dass unsere tatsächlich sehr aufwändigen und kostenintensiven Schallschutzmaßnahmen greifen und funktionieren“, so Berge Olsen.

An den beiden langfristig betriebenen POD-Stationen, an denen die Anwesenheit von Schweinswalen akustisch aufgezeichnet werden, wurden in diesem Jahr Werte aufgezeichnet, die recht gut den Erfahrungen der Vorjahre entsprechen. „Die Häufigkeit von Schweinswalen an den beiden POD-Stationen hat saisonal bedingt seit März diesen Jahres zugenommen. Ein abnehmender Trend ist nicht erkennbar. An der Station BU1, die sehr nahe am Baugebiet liegt, wurden im Mai und Juni die höchsten Werte aufgezeichnet. Bestandsverlauf und Bestandshöhe sind somit normal und das Schweinswalaufkommen so häufig wie in den Vorjahren“, so Berge Olsen weiter.

Entsprechende Kurzberichte mit Hydroschall- und C-POD Ergebnissen wurden am Anfang für jeden einzelnen Standort und mittlerweile für jeweils vier Standorte und der entsprechenden Rammung zusammengefasst binnen wenigen Tagen nach Errichtung der Fundamente erstellt und kontinuierlich den zuständigen Behörden, BSH, BMU, BfN, UBA, BMWI und BMVBS, zur Verfügung gestellt. „Wir schätzen die sehr gute Kooperation mit den Behörden und glauben, den Anforderungen mit großer Transparenz nachzukommen. Das ist unser Ziel und auch das unserer Partner, weil wir die Problematik verstehen und ernst nehmen“, erklärt Berge Olsen.

wpd hat das Projekt Butendiek entwickelt und ist Mitgesellschafter und verantwortlicher Projektmanager in der Bau- und Betriebsphase. Im März 2014 begannen die vorbereitenden Arbeiten im Baufeld und im Herbst 2014 werden die ersten Windenergieanlagen installiert und sukzessive in Betrieb genommen, im Sommer 2015 sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen sein. Der Offshore-Windpark Butendiek wird rund 370.000 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen.


Eckdaten Offshore-Windpark Butendiek :
• 80 Anlagen mit zusammen 288 MW
• Lage in der deutschen Nordsee ca. 32 km westlich von Sylt
• geringe Wassertiefen (17-22 Meter) und gute Bodenverhältnisse
• Zusammenarbeit mit namhaften Lieferanten: Siemens (Siemens SWT 3.6-120 Turbinen), Ballast Nedam (Monopiles), Visser Smit (interne Parkverkabelung), Fabricom/GdF Suez (Umspannstation)
• Netzanschluss über das SylWin-Cluster
• Inbetriebnahme: Sukzessive Inbetriebnahme nach Installation der Turbinen ab Herbst 2014, Fertigstellung des gesamten OWP Butendiek im Juni 2015
• Energieproduktion: Rund 1.290 GWh/a, das entspricht einer Versorgung von rund 370.000 Haushalten
• Gesamtinvestitionssumme: 1,3 Mrd. Euro



Bremen, den 17. Juli 2014


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die wpd
AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Christian Schnibbe,
Manager PR & Marketing wpd AG, gerne zur
Verfügung.

Pressekontakt
Christian Schnibbe
Manager PR & Marketing
Tel: +49 (421) 16866-25
E-Mail: c.schnibbe@wpd.de


wpd AG
Stephanitorsbollwerk 3 (Haus LUV)
28217 Bremen
Internet: http://www.wpd.de

OWP Butendiek GmbH & Co KG
Stephanitorsbollwerk 3 (Haus LUV)
28217 Bremen


wpd-News über RSS:
https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/wpd.php



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der WPD AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »WPD AG« verantwortlich.

Die Pressemitteilung "OWP Butendiek zieht positive Zwischenbilanz: Rammarbeiten stehen kurz vor Abschluss und zeigten die geringsten je gemessenen Schallwerte" von WPD AG ist auch in folgenden Sprachen abrufbar


Weitere Pressemitteilungen von wpd AG


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von wpd AG

  1. wpd erhält Zuschlag für über 100 MW in Polen
  2. wpd startet mit spanischen 200-Megawatt-Projekten
  3. wpd sichert Finanzierung des Offshore-Windparks Nordergründe
  4. wpd erschließt mit Eintritt in die USA neuen Windenergiemarkt
  5. Die günstigsten Offshore-Projekte werden durch das neue EEG verhindert!
  6. wpd reicht Verfassungsbeschwerde gegen das Windenergie-auf-See-Gesetz ein
  7. wpd startet durch beim Bau von Windparks in Finnland
  8. wpd nimmt Offshore-Windpark Butendiek in Betrieb
  9. OWP Butendiek produziert die ersten Kilowattstunden
  10. Stadtwerke geschätzter Partner beim Ausbau der Windenergie

Über wpd AG

wpd ist ein weltweit agierender Entwickler und Betreiber von Windparks an Land und auf See. In den vergangenen 20 Jahren hat die Unternehmensgruppe 2.180 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 4.400 MW realisiert. 1.600 MW befinden sich aktuell im Eigenbestand. 2.000 Mitarbeiter engagieren sich für den Ausbau der Windenergie in 18 Ländern. So plant wpd national und international Vorhaben in den Größenordnungen von 8.050 MW onshore und 5.300 MW offshore.

Seit Jahren erhält wpd das erstklassige Rating A durch die Agentur Euler Hermes (Allianz Gruppe). Diese externe Bewertung der Bonität verdeutlicht neben der positiven Status-Quo-Analyse auch die sehr guten Zukunftsperspektiven unseres Unternehmens.

wpd hat die Windindustrie seit ihren Anfängen maßgeblich mitgeprägt. Der Grundstein des Unternehmens wurde 1996 in Bremen gelegt. Bis heute befindet sich die Firmenzentrale in der Hansestadt. Aus einem einstigen Zwei-Mann-Betrieb ist in zwei Jahrzehnten ein solides mittelständisches Unternehmen gewachsen.

Weitere Informationen zu wpd AG

Ansprechpartner Presse bei wpd AG

Christian Schnibbe
E-Mail: c.schnibbe@wpd.de
Telefon: 0421 / 16866-10