IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Nordex AG

Nordex AG setzt Wachstumskurs fort

Nordex AG setzt Wachstumskurs fort
Erstes Halbjahr 2000/01: Umsatz plus 26 %, Auftragseingang plus 60 %

Hamburg (iwr-mailservice) - Die Nordex AG, einer der führenden
Hersteller von Windkraftanlagen, hat ihren Umsatz in den ersten sechs
Monaten des Geschäftsjahres 2000/2001 (1.10.00 - 31.3.01) gegenüber dem
Vergleichszeitraum des Vorjahres um 26 Prozent auf rund 130 Mio. Euro
erhöht. Den Auftragseingang steigerte die Gesellschaft sogar um 60 Prozent
auf 226 Mio. Euro.

Diese positive Entwicklung geht wesentlich auf die steigende Nachfrage
im Ausland zurück. Der Exportanteil am Halbjahresumsatz betrug erstmals
rund 50 Prozent. Vor allem die Nordex-Niederlassungen in Nordamerika,
China und Spanien schlossen in den letzten Wochen zahlreiche Großaufträge
ab. In Deutschland profitierte das Unternehmen von Trend zu
Windkraftanlagen der Megawattklasse. Nordex bietet die derzeit größte
Serien-Windkraftanlage der Welt an, die bereits in einer Kleinserie
erfolgreich errichtet worden ist. Effekte aus dem Börsengang zum 2. April
2001 sind im Berichtszeitraum noch nicht wirksam geworden.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) der Gesellschaft ist mit 5,1
Mio. Euro (minus 1,9 Prozent) aufgrund verschiedener Sondereffekte
gegenüber dem Vergleichszeitraum leicht rückläufig. Hier schlagen sich vor
allen die geplanten Anlaufverluste der Rotorblattproduktion, die
Zentralisierung im Großraum Hamburg sowie der Aufbau eigener Strukturen
zum Börsengang nieder. Außerdem investiert die Gesellschaft derzeit
jeweils rund 15 Mio. Euro in eine industrielle Flügelproduktion und in die
Entwicklung einer 5-Megawatt Offshoreanlage. Dadurch will Nordex seine
führende technologische Position im Wachstumssegment der Megawattanlagen
weiter ausbauen.


Für das laufende Jahr erwartet Nordex ein Umsatzvolumen von rund 350
Mio. Euro. Das entspräche einem Wachstum von etwa 28 Prozent gegenüber dem
Geschäftsjahr 1999/2000. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen wird mit rund
13 Mio. Euro das Niveau des Vorjahres halten. Nach Entfallen der
Sondereffekte erwartet das Unternehmen ab dem kommenden Geschäftsjahr eine
steigende Margenentwicklung.

Die Nordex AG ist seit dem 2. April 2001 am Neuen Markt der Frankfurter
Wertpapierbörse notiert (WKN 587 357). Als Managementholding steuert und
koordiniert die Gesellschaft ihre fünf 100-prozentigen
Tochtergesellschaften Nordex Energy GmbH, Südwind Energy GmbH, NPV Planung
& Vertrieb GmbH, Nordex Rotor GmbH, Nordex Automation GmbH. Zur Zeit
beschäftigt die Nordex-Gruppe etwa 650 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr
1999/2000 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 272,7 Mio. Euro.
Weltweit ist Nordex in 17 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften
vertreten. Bereits jede zweite Windkraftanlage exportierte das Unternehmen
im letzten Jahr ins Ausland.


Hamburg, den 30. Mai 2001


Veröffentlichung honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex AG wird
freundlichst erbeten.


---------------------------------------------------------------------
In der Pressedatenbank recherchierbar unter http://www.iwrmailservice.de

---------------------------------------------------------------------


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Ralf Peters, Nordex AG,
gerne zur Verfügung.
Bornbarch 2,
22848 Norderstedt

Tel: 040/500 98 100
Fax: 040/500 98 333
E-mail:RPeters@nordex-online.com
Internet: http://www.nordex-online.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex AG« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...