IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH

Andalusien setzt auf Erneuerbare Energien

Gelsenkirchen (iwr-pressedienst) - Sein Klima und seine geographischen Lage verwandeln Andalusien im Süden von Spanien zum idealen Standort für die Förderung und Entwicklung von erneuerbaren Energien. Andalusien verfügt über die höchste Sonnenstrahlung innerhalb Europas, große Mengen von Biomasse aus dem Agrarsektor und gute Standortbedingungen für die Nutzung von Windenergie.

Die Andalusische Regionalregierung hat dieses große Potenzial erkannt und verabschiedete für den Zeitraum von 2007 bis 2013 den Andalusischen Plan für Nachhaltige Energienutzung (PASENER). Der Plan sieht vor, den Anteil der erneuerbaren Energien an der Energieversorgung bis zum Jahr 2013 auf 28% auszubauen. Für ausländische Investoren stehen in Andalusien verschiedene Förderprogramme zur Verfügung. Für Unternehmen aus dem Sektor der erneuerbaren Energien besteht die Möglichkeit, Finanzhilfen zu erhalten, wenn sie in Andalusien Komponenten herstellen oder Anlagen zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen bauen.

In Andalusien soll ein Industriecluster für erneuerbare Energien entstehen. Dabei setzen Regierung und Unternehmen auf internationale Kooperationen, insbesondere mit Ländern wie Deutschland, in denen sich die entsprechenden Märkte und Branchen bereits sehr weit entwickelt haben.

Die Anbahnung solcher Kooperationen steht im Zentrum eines Seminar- und Matchmaking-Events, das die Andalusische Agentur für Außenhandelsförderung (Extenda) am 17.06.2009 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen durchführt.

Insgesamt 14 andalusische Unternehmen und Institutionen aus den Bereichen Wind-, Solar- und Bioenergie nehmen an der Veranstaltung teil. Die jeweiligen Kompetenzprofile und Kooperationsinteressen können bereits im Vorfeld der Veranstaltung im Internet eingesehen werden.

Weitere Informationen: http://www.wipage.de/andalucia


Gelsenkirchen, den 18. Mai 2009


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Wolfgang Jung,
Projektleiter Zukunftsenergien Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH, gerne zur Verfügung.

Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
Tel: 0209 / 167-1005
Fax: 0209 / 167-1001
E-mail: energie@wipage.de
Internet: http://www.wipage.de



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...