IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW

Förderwettbewerb "Energie.NRW" gestartet

Düsseldorf (iwr-pressedienst) - Gesucht: Die besten Ideen zum Thema Energie der Zukunft in Nordrhein-Westfalen - unter diesem Motto steht der zweite Förderwettbewerb Energie.NRW, den Wirtschaftsministerin Christa Thoben im Rahmen des EU-NRW-Programms - "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007 - 2013" (EFRE) gestartet hat.

"Unternehmen, Forschungseinrichtungen und kommunale Akteure sind erneut aufgerufen, ihre Projektvorschläge einzureichen und sich dem Wettbewerb um die besten Ideen zu stellen", so die Ministerin.

Der neue Förderwettbewerb unterscheidet sich vom vorangegangenen durch die Fokussierung auf die Schwerpunkte des nordrhein-westfälischen Energiewirtschaftsclusters. Daher sind insbesondere Projektvorschläge aus den Bereichen gewünscht, in denen Nordrhein-Westfalen bereits gut aufgestellt ist, wie z.B. in den Bereichen Kraftwerkstechnik, Photovoltaik oder Biomasse. Ziel des Wettbewerbs ist es, vorhandene Stärken im Energiebereich zu stärken, um damit die technologische Kompetenz der nordrhein-westfälischen Wirtschaft auszubauen und ihre Wettbewerbsposition weiter zu verbessern.

Ministerin Thoben: "Gerade in Zeiten wie diesen sind Kreativität und Engagement gefordert. Das sind Eigenschaften, die den Standort Nordrhein-Westfalen auszeichnen. Ich gehe deshalb davon aus, dass wir auch in dieser Wettbewerbsrunde wieder hervorragende Beiträge erhalten werden."

Weitere Informationen:

http://www.ziel2.nrw.de


Informationen zu den 16 Clustern in Nordrhein-Westfalen finden Sie im Portal

http://www.wirtschaft.nrw.de


Ansprechpartner Förderwettbewerb Energie.NRW:
Forschungszentrum Jülich GmbH
Projektträger ETN
Dr. Bernd Steingrobe / Frank Kohlhage
Karl-Heinz-Beckurts-Str. 13
52428 Jülich
Telefon: 02461 690-601

Weitere Informationen und Download des Wettbewerbsaufrufs:
http://www.fz-juelich.de/etn


Düsseldorf, den 18. Mai 2009



Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Forschungszentrum Jülich GmbH - Projektträger ETN wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen stehen Ihnen Herr Dr. Bernd Steingrobe sowie Herr Frank Kohlhage, Forschungszentrum Jülich GmbH - Projektträger ETN gerne zur Verfügung.

Karl-Heinz-Beckurts-Str. 13
52428 Jülich
Telefon: 02461 690-601



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...