IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Phoenix Solar AG

Phoenix Solar AG weiht 6,5 Megawatt Solarkraftwerk ein- Feierliche Einweihung zusammen mit Finanzierungspartner KGAL - Bislang größtes Solarprojekt


Sulzemoos (iwr-pressedienst) - Die Phoenix Solar AG hat am 1. April zusammen mit dem Finanzierungspartner KGAL sowie zahlreichen Gästen die Inbetriebnahme ihres bislang größten Solarparks in La Solana, Spanien, gefeiert. Das Sonnenkraftwerk liegt in der Region Castilla-La Mancha, etwa 200 km südlich von Madrid. Es verfügt über eine Spitzenleistung von 6,5 Megawatt und speist seit Ende März umweltfreundlichen Strom in das Netz des örtlichen Stromversorgers Union Fenosa ein.

Redner bei der spanischen Feier waren die Vizepräsidentin der Region Castilla-La Mancha, María Luisa Araújo, der Bürgermeister von La Solana, Diego García-Abadillo, Rufino Vigil als Vertreter der Union Fenosa, Francisco Conesa Cervantes, Geschäftsführer der Phoenix Solar S.L. in Madrid, Dr. Klaus Wolf, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL und Dr. Torsten Hass, Vorstand der Phoenix Solar Energy Investments AG.

Phoenix Solar hat das La Solana Projekt zusammen mit einem spanischen Partner entwickelt. Als Generalunternehmer war Phoenix für Planung, Bauleistung und die schlüsselfertige Übergabe an die KGAL sowie die Betriebsführung verantwortlich. Die Elektroarbeiten hat das spanische Unternehmen SDEM TEGA S.A. im Unterauftrag ausgeführt. Die Finanzierung des Solarparks erfolgt über den dritten Solarenergie-Publikumsfonds der KGAL, den InfraClass Energie 3. Zahlreiche private Investoren haben sich über diesen geschlossenen Fonds am Betrieb des Solarparks in einer der sonnenreichsten Regionen Europas beteiligt.

Der erwartete Stromertrag in La Solana beträgt 1.580 Kilowattstunden (kWh) pro Kilowatt Spitzenleistung und ist somit um rund 50 Prozent höher als an einem günstigen Standort in Süddeutschland. Die 40.320 kristallinen Module liefern auf einer Fläche von rund 21 Hektar einen Jahresertrag von rund 9,8 Millionen kWh, womit rund 11.000 Personen bzw. 70 Prozent der Einwohner der Stadt La Solana mit Strom versorgt werden können.

"Spanien ist ein sehr interessanter Solarmarkt – insbesondere wegen der hohen Einstrahlung und der damit verbundenen Erträge, aber auch aufgrund der weitsichtigen spanischen Förderung von alternativen Energien. Wir sind stolz darauf, dass wir die Erfahrungen, die wir im Kraftwerksbau in Deutschland sammeln konnten, nun auch ins Ausland exportieren und gewinnbringend einsetzen können", so Dr. Torsten Hass, Vorstand der Phoenix Solar Energy Investments AG.


Download Pressefoto: https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/PhoenixSolar/PhoenixSolar_EinweihungLaSolana.jpg

Bitte geben Sie als Quelle des Fotos die Phoenix Solar AG an.


Über die Phoenix Solar AG

Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international führendes Photovoltaik-Systemhaus. Bis Juni 2007 firmierte das 1999 gegründete Unternehmen als Phönix SonnenStrom AG. Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 belaufen sich auf 260 Millionen Euro Gesamtumsatz mit einem EBIT von 22,3 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet der Phoenix Solar Konzern im In- und Ausland einen Umsatz von deutlich über 300 Millionen Euro. Phoenix Solar plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist Fachgroßhändler für Sonnenstrom Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Führend ist der Konzern in der Photovoltaik-Systemtechnik. Dabei liegt der Fokus auf der konsequenten Senkung der Systemkosten. Mit einem deutschlandweiten Vertrieb und Tochtergesellschaften in Spanien und Singapur sowie einer Beteiligung in Italien hat der Konzern derzeit über 160 Beschäftigte. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Am 25. März 2008 wurden die Aktien des Unternehmens in den Technologieindex TecDAX der Deutschen Börse AG aufgenommen.



Über die KGAL (KG Allgemeine Leasing GmbH & Co)

Die KGAL engagiert sich seit vier Jahrzehnten als Finanzdienstleister für großvolumige Projekte. Ihre daraus gewonnene Erfahrung und Expertise setzt sie heute in den zwei Unternehmensbereichen "Funds and Asset Management" sowie "Corporate Solutions" für ihre Kunden optimal um: Zum einen gilt es, der Nachfrage von Investoren nach zukunftsweisenden Anlageprodukten professionell zu begegnen, zum anderen, den wachsenden Finanzierungsbedarf der Wirtschaft wie auch der öffentlichen Hand innovativ abzudecken. Mit einem Neugeschäftsvolumen 2007 von EUR 3,3 Mrd. und einem verwalteten Investitionsvolumen von rund EUR 30 Mrd. (Bestandsvolumen zu Anschaffungswerten) gehört sie dabei zu den leistungsstärksten und erfolgreichsten Unternehmen in der Branche. Als einer der führenden Fondsinitiatoren in Deutschland bietet die KGAL Investoren seit 30 Jahren zukunftsweisende, renditeorientierte Investitionschancen. Rund 112.000 private und institutionelle Investoren haben ihr dabei bis 31.12.2007 für insgesamt 308 Fonds Eigenkapital in Höhe von ca. EUR 9,8 Mrd. anvertraut.


Sulzemoos, den 04. April 2008


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Phoenix Solar AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Frau Andrea Zepf, Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit Phoenix Solar AG, gerne zur Verfügung.
Hirschbergstr. 8
D-85254 Sulzemoos
Tel: 08135-938-313
Fax: 08135-938-399
E-mail: a.zepf@phoenixsolar.de
Internet: http://www.phoenixsolar.de


Phoenix Solar AG-News über RSS:
https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/phoenix.php



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Phoenix Solar AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Phoenix Solar AG« verantwortlich.

Die Pressemitteilung "Phoenix Solar AG weiht 6,5 Megawatt Solarkraftwerk ein- Feierliche Einweihung zusammen mit Finanzierungspartner KGAL - Bislang größtes Solarprojekt" von Phoenix Solar AG ist auch in folgenden Sprachen abrufbar

Daten werden geladen...
Daten werden geladen...