IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Chile will Zukunftsenergien stark ausbauen - Energieminister informiert im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (iwr-pressedienst) - Chile bietet deutschen Anbietern von Energietechnologien interessante Möglichkeiten. Das wirtschaftlich stabile Land, das sich seit Jahren auf einem für Lateinamerika überdurchschnittlichen Wachstumskurs befindet, plant zahlreiche Projekte zur nachhaltigen Energieversorgung. Der Wissenschaftspark Gelsenkirchen veranstaltet nun gemeinsam mit der chilenischen Botschaft und mit Unterstützung der EnergieAgentur.NRW am Donnerstag, den 11. Oktober 2007, eine halbtägige Informationsveranstaltung zum „Energiemarkt Chile“, an der auch der chilenische Energieminister, Marcelo Tokman Ramos mit einer hochrangigen Delegation teilnehmen wird.

Minister Tokman wird die aktuelle Situation und zukünftige Projekte hinsichtlich der chilenischen Energiepolitik vorstellen. Derzeit deckt das Land seinen Energiebedarf überwiegend aus Erdöl, Erdgas, Holz und Wasserkraft und ist dabei zu über zwei Dritteln von Importen abhängig. Die chilenische Regierung will den Energiemarkt, der in privater Hand ist, diversifizieren, die Importabhängigkeit reduzieren und die Energieeffizienz verbessern. Von 2006 bis 2010 sollen 15% der Stromversorgung aus nicht konventionellen Energiequellen gedeckt werden. Seit 2005 werden Erneuerbare Energien in Chile per Gesetz besonders gefördert. Bei der Veranstaltung im Wissenschaftspark stehen die „Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen“ im Vordergrund. Bereits zugesagt haben auch chilenische Unternehmen, etwa das weltgrößte Kupferunternehmen CODELCO, das die Energieversorgung mehrerer Minen ausschreiben will.

Weitere Informationen sind abrufbar im Internet unter:
https://www.energiekalender.de/anzeige/adresse.php?eintrag=1200623

Termin und Ort:
11.10. - Energiemarkt Chile: Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen (Wissenschaftspark Gelsenkirchen)


Gelsenkirchen, den 05. September 2007


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an den Wissenschaftspark Gelsenkirchen wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Patrick Jüttemann, Wissenschaftspark Gelsenkirchen, gerne zur Verfügung.

Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
Tel: 0209 / 167-1011
Fax: 0209 / 167-1001
E-mail: energie@wipage.de
Internet: http://www.wipage.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Wissenschaftspark Gelsenkirchen | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Wissenschaftspark Gelsenkirchen« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Wissenschaftspark Gelsenkirchen