IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: IWR, LZE, WTG

7. Fachtagung WINDTECH® in Grevenbroich – Jobbörse zur Vermittlung von Fachkräften – Unternehmen präsentieren aktuelle technische Entwicklungen

Münster (iwr-pressedienst) – Im Jahr 2005 wurden weltweit Windenergieanlagen mit einer Leistung von rd. 11.500 MW (2004: rd. 8.300 MW) neu errichtet. Die Windenergieindustrie hat damit ihr bislang bestes Jahresergebnis erreicht. Die globale Windenergie-Gesamtleistung stieg 2005 von ca. 47.500 MW in 2004 um 24 % auf etwa 59.000 MW an. Trotz eines Rückgangs der Neuinstallationen auf dem nationalen Markt um 11 % auf ca. 1.800 MW in 2005 (2004: rd. 2000 MW) führt Deutschland im internationalen Vergleich das Länderranking mit ca. 18.300 MW Windleistung weiter deutlich vor Spanien (rd. 10.000 MW) und den USA (rd. 9.200 MW) an.

Im Zuge des expandierenden Windenergie-Weltmarktes gewinnt der Export für die deutsche Windindustrie immer stärker an Bedeutung. Der Nachfrageanstieg aus dem Ausland beschert den deutschen Herstellern und Zulieferunternehmen derzeit eine gefüllte Auftragspipeline. Dabei kommt den Unternehmen ihr technischer Know-how Vorsprung zugute, den die nationale Windindustrie in den letzten Jahren v.a. aufgrund der hohen Dynamik des nationalen Onshore-Marktes erzielen konnte. Im Bundesland NRW profitieren v.a. die im Bereich Antriebstechnik tätigen Unternehmen der Zulieferindustrie von dem internationalen Windenergieboom.

Der industriewirtschaftliche Stellenwert der Windbranche ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Fachkräften, die den speziellen Anforderungsprofilen von Unternehmen der Windindustrie entsprechen. Untersuchungen zufolge entfallen 2004 auf Bundesebene bis zu 65.000 Arbeitsplätze auf den Windenergiesektor.

Die 7. Fachtagung WINDTECH® 2006 findet am 26. und 27. September in Grevenbroich statt und bietet einen Überblick über die technischen und wirtschaftlichen Perspektiven der Windenergienutzung auf nationaler und internationaler Ebene. Erstmals werden Unternehmen und Institutionen auf der Windtech 2006 im Rahmen eines Veranstaltungsschwerpunktes ihre technischen Neuentwicklungen und Ideen präsentieren. Workshops zu den Themen „Arbeitssicherheit“, „Technische Dokumentation und CE-Kennzeichnung“, „Windenergie und Finanzen“ (Windindex, Windfonds, Aktienindex und JI/CDM) und „Exportchancen in Nordamerika“ sowie eine Windenergie-Jobbörse bilden weitere Schwerpunkte. Während der Jobbörse können sich Firmenvertreter aus der Windkraft-Branche mit Bewerbern/-innen vor Ort zu konkreten Bewerbungsgesprächen treffen.

Veranstalter der 7. WINDTECH® 2006 sind die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW, das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) und die WINDTEST Grevenbroich GmbH.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind im Internet abrufbar unter:

http://www.energieland.nrw.de, http://www.windtech.de sowie http://www.windtech.de/jobs


Ansprechpartnerin:
Frau Natalie Lenz
Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)
Grevener Str. 75
48159 Münster
Telefon: (02 51) 239 46 - 16
Telefax: (02 51) 239 46 - 10

E-mail: windtech@iwr.de
Internet: http://www.windtech.de


Münster, den 14. Juli 2006


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an das
Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Frau Natalie Lenz,
Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) gerne zur
Verfügung.
Grevener Str. 75
48159 Münster
Tel: (02 51) 23 946 - 0
Fax: (02 51) 23 946 - 10
E-Mail: info@iwr.de
Internet: https://www.iwr.de



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der IWR, LZE, WTG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »IWR, LZE, WTG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von IWR, LZE, WTG