IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: ABO Wind AG, abakus solar AG, abakus solar AG

ABO Wind auch im laufenden Geschäftsjahr erfolgreich

- Zum Jahresende mehr als 40 Megawatt am Netz - Gewinnwachstum erwartet - Innovative Unternehmensfinanzierung - Preps - Großes Interesse internationaler Investoren

Wiesbaden (iwr-pressedienst) - Die ABO Wind AG zieht für das laufende Geschäftsjahr eine erfolgreiche Zwischenbilanz und erwartet zum Jahresende einen deutlich höheren Gewinn als im Vorjahr. Insgesamt hat die ABO Wind mehr als 40 Megawatt an Windkraftanlagen im Bau, die 2005 ans Netz gehen und einem Investitionsvolumen von rund 50 Millionen Euro entsprechen. Außerdem schreitet der Bau der drei Biogasanlagen mit insgesamt 1,4 Megawatt installierter Leistung in Sachsen-Anhalt gut voran.

Das Ergebnis übertrifft deutlich die Zahlen des Vorjahres, in dem Windkraftanlagen mit 30 Megawatt Leistung den Betrieb aufgenommen haben.


Die Finanzierung mit „PREPS“ ist ein Gütesiegel für die ABO Wind

Die ABO Wind AG hat im Rahmen einer branchenübergreifenden Unternehmensfinanzierung ein Genußrecht im Umfang von drei Millionen Euro herausgegeben. Das Genußrecht wurde in einer Zusammenarbeit aus Capital Efficiency Group, JP Morgan, Credit Suisse und der Hypovereinsbank strukturiert und plaziert. Aufnahmebedingung für das Portfolio aus insgesamt 51 mittelständischen Unternehmen war, in der Bewertung der Kreditwürdigkeit nach Moody’s Risc Calc. mindestens mit der Bonität „Investment grade“ abzuschließen.

Die siebenjährige, zweckungebundene Finanzierung, die bilanziell wie Eigenkapital zu bewerten ist, stärkt die Kapitalbasis der ABO Wind AG weiter. Sie vergrößert den Spielraum des Unternehmens im Ausbau der Windkraftplanungen im Ausland, sowie beim Kauf von Windparks und Rechten.


Vertrieb des Biogasfonds Sachsen-Anhalt an Privatanleger

Die drei Biogasanlagen in Kunrau, Kemberg und Miesterhorst, die in dem Renditefonds „Biogas Sachsen-Anhalt“ zusammengefaßt wurden, haben teilweise ihren Betrieb schon aufgenommen, beziehungsweise gehen im Herbst ans Netz. Die Kommanditanteile in Höhe von insgesamt 1.850.000 Euro werden an Privatanleger veräußert.


Großes Interesse internationaler Investoren

Internationale Investoren, meist angelsächsische Fonds und Investmentbanken haben die Windbranche als interessantes Anlageobjekt entdeckt. Die Nachfrage ist hoch und ABO Wind arbeitet zusammen mit anderen Entwicklern an neuen Formen der Finanzierung und dem Verkauf von Projektpaketen.


Ausblick

„Aufgrund der in Deutschland, Frankreich und Spanien erwarteten Baugenehmigungen rechnen wir für das laufende Geschäftsjahr sowie für 2006 mit guten Ergebnissen. Aus den Erträgen wollen wir nicht nur attraktive Dividenden ausschütten, sondern auch unser internationales Wachstum weiter verstärken. In Zeiten steigender Rohstoffpreise und dem sich deutlicher abzeichnenden Klimawandel erleben die erneuerbaren Energien international einen Aufschwung, welcher der ABO Wind auch langfristig gute Chancen bietet.“, so Dr. Jochen Ahn, Vorstand der ABO Wind AG.


Wiesbaden, den 21. September 2005


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die ABO Wind AG wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Andreas Höllinger,
ABO Wind AG, gerne zur Verfügung.

Hirtenstrasse 26
D-65193 Wiesbaden

Tel. 06 11 / 2 67 65 - 19
Fax 06 11 / 2 67 65 - 99
E-Mail: hoellinger@abo-wind.de
Internet: http://www.abo-wind.de


ABO Wind-News über RSS:
https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/abo-wind.php



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der ABO Wind AG | RSS-Feed abonnieren

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der abakus solar AG | RSS-Feed abonnieren

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der abakus solar AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »ABO Wind AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen der Herausgeber


Top 7: Meist geklickte Pressemitteilungen der Herausgeber

  1. ABO Wind nimmt neue Länder ins Visier
  2. Deutschlandweit 1.000 Megawatt ans Netz gebracht
  3. ABO Wind erzielt erneut Rekordergebnis
  4. ABO Wind verkauft Portfolio mit 100 Megawatt in Frankreich
  5. abakus BYes solar UK Limited errichtet Portfolio von drei Solarparks mit 56,4 MWp in England
  6. ABO Wind mit guten Perspektiven in Deutschland und international
  7. Größtes Windprojekt in ABO Wind-Geschichte ist finanziert

Über ABO Wind AG

Mit 500 Mitarbeitern projektiert ABO Wind weltweit Wind- und Solarparks. Aktuell arbeitet das Unternehmen in 16 Ländern auf fünf Kontinenten an mehr als 1.000 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 4.000 Megawatt. Die Planer sichern Grundstücke, erwirken in ein bis dreijährigen Verfahren Genehmigungen, holen Finanzierungen ein, planen Netzanschlüsse und errichten die Anlagen schlüsselfertig.

Rund 700 Anlagen mit 1.500 Megawatt Leistung hat ABO Wind bereits ans Netz gebracht. Weitere 500 Megawatt wurden lediglich bis zur Baureife entwickelt und dann veräußert – insbesondere in Argentinien, Spanien und Nordirland.

Nach der Inbetriebnahme kümmert sich ABO Wind als Betriebsführer und Servicedienstleister um den optimalen Betrieb der Anlagen. Das Unternehmen bietet Vollwartungskonzepte an und übernimmt zahlreiche kleinere Servicearbeiten. Bei DGUV-V3-Prüfungen (vormals "BGV-A3", Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) zählt das Unternehmen zu den Marktführern. Auch Getriebeendoskopien, Sachkundeprüfungen, Blitzschutzmessungen, Entstörungsdienst und Ersatzteilservice gehören zum Leistungsumfang. Produkte wie ein elektronisches Schließsystem („ABO Lock“) ergänzen das Angebot. Für die umweltfreundliche Versorgung entlegener Regionen, die nicht an ein Stromnetz angeschlossen sind, entwickelt ABO Wind zuverlässige Systeme, die je nach regionalen Bedingungen Solar-, Wind- und Speichertechnik kombinieren.

Die Aktie (Wertpapierkennnummer: 576002) notiert im Freiverkehr der Börse Hamburg.

Um gemeinsam mit Bürgern auch selbst Projekte zur Erzeugung erneuerbarer Energie zu betreiben, hat ABO Wind die Bürgerwindaktie ABO Invest (www.buergerwindaktie.de) ins Leben gerufen. Rund 4.000 Anleger, darunter Stiftungen und Energie-Genossenschaften, betreiben gemeinsam ein internationales Portfolio zur klimafreundlichen Energieerzeugung. ABO Invest besitzt bereits mehr als 60 Windenergieanlagen in Deutschland, Irland, Frankreich und Finnland mit einer Nennleistung von rund 150 Megawatt. Der weitere Ausbau des Portfolios ist geplant. Die breite Streuung minimiert die unternehmerischen Risiken. Die Aktie (WKN A1EWXA) notiert im Freiverkehr der Börse Düsseldorf. Das Management strebt eine Wertsteigerung von mindestens sechs Prozent jährlich an.

Weitere Informationen zu ABO Wind AG

Ansprechpartner Presse bei ABO Wind AG

Alexander Koffka
E-Mail: alexander.koffka@abo-wind.de
Telefon: 0611-26 765 515