IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: IWR, LZE, WTG

Windenergie: Die Perspektiven nach der Wahl

Windenergie: Die Perspektiven nach der Wahl
- 3. Fachtagung Windtech® 2002 am 26./27. November in Grevenbroich -

Münster/Düsseldorf/Grevenbroich (iwr-pressedienst) - Die weltweit
boomende Windenergie steht heute als gelungenes Beispiel für die
erfolgreiche Markteinführung einer regenerativen Energietechnik im
industriellen Produktionsmaßstab. Innerhalb eines Zeitraumes von gerade
einmal zehn Jahren ist es durch das hohe technisch-innovative
Entwicklungstempo gelungen, die Anlagengröße von der 300 kW-Klasse (1992)
auf bis zu 4,5 MW (Prototyp 2002) zu steigern.

Ende 2001 lag die weltweit installierte Windkraftleistung bereits bei rund
25.000 MW. Hauptmotor der bisherigen Entwicklung ist weiterhin Europa. Mit
einer Leistung von 8.700 MW steht Weltmeister Deutschland Ende 2001 an der
Spitze vor Ländern wie den USA (4.300 MW), Spanien (3.200 MW) und Dänemark
(2.500 MW). Als nächsten größeren Meilenstein peilt die Windbranche die
Erschließung der Potenziale im Offshore-Bereich an.

Um die weitere Entwicklung der Windenergie im Sinne von Qualität und
Sicherheit zu unterstützen, werden auf der 3. Fachtagung WINDTECH® wieder
aktuelle Themen der Windenergie aus technischer und wirtschaftlicher Sicht
aufgegriffen. Sie findet statt am 26. und 27. November in Grevenbroich.
Veranstalter sind die WINDTEST Grevenbroich GmbH, die Landesinitiative
Zukunftsenergien NRW und das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative
Energien (IWR).

Die diesjährigen Themenschwerpunkte der WINDTECH® sind die
Marktperspektiven der Windenergie, Rahmenbedingungen, Planung und Betrieb
von Windparks in Europa, und Planungsaspekte für das Repowering, also den
Ersatz alter und kleiner Windenergieanlagen im Binnenland. Themen sind
auch die Risikoanalyse für Offshore-Kraftwerke, Diagnose-Verfahren,
Fehlerfrüherkennung an Windenergieanlagen aus Sicht der Versicherer sowie
Korrosionsschutz und Qualitätssicherung.

Das aktuelle Planungsrecht, Verfahren und Urteile sowie das Thema
Qualitätssicherung bei Konstruktion, Fertigung, Montage und Betrieb sind
Themen zweier Sonder-Workshops.

Weitere Informationen zum Tagungsprogram und zur Besichtigung des
Windtestfelds Grevenbroich im Internet unter http://www.windtech.de
oder im Energiekalender:
https://www.energiekalender.de/anzeige/infos_anmeldung.php?eintrag=1111620

Pressekonferenz: Am Mittwoch, den 27. November um 11 Uhr im Haus Hartmann
beim Alten Schloss in Grevenbroich.


Weitere Informationen:
Windtest Grevenbroich GmbH
Frau Fabiola Sorger
Tel.: 02181/ 22 78 - 18
Fax: 02181/ 22 78 - 11


Münster, Düsseldorf, Grevenbroich, den 10.10.2002


Veröffentlichung honorarfrei; ein Belegexemplar an die Windtest
Grevenbroich GmbH wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Frau Fabiola Sorger, Windtest
Grevenbroich GmbH, gerne zur Verfügung.

Windtest Grevenbroich GmbH
Frimmersdorfer Straße 73
41517 Grevenbroich
Tel.: 02181/ 22 78 - 18
Fax: 02181/ 22 78 - 11
E-Mail: f.sorger@windtest-nrw.de
Internet: http://www.windtest-nrw.de




---------------------------------------------------------------------
In der Pressedatenbank recherchierbar unter https://www.iwrpressedienst.de
und im Energiekalender unter https://www.energiekalender.de
---------------------------------------------------------------------



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der IWR, LZE, WTG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »IWR, LZE, WTG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von IWR, LZE, WTG