IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Lanthan Safe Sky GmbH

Lanthan Safe Sky erreicht weiteren Meilenstein: Mehr als 50 BNK-Projekte kurz vor Genehmigung, sechs BNK-Systeme bereits aktiv

• Derzeit stehen mehr als 50 Genehmigungsprozesse in ganz Deutschland kurz vor dem Abschluss, 6 BNK-Systeme befinden sich bereits im Betrieb
• Erfolgreich durchlaufener Genehmigungsprozess ist die Grundvoraussetzung zur Inbetriebnahme
• Lanthan Safe Sky rechnet bis zum Jahresende mit weiteren Genehmigungen und Inbetriebnahmen

© Lanthan Safe Sky GmbH
© Lanthan Safe Sky GmbH
Walldorf (iwr-pressedienst) - Nach drei erfolgreichen Quartalen in 2021 freut sich Lanthan Safe Sky über einen weiteren Meilenstein in der noch jungen Unternehmensgeschichte: Mehr als 50 Genehmigungsprozesse stehen bei den zuständigen Behörden kurz vor dem Abschluss, sechs BNK-Systeme wurden bereits erfolgreich aktiviert. Dies macht Lanthan Safe Sky zum unangefochtenen Spitzenreiter unter den BNK-Anbietern.

Die behördliche Genehmigung ist die Voraussetzung für die Aktivierung der transponderbasierten bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung, die dafür sorgt, dass die Hinderniskennzeichnung an Windenergieanlagen künftig nur noch dann leuchtet, wenn sich Luftverkehr in der Nähe befindet. Da die Flugsicherheit, mit anderen Worten also die Sicherheit der Pilot*innen, eine zentrale Rolle spielt, durchläuft jedes Projekt einen umfangreichen Genehmigungsprozess, der grob in folgende Schritte eingeteilt werden kann: Zunächst erfolgt die Durchführung der luftverkehrsrelevanten Vorprüfung durch die Baumusterprüfstelle, der airsight GmbH.

Die Ergebnisse des Nachweises der Gesamtfunktionalität bzw. der Prüfkriterien werden dem Betreiber übermittelt, der daraufhin je nach Trägerverfahren die BNK bei der zuständigen Genehmigungsbehörde und/oder Luftfahrtbehörde beantragt. Die Landesluftfahrtbehörde prüft die standortbezogenen Unterlagen inklusive der gutachterlichen Stellungnahme der Baumusterprüfstelle und entscheidet über die Inbetriebnahme der BNK. Nach erteilter Genehmigung wird das BNK-System installiert, die Betriebsbereitschaft hergestellt und nach erfolgtem Probebetrieb aktiviert.

„Dieser Meilenstein ist für uns ein ganz besonderer“, erklärt Steven Siemen, Leiter des Projektmanagements. Geschäftsführer Mitja Klatt fügt hinzu: „Für unsere Kund*innen stellt die behördliche Genehmigung die letzte zu nehmende Hürde in diesem umfangreichen Prozess dar. Nachdem das genaue Vorgehen in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich sein kann, ist unsere Erfahrung und die Expertise unserer Baumusterprüfstelle besonders wichtig, da uns durch ständige und umfangreiche Rücksprache mit den Landesluftfahrtbehörden sämtliche individuellen Regelungen bekannt sind.“

„Für Lanthan Safe Sky beginnt nach einem arbeits- und ereignisreichen Jahr nun der Endspurt im letzten Quartal 2021“, erzählt Marc Förderer, Leiter Business Development. „Wir sind optimistisch, dass wir in den kommenden Wochen zahlreiche weitere Genehmigungsprozesse erfolgreich abschließen und bis zum Jahresende noch mehrere BNK-Systeme aktivieren können. Insgesamt werden wir dann 2021 knapp ein Dutzend BNK-Systeme erfolgreich im Einsatz haben. Wir sind stolz auf unser Team, das in den vergangenen eineinhalb Jahren echte Pionierarbeit auf sehr komplexem und für alle Beteiligten neuem Terrain geleistet hat.“


Über die Lanthan Safe Sky GmbH

Die Lanthan Safe Sky GmbH hat die Mission, den Himmel sicherer und Nächte dunkel zu machen. Sie ist aus den Gründern und Akteuren von Lanthan, Air Avionics und RECASE hervorgegangen und bündelt somit die Kompetenz eines führenden Anbieters von Hinderniskennzeichnungen, eines luftfahrtzugelassenen Avioniksystemherstellers und eines erfahrenen Ingenieur- und Beratungsdienstleisters aus dem Feld der erneuerbaren Energien.

Bereits vor Jahren haben sich die beteiligten Firmen zusammengefunden, um mit der Transponder BNK sichere, kostengünstige und nachhaltige Detektionstechnologien zur Marktreife zu bringen.

Über eine lange Zeit wurde hart daran gearbeitet, Akzeptanz für diese junge Technologie zu schaffen. Mit Erfolg, denn es wurde ein breiter Konsens erzielt: Neue gesetzliche Regelungen in Ländern wie Deutschland, aber auch bei der ICAO, der weltweit höchstrangigen internationalen Zivilluftfahrtorganisation erlauben den Einsatz der Transponder BNK Technologie, die emissionsfrei auf reinem Empfang von solchen Daten basiert, die jedes Luftfahrzeug ohnehin aussendet.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/lanthan-safe-sky/0fc0c_LSS_Winpark_BNK_04_small.jpg
© Lanthan Safe Sky GmbH


Walldorf, den 05. November 2021


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Lanthan Safe Sky GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:


Pressekontakt:

Lanthan Safe Sky GmbH
Mitja Klatt
Tel: +49 (0) 6227 69 89 630
E-Mail: mkl@lanthan-safe-sky.com


Lanthan Safe Sky GmbH
Wieslocher Str. 38
69190 Walldorf

Internet: https://www.lanthan-safe-sky.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Lanthan Safe Sky GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Lanthan Safe Sky GmbH« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...