IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Bremer Energie-Konsens GmbH

umdenken-umnutzen: Fachkongress der Bremer Impulse Bauen + Energie am 16./17.11.

iwr-mailservice - Fuer den Inhalt dieser Original-Pressemitteilung ist die
Bremer Energie-Konsens GmbH, Bremen, verantwortlich

-------------------------------------------------------------------

Wenn Studenten ins Finanzamt einziehen

Fachkongress "Umdenken - Umnutzen" der Bremer
Impulse rückt Energieeffizienz in den Mittelpunkt


Bremen (iwr-mailservice) - Die energieeffiziente Umnutzung gewachsener
Bausubstanz steht im Mittelpunkt eines Fachkongresses, den die "Bremer
Impulse Bauen + Energie" und die Bremer Energie-Konsens am 16./17. November
2000 im jetzt als Kulturzentrum genutzten Schlachthof Bremen veranstalten.

Ob ein altes Finanzamt zum Studentenwohnheim oder ein Schlachthof zur
Fernsehstation wird: Bei immer mehr Bauprojekten geht es darum, vorhandene
Gebäude für neue Aufgaben umzunutzen. Investoren und Planer sehen sich bei
entsprechenden Projekten sehr oft zahlreichen Unwägbarkeiten und Risiken
ausgesetzt: Planungen energieeffizient auszulegen, erscheint dann häufig
als zusätzliches Wagnis. Dabei bietet gerade die Umnutzung bestehender
Gebäude eine große Chance, Energie und wertvolle Ressourcen zu schützen.
Zum einen, da ein Neubau mit seinem hohen Energie- und Ressourcenaufwand
vermieden wird und zum zweiten, da die vorhandene Bausubstanz so
aufgewertet wird, dass die nutzungsbedingten Emissionen deutlich
zurückgehen.

Ziel des Kongresses ist es daher, eine energieeffiziente Umnutzung für
Investoren und Planer kalkulierbar zu machen. Acht Projekte aus dem In- und
Ausland werden als praktische Beispiele für eine Umnutzung zum Teil
mehrerer Jahrhunderte alter Bauwerke zu hochmodernen und
hochenergieeffizienten Wohn-, Veranstaltungs- oder Bürogebäuden vorgestellt
und sollen den Schritt zu einer eigenen Umsetzung von Projektideen
erleichtern.

Die Besonderheiten der einzelnen Projekte werden in Workshops
analysiert, die Kongressteilnehmer können dort einen themenzentrierten
Fragenkatalog erarbeiten, der als Grundlage der folgenden Diskussionen
dienen soll. Themen sind dann Heiz- und Lüftungstechnik, Systembaulösungen
für Sanierungen, Finanzierung, die städtebauliche Einbindung sowie der
Schutz erhaltenswerter Fassaden.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 270,- DM.
Das genaue Programm und die Anmeldeunterlagen erhalten Sie bei
"Bremer Impulse Bauen + Energie"
c/o Bremer Energie-Konsens
Langenstraße 52-54, 28195 Bremen
Tel.: 0421-3766718, Fax: 0421-3766719
impulse@energiekonsens.de, http://www.energiekonsens.de


Bremen, den 05. September


Veröffentlichung honorarfrei; ein Belegexemplar wird freundlichst
erbeten.


Achtung Redaktionen:
Für Fragen stehen Ihnen Frau Angelika Hocke-Anbeh und Herr Martin
Grocholl, Bremer Impulse Bauen + Energie, gerne zur Verfügung.
c/o Bremer Energie-Konsens
Langenstraße 52/54
28195 Bremen
Tel.: (04 21) 3 76 67 18
Fax: (04 21) 3 76 67 19
E-Mail: impulse@energiekonsens.de
Internet: http://www.energiekonsens.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Bremer Energie-Konsens GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Bremer Energie-Konsens GmbH« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...