IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Dark Sky GmbH

Dark Sky besteht Audit zum Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 und setzt Baumusterprüfung für BNK fort

- Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung weiter auf Erfolgskurs

Ein Techniker der Dark Sky GmbH bei der Installation eines Prototypen<br />
© Steven Lübke
Ein Techniker der Dark Sky GmbH bei der Installation eines Prototypen
© Steven Lübke
Neubrandenburg (iwr-pressedienst) - Dark Sky ist mit seiner transpondergestützen Lösung zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) von Windenergieanlagen weiter auf Kurs und hat das von der DEKRA durchgeführte Audit am Standort Neubrandenburg erfolgreich abgeschlossen. Dark Sky kann somit ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN ISO 9001:2015 nachweisen. Diese Zertifizierung ist Voraussetzung für den Erhalt der Baumusterprüfung und für die Installation von BNK-Systemen im Geltungsbereich der neuen Allgemeinen Verwaltungsvorschrift für die Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen (AVV).

Mit der Benennung der DFS Aviation Services GmbH als Baumusterprüfstelle durch das Bundesverkehrsministerium ist auch der nächste Schritt auf den Weg gebracht. Dark Sky hatte die Tochtergesellschaft der Deutschen Flugsicherung bereits im Juni mit der Durchführung der Baumusterprüfung beauftragt und kann nun davon ausgehen diese wie geplant im Oktober abzuschließen.

»Trotz Ferienzeit und der allgemein herausfordernden Corona-Situation, haben wir mit unserem gesamten Team diese wichtigen Themen zügig vorangebracht«, so Thomas Herrholz, Geschäftsführer der Dark Sky GmbH, »so dass wir die geplante BNK-Nachrüstung von mindestens 2.000 Windenergieanlagen bis zum Fristende am 30.06.2021 realisieren können.« Dark Sky hat bereits 405 Windenergieanlagen (WEA) in seine BNK-Systeme eingebunden, Betreiber von weiteren 183 WEA haben sich bereits für ein Dark Sky System entschieden und 819 weitere WEA befinden sich in konkreten Vertragsverhandlungen. Insgesamt stehen der Branche ca. 18.000 Umrüstungen bevor.

»Für den zu bewältigenden BNK-Nachrüstmarathon, der insbesondere Bestandsanlagen betrifft, haben wir uns mit unserem Installations- und Servicenetzwerk optimal aufgestellt«, so Thomas Herrholz. »Unsere BNK-Spezialisten arbeiten intensiv mit unabhängigen Serviceanbietern und WEA-Herstellern zusammen und haben ein »Programm für zertifizierte Wiederverkäufer« neben dem bewährten Signalbereitstellungsvertrag aufgelegt. So lassen sich unsere Kapazitäten nochmals steigern, indem wir die Installation und spätere technische Betreuung auf speziell geschulte Dark Sky Partner übertragen können.«

Dark Sky hat mit der Becker Avionics GmbH, der Clausohm-Software GmbH, der Telekom Deutschland GmbH sowie der ENERTRAG Systemtechnik GmbH ein dezentrales Transpondersystem entwickelt, welches ohne lokale Netzwerke arbeitet und mit einer M2M-Mobilfunklösung überwacht wird.

Alle relevanten Betriebsdaten werden den Kunden über ein gesichertes Internet-Portal zur Verfügung gestellt. Über dieses Frontend ist es auch möglich, gegebenenfalls erforderliche Fernzugriffsmöglichkeiten für das Militär und andere Bedarfsträger zu schaffen. Die Basis des Systems »Dark Sky BNK 2020« bildet ein kompaktes Empfangsgerät, welches herstellerunabhängig auf jeder Windenergieanlage nachgerüstet werden kann.


Die Dark Sky GmbH hat Ihren Sitz in Neubrandenburg und gehört zur uckermärkischen ENERTRAG-Gruppe. Hervorgegangen aus dem Befeuerungs-Geschäft bei ENERTRAG, arbeiten die Mitarbeiter*innen von Dark Sky bereits seit 2007 an Systemen zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung von Luftfahrthindernissen - zunächst auf der Basis von Primärradar und seit Inkrafttreten der neuen Allgemeinen Verwaltungsvorschrift für die Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen (AVV) auch mit Transponder-Empfängern. Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung warnt Piloten bei Annäherung an ein Luftfahrthindernis mit rotem und infrarotem Licht - wird aber nur sichtbar, wenn sich auch tatsächlich ein Luftfahrzeug nähert.

Weitere Informationen zu Dark Sky finden Sie auf der Webseite des Unternehmens:
http://www.dark-sky.com


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/dark-sky/ad7e8_200805_Dark_Sky_Transponderinstallation-2.jpg
BU: Ein Techniker der Dark Sky GmbH bei der Installation eines Prototypen
© Steven Lübke


Neubrandenburg, den 25. August 2020


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Dark Sky GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Unternehmen:
Dark Sky GmbH
Thomas Herrholz, Geschäftsführer
Tel: +49 (0)395/76658080
E-Mail: the@dark-sky.com

Dark Sky GmbH
Jahnstraße 3A
17033 Neubrandenburg

Internet: http://www.dark-sky.com


Pressekontakt:
CYMAGE MEDIA UG / Berlin
Agentur für Medienberatung, PR & Öffentlichkeitsarbeit
Christian Heep, Geschäftsführer
Tel: +49 (0)30 616 58 511
E-Mail: christian.heep@cymage.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Dark Sky GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Dark Sky GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Dark Sky GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von Dark Sky GmbH

  1. 1 Dark Sky besteht Audit zum Qualitätsmanagementsystem nach ISO...