IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: ifesca GmbH

KI-Spezialist ifesca liefert Prognosesystem für Thüringer Smart Grid

ifesca und TEN arbeiten zukünftig zusammen<br />
© ifesca GmbH
ifesca und TEN arbeiten zukünftig zusammen
© ifesca GmbH
Erfurt/Ilmenau (iwr-pressedienst) - Das Thüringer Technologieunternehmen ifesca liefert mit seinem Prognosesystem eine zentrale Komponente für den Betrieb des intelligenten Verteilnetzes der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG (TEN).


Im Energiesektor sind Vorhersagen der zu erwartenden Energiebedarfe und Energieeinspeisungen Grundvoraussetzung für eine zuverlässige Energieversorgung. Vorausschauendes Planen ist insbesondere beim Betrieb eines Smart Grid erforderlich, da wichtige Handlungen zum stabilen Betrieb eines Energieverteilnetzes im Vorfeld von systemrelevanten Ereignissen geplant werden müssen. Prognosedaten liefern hierfür wichtige Informationen, die fristgerecht und automatisiert zur Verfügung zu stellen sind.

Das von ifesca entwickelte Prognosesystem ifesca.AIVA liefert nun wichtige Prognosedaten für den Betrieb des Thüringischen Verteilnetzes. Beispielsweise werden mehrere Tausend Lastprognosen für die wichtigsten Schlüsselstellen im Netz täglich berechnet und dienen als Eingangsdaten für das neue Datencenter der TEN. Hierzu hat die TEN ihr Datencenter digital an ifesca.AIVA angedockt. Notwendig ist das Ganze, um beispielsweise Netzengpässe frühzeitig erkennen zu können und mit den richtigen Maßnahmen darauf zu reagieren. Diese sogenannten Redispatch-Maßnahmen sind zeitkritisch und erfordern eine gesicherte Datenbasis, um die Sicherheit der Netzstabilität zu gewährleisten. Bislang lag die Verantwortung dafür maßgeblich beim Übertragungsnetzbetreiber. Durch das neue Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) sind diese Regelungen potentiell für alle Verteilnetzbetreiber in Deutschland relevant. Das heißt insbesondere, dass jeder Netzbetreiber angehalten ist, die für das neue Redispatch 2.0 notwendige Datenbasis zu generieren. Und hier liegen die Stärken des Prognosesystems von ifesca. Die Prognosen für Ein- und Ausspeisungen, also beispielsweise Strom aus Windkraftanlagen, aber auch der zukünftige Stromverbrauch von Großabnehmern, lassen sich vollautomatisch und in Echtzeit von ifesca.AIVA abrufen. Die KI-Algorithmen der Plattform sorgen selbständig für eine ständige Adaption an veränderte Bedingungen, wie z. B. Wetter. Denn von diesem ist der Stromfluss im Verteilnetz maßgeblich beeinflusst. In einem ausgiebigen Testzeitraum hat sich der Thüringer Verteilnetzbetreiber nicht nur von der Leistungsfähigkeit der Plattform ifesca.AIVA, sondern auch vom Service und Know-how des ifesca-Teams überzeugt.


Über ifesca GmbH

Die ifesca GmbH aus dem thüringischen Ilmenau bietet Softwareprodukte für Industrie und Energiewirtschaft an. Mit Ihrer Plattform ifesca.AIVA können Aufgaben im Bereich der Vorhersage und Optimierung von Energiedaten digital abgebildet und automatisiert werden. Damit wird es möglich, die durch die zunehmende Anzahl an Daten immer komplexer werdenden Planungsprozesse zuverlässig zu bedienen und die Geschwindigkeit, mit der Handlungsempfehlungen ausgesprochen werden können, zu erhöhen. Die ifesca-Kunden werden damit in die Lage versetzt, den Anforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden und die dadurch gewonnenen Potentiale für die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit zu nutzen. ifesca.AIVA wird bereits von namhaften Energieversorgern eingesetzt.


Über TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG

Die TEN ist mit ca. 33.000 km Stromnetz- und 6.000 km Erdgasnetzlänge der größte Verteilnetzbetreiber Thüringens. Sie übernimmt alle Infrastruktur-Dienstleistungen für die Strom- und Erdgasversorgung sowie den Anschluss dezentraler Erzeugungsanlagen. Die TEN gewährleistet die sichere und effiziente Bereitstellung ihrer Netze für alle Strom- und Erdgasanbieter. Hunderte Strom- und Erdgaslieferanten nutzen die Infrastruktur partnerschaftlich für die Energielieferung ihrer Kunden. Aktuell speisen mehr als 16.000 dezentrale Erzeuger – wie etwa Photovoltaik-Anlagen, Wasser- und Windkraftwerke – EEG-Strom in das Netz der TEN ein. Der Aufbau eines modernen, intelligenten Verteilnetzes, des sogenannten Smart Grids, ist Voraussetzung für eine stabile und zukunftssichere Energieversorgung. TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG ist eine 100-Prozent-Tochter der TEAG Thüringer Energie AG.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/ifesca/f0a1c_19-10-09-TEN-ifesca-2.jpg
BU: ifesca und TEN arbeiten zukünftig zusammen
© ifesca GmbH


Erfurt/Ilmenau, den 28. November 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die ifesca GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Kontakt:

ifesca GmbH
Sebastian Ritter, Geschäftsführer
Tel: +49 (0)3677 7613240
E-Mail: info@ifesca.de

ifesca GmbH
Am Vogelherd 10
98693 Ilmenau

Internet: https://www.ifesca.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der ifesca GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »ifesca GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von ifesca GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von ifesca GmbH

  1. 1 ifesca und Leipziger Stadtwerke sind Partner
  2. 2 KI-Spezialist ifesca wird App-Partner der powercloud Plattform
  3. 3 KI-Spezialist ifesca liefert Prognosesystem für Thüringer Sm...