IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: RoSch Industrieservice GmbH

Wie bleiben Windenergieanlagen auch zukünftig profitabel? ROSCH INDUSTRIESERVICE GmbH gibt Antworten auf der Husum Wind 2019.

© RoSch Industrieservice GmbH
© RoSch Industrieservice GmbH
Lingen (iwr-pressedienst) - Als Windservicespezialist informiert ROSCH INDUSTRIESERVICE GmbH auf der Husum Wind 2019 über die Notwendigkeit von Anlagenwartung im Hinblick auf die auslaufenden EEG-Förderungen und darüber, wie Betreiber ihre Anlagen so rentabel und wirtschaftlich wie möglich halten können.


ROSCH INDUSTRIESERVICE GmbH und WKA BLADE SERVICE GmbH stellen sich auf der deutschen Fachmesse für Windenergie als starke Gemeinschaft für effizienten Windenergieservice von morgen vor. Maik Schlapmann, Geschäftsführer ROSCH INDUSTRIESERVICE GmbH, blickt gespannt auf die Husum Wind: „Die Windenergiebranche befindet sich in interessanten Zeiten. Die festgelegte EEG-Förderung für Windenergieanlagen läuft bei Bestandsanalagen bald aus, wenn das 20. Betriebsjahre erreicht ist. Viele Betreiber fragen sich, wie sich der Anlagenbetrieb weiterhin als rentabel erweisen kann. Der Schlüssel liegt hier auch im Service. Eine effiziente Wartung und Betreuung bestehender Anlagen ist essenziell für den zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg.“

Als Partner der ROBUR verfolgen ROSCH INDUSTRIESERVICE GmbH und WKA BLADE SERVICE GmbH eine proaktive Instandhaltung. Schlapmann erläutert: „Wir folgen dem Credo, Schaden durch effektive Wartung so gering wie möglich zu halten - vor allem in Hinblick auf Anlagen, die 20 Betriebsjahre bereits überschritten haben. On- und Offshore-Anlagen unterliegen unterschiedlichen Witterungseinflüssen und haben somit auch verschiedene Anforderungen. Unsere proaktiven Wartungsservicekonzepte stellen einen der wichtigsten Schritte dar, um auch zukünftig im Windmarkt leistungsfähig aufgestellt sein zu können.“

Kürzlich wurde bekanntgegeben, dass rund 40 Prozent der Energiegewinnung in Deutschland im ersten Jahresquartal auf Windenergieanlagen zurückgeht. Schlapmann sieht seine eigene Prognose in dieser Zahl bestätigt: „Es ist klar, dass es durch den Ablauf der EEG-Förderungen für Bestandsanlagen mit 20 Jahren Laufzeit und mehr zu Umbrüchen am Markt kommen wird. Aber die Windenergie gehört zum stärksten Faktor in der Energiewende und bleibt zukunftsweisend. Dass bis 2030 neue Offshore-Anlagen an Nord- und Ostsee mindestens 15 Gigawatt Leistung bringen sollen, unterstreicht den derzeitigen Trend - und freut RoSch natürlich sehr!“

Da die Husum Wind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Entscheider und Führungsschichten der Windenergiebranche zusammenführen wird, ist sich Schlapmann sicher: „Wir von ROSCH INDUSTRIESERVICE werden die Husum Wind nutzen, um in einen aktiven Diskurs zu gehen. Wir können effektive Servicekonzepte vorstellen, die einen sicheren Anlagenbetrieb sowohl national als auch international gewährleisten und damit die Zukunft der Energiewende unterstützen.“ Vom 10. - 13.09.2019 wird ROSCH INDUSTRIESERVICE als Aussteller in Halle 4 am Stand 4D12 vertreten sein.


Über RoSch Industrieservice:

Die RoSch Industrieservice GmbH ist auf die Wartung, Reparatur und Errichtung von Windenergieanlagen spezialisiert. Das Unternehmen wurde 2008 von Geschäftsführer Maik Schlapmann in Lingen an der Ems gegründet und hat sich in kürzester Zeit zu einem der leistungsstärksten Dienstleister im On- und Offshore-Bereich entwickelt. Die RoSch Industrieservice GmbH ist inzwischen für führende Hersteller und Betreiber von Windenergieanlagen auf der ganzen Welt tätig und beschäftigt rund 100 hochqualifizierte Mitarbeiter. Ziel des Unternehmens ist es, maßgeschneiderte Dienstleistungskonzepte anzubieten, die sich am neuesten Stand technologischer Entwicklungen und anwendungstechnischer Reparatur- und Verarbeitungstechniken orientieren. Servicequalität, Zertifizierung und Arbeitssicherheit haben dabei höchste Priorität. Seit 2017 gehört die RoSch Industrieservice GmbH zur Münchner ROBUR Industry Service Group GmbH.

Mehr Informationen zur RoSch Industrieservice GmbH unter: www.rosch-industrieservice.de


Über WKA Bladeservice GmbH:

Zertifizierte Qualität und 25 Jahre Erfahrung machen WKA zum zuverlässigsten Partner für Reparatur und Service von Rotorblättern. Die perfekt ausgebildeten Teams arbeiten unter höchsten HSE-Standards. Sie nutzen innovative Tools und Materialien. Datenbank gesteuerte und zertifizierte Prozesse garantieren effizienten und nachhaltigen Blade Service – von der Schadenserfassung bis zur Reparatur. WKA ist Partner der ROBUR Industry Service Group GmbH.

Mehr Informationen zu WKA Bladeservice GmbH unter: www.wkabladeservice.com


Über ROBUR Industry Service Group GmbH (ROBUR):

In 2015 als Antwort auf die sich verändernden Herausforderungen hochwertiger Industrieservicedienstleistungen gegründet, gehört ROBUR mit mittlerweile 19 Unternehmen und rund EUR 150 Mio. Umsatz in 2018 zu den Top 10 Industrieservicedienstleistern in Deutschland. Sowohl die Finanzierung als auch die Führung der Gruppe ist partnerschaftlich und unternehmerisch geprägt. Die Unternehmen profitieren von der Größe und Internationalität der Gruppe und können Vertriebs-, Auslastungs- und Managementsynergien nutzen.

Über 2.000 Kolleginnen und Kollegen arbeiten in den Industriesegmenten Wind, Wasser, Energie, Industrials und Prozessindustrie und schaffen so als kompetenter Partner unserer Kunden ganzheitliche Lösungen von Planung und Realisation über Installation, Betrieb und Instandhaltung bis zur Verlagerung und Rückbau.

Mehr Informationen zu ROBUR unter: www.robur-industry-service.com


Download Pressegrafiken:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/rosch/f8777_Logo_ROSCH.jpg
© RoSch Industrieservice GmbH

https://www.iwrpressedienst.de/bild/rosch/969a6_Logo_WKA.jpg
© WKA Bladeservice GmbH


Lingen, den 28. August 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an RoSch Industrieservice GmbH sowie markenchauffeur e. K wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:


Pressekontakt:
Dagmar Spitzer
Geschäftsführerin von markenchauffeur e.K.
Tel: +49 (0)251 203 195 4
Fax: +49 (0)251 203 195 50
E-Mail: info@markenchauffeur.de

markenchauffeur e.K.
Am Mittelhafen 14
48155 Münster
Internet: https://www.markenchauffeur.de


RoSch Industrieservice GmbH
Bernardstraße 29
49809 Lingen
Internet: https://www.rosch-industrieservice.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der RoSch Industrieservice GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »RoSch Industrieservice GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von RoSch Industrieservice GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von RoSch Industrieservice GmbH

  1. Unsere Reise beginnt jetzt! - Aktuelle Einblicke in das Wind-Service-Leben onshore und offshore
  2. RoSch Industrieservice GmbH eröffnet strategisches Wachstum mit der Partnerschaft ROBUR
  3. Wie bleiben Windenergieanlagen auch zukünftig profitabel? ROSCH INDUSTRIESERVICE GmbH gibt Antworten auf der Husum Wind 2019.
  4. ROSCH und REWITEC®: Kooperation für einen nachhaltigen und langlebigen Anlagenbetrieb