IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Windwärts Energie GmbH

Windwärts verbessert elektronische Mängelerfassung in der technischen Betriebsführung

© Windwärts Energie GmbH © Windwärts Energie GmbH Hannover (iwr-pressedienst) - Die Windwärts Energie GmbH hat gemeinsam mit dem Software-Hersteller softEnergy GmbH und der windexperts Prüfgesellschaft mbH ein neues Projekt in dem Windenergie-Informations-System WIS entwickelt. Im Bereich elektronische Mängelbearbeitung ist es nun möglich, Ergebnisse der Sachverständigenuntersuchungen mithilfe spezifischer Software direkt in die Mängelverfolgungsdatenbank einfließen zu lassen, auch wenn diese noch nicht elektronisch aufbereitet waren.

Die elektronische Erfassung von Mängeln an einer Windenergieanlage ist bei Windwärts seit Jahren Standard. Mitarbeiter der technischen Betriebsführung können dank der App WIS2Go per Handy oder Tablet direkt auf der Windkraft- oder PV-Anlage verschiedene Protokolltypen bearbeiten, abschließen und digitalisiert an die Betriebsführungssoftware WIS weiterleiten. Ein mühsames und fehleranfälliges Übertragen ist nicht mehr nötig.

„Allerdings zeigte sich in der Vergangenheit, dass nicht jeder Sachverständige seine Berichte elektronisch erstellt hat“, erläutert Daniel Schmitz, Leiter der technischen Betriebsführung bei Windwärts. Um dennoch die in einem Gutachten erfassten Mängel elektronisch verarbeiten zu können, ohne diese per Hand in die Mängelverfolgungsdatenbank übertragen zu müssen, haben Windwärts, softEnergy und windexperts gemeinsam das neue Verfahren entwickelt. „Somit haben wir nicht nur eine Fehlerquelle ausgeschaltet, sondern sparen auch viel Zeit“, erläutert Schmitz weiter.

Windwärts bietet zudem ab sofort Windpark-Betreibern Zugriff auf das Know-how der technischen Betriebsführung, auch wenn ihre Parks nicht bei Windwärts in der technischen Betriebsführung betreut werden. „Gutachten müssen richtig gedeutet werden. Insbesondere die Fragen ,Wer ist zuständig?‘ und ,Wie dringend und/oder wichtig ist das Beheben dieses Mangels?‘ sind für den einzelnen Betreiber nicht immer einfach zu beantworten“, sagt Daniel Schmitz. Windwärts verfügt über einen Referenzanlagenbestand von knapp 600 MW in der technischen Betriebsführung, der bei der Einschätzung von Mängeln als Vergleichspool herangezogen werden kann. „Diese Leistung ist seit einiger Zeit Bestandteil unserer Betriebsführungsverträge. Ab sofort können interessierte Kunden diese Leistung auch separat bei der technischen Betriebsführung der Windwärts Energie GmbH buchen.“


Über die Windwärts Energie GmbH

Ein Unternehmen der MVV Gruppe
Windwärts zählt zu den Pionieren der Windenergiebranche und ist heute Teil der MVV Gruppe. Geschäftsfelder sind die Projektentwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Windenergie- und Photovoltaikanlagen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Bau- und Planungsleistungen, das Repowering von Projekten sowie Kooperationen für Bürgerenergiegesellschaften und andere Akteure. Seit der Gründung 1994 hat Windwärts 170 Windenergieanlagen mit insgesamt 318 MW errichtet. Die Betriebsführung von Windwärts betreut Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 585 MW.


Über die windexperts Prüfgesellschaft mbH

Die windexperts Prüfgesellschaft ist seit 2002 Kern eines Netzwerkes unabhängiger Sachverständiger für Windenergieanlagen. Aus über 21.000 Prüfungen verfügt das windexperts-Netzwerk über umfangreiche Erfahrungen aus technischen Prüfungen von Windenergieanlagen, onshore sowie offshore. Das windexperts-Netzwerk kann auf 21 Sachverständige zugreifen. Neben Standardprüfungen, wie Inbetriebnahmeprüfungen, Prüfungen zum Gewährleistungsende, Wiederkehrende Prüfungen, Getriebevideoendoskopien, Weiterbetriebsprüfungen und Schwingungsanalysen des Triebstrangs, bietet das windexperts-Netzwerk darüber hinaus technische Prüfungen gemäß Kundenwunsch an.


Über die softEnergy GmbH

Mit Sitz in Rostock ist die softEnergy GmbH seit 2004 der Ansprechpartner für individuelle Software-Lösungen rund um Windenergieanlagen. Das Windenergie-Informations-System WIS dient der kaufmännischen und technischen Betriebsführung von Windenergieanlagen und ist klassischen Betriebssystemen nachempfunden, um eine schnelle und leichte Einarbeitung zu ermöglichen. Über 50 Kunden setzen ihr Vertrauen in individuelle Software-Lösungen der softEnergy GmbH und lassen über 9.000 Windenergieanlagen mithilfe des WIS überwachen, auswerten und in ihrer Leistung und Langlebigkeit maximieren.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/windwaerts/c8e5b_eletronische-Maengelerfassung.jpg
© Windwärts Energie GmbH


Hannover, den 05. November 2018


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Windwärts Energie GmbH, windexperts Prüfgesellschaft mbH bzw. softEnergy GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakte:

Windwärts Energie GmbH
Silvia Augustin
Leiterin Kommunikation
Tel: 0511/123 573-298
Fax: 0511/123 573-190
Mob: 0162/278 00 98
E-Mail: silvia.augustin@windwaerts.de

Windwärts Energie GmbH
Hanomaghof 1
30449 Hannover

Internet: http://www.windwaerts.de


windexperts Prüfgesellschaft mbH
Überseetor 14
28217 Bremen
Tel: +49 (421) 39 63 123
E-Mail: info@windexperts.de
Internet: https://www.windexperts.de


softEnergy GmbH
Erich-Schlesinger-Straße 25
18059 Rostock
Tel: +49 381 40587-530
E-Mail: info@softenergy.de
Internet: http://www.softenergy.de



Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Windwärts Energie GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Windwärts Energie GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Windwärts Energie GmbH


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Windwärts Energie GmbH

  1. Windwärts will Kommunen stärker an Wertschöpfung durch Windparks beteiligen
  2. TOBi Windenergie entscheidet sich für Windwärts als kaufmännischen Betriebsführer
  3. Windwärts übernimmt 23 MW-Windpark Scharmbeck in die kaufmännische Betriebsführung
  4. Für jeden Windparkbetreiber das passende Konzept: MVV, juwi und Windwärts bündeln ihr Know-how und bieten Lösungen für die Zeit nach der EEG-Förderung
  5. Windwärts will sich stärker in politische Willensbildung einbringen: Schulze konzentriert sich künftig auf politische Beziehungen
  6. Windwärts verbessert elektronische Mängelerfassung in der technischen Betriebsführung
  7. Windwärts fordert Unterstützung der Landespolitik für Windenergie in Niedersachsen
  8. Windwärts bietet auf HUSUM Wind 2017 Lösungen für drängende Zukunftsfragen der Branche
  9. Windwärts betreut erstmals mehr als 500 MW an Leistung in der Betriebsführung
  10. Windwärts Genussrecht 2010/2011 vollständig platziert

Über Windwärts Energie GmbH

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung zählt Windwärts zu den Pionieren der Windenergiebranche. Seit Herbst 2014 verstärkt Windwärts die MVV Gruppe und trägt dort maßgeblich zum Ausbau der erneuerbaren Energien und dem Umbau des Energiesystems bei. Die MVV Energie AG hat die Chancen der Liberalisierung im Strommarkt genutzt, sodass aus den Stadtwerken Mannheim eines der größten deutschen Energieunternehmen entstanden ist. Bis heute ist das Unternehmen kommunal verankert und mehrheitlich im Besitz der Stadt Mannheim.

Windwärts deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von der Suche nach geeigneten Flächen, der Planung und dem Genehmigungsverfahren über die Finanzierung und Realisierung sowie die kaufmännische und technische Betriebsführung über die gesamte Laufzeit der Anlagen bis hin zum Repowering bestehender Windparks. Der Fokus in Deutschland liegt auf Niedersachsen und Schleswig-Holstein, den führenden Windländern. Windwärts hat bis heute 162 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 301 Megawatt ans Netz gebracht. Die Betriebsführung kümmert sich um eine Gesamtleistung von 489 MW und sorgt für bestmögliche Ergebnisse.

Die Kompetenz der rund 95 Mitarbeiter in all diesen Fragen ist ebenso ein zentrales Merkmal der Arbeit von Windwärts wie eine professionelle und präzise Projektsteuerung oder Sorgfalt und Liebe zum Detail. All das macht Windwärts zu einem verlässlichen Partner, der Projekte erfolgreich umsetzt. Dabei haben die Mitarbeiter immer ein Ziel vor Augen, aus dem sich ihre Motivation und ihr Engagement speisen: Sie wollen die Energiewende umsetzen, ganz konkret und vor Ort.

Weitere Informationen zu Windwärts Energie GmbH

Ansprechpartner Presse bei Windwärts Energie GmbH

Silvia Augustin
E-Mail: presse@windwaerts.de
Telefon: 0511 123 573 298

Silvia Augustin

Pressekontakt

Silvia Augustin

Silvia Augustin
Windwärts Energie GmbH
E-Mail: presse@windwaerts.de
Telefon: 0511 123 573 298