IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: ENERTRAG Systemtechnik GmbH

Neue Vorschrift zur Kennzeichnung von Windenergieanlagen – airspex wird final anerkannt

Dauerthal (iwr-pressedienst) - Mit Veröffentlichung der neuen „Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen“ (AVV) im Bundesanzeiger vom 01.09.2015 können nun alle Windparks in Deutschland vom nächtlichen Blinken befreit werden.

Die wichtigste Änderung der AVV: Primär- und Passivradarsysteme dürfen für die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung von Windenergieanlagen eingesetzt werden, sofern sie über eine Anerkennung der Deutschen Flugsicherung (DFS) verfügen. Die technischen Anforderungen an diese Systeme regelt der neue Anhang 6. Zudem sind für Windenergieanlagen insbesondere Änderungen bei der Tageskennzeichnung, der Turmbefeuerung und bei der Ersatzstromversorgung beschlossen worden.

Pressebilder zum Download:
https://www.enertrag.com/meta/presse/bildmaterial.html

Das gemeinsam von ENERTRAG Systemtechnik und Airbus Defence & Space entwickelte airspex-Primärradarsystem wurde kurz nach Veröffentlichung der neuen AVV am 11. September 2015 von der Deutschen Flugsicherung final anerkannt. Projekte mit der airspex-Lösung sind damit gemäß aktuellen Vorschriften ohne Ausnahmegenehmigungen sofort umsetzbar. Die vorläufige Anerkennung erhielt airspex bereits im Jahr 2014 als erstes System seiner Art.

Das erste airspex-Projekt in Nordfriesland wird aufgrund des zuverlässigen Betriebs und der großen Akzeptanzwirkung noch in diesem Jahr von sechs auf 23 Windenergieanlagen erweitert. „Die Nachfrage nach dem airspex-System ist bereits jetzt sehr hoch. Wir sammeln gerade verbindliche Bestellungen für die erste Sensorcharge ein. Wer im Rahmen dieser Charge seine Sensoren reserviert, wird Mitte 2016 die Befeuerung abschalten können. Aufgrund der enormen Nachfrage erweitern wir zudem gerade unsere Produktion, um den Kunden weiterhin möglichst annehmbare Lieferzeiten anbieten zu können“, so Thomas Herrholz, Geschäftsführer der ENERTRAG Systemtechnik.

ENERTRAG Systemtechnik arbeitet bereits seit mehr als 10 Jahren an bedarfsgesteuerten Systemen und besonders emissionsarmen Feuern für die Kennzeichnung von Windenergieanlagen. Zu den Kunden zählen viele Hersteller von Windenergieanlagen, die ENERTRAG-Produkte ab Werk einsetzen.


Über die ENERTRAG Systemtechnik GmbH
ENERTRAG Systemtechnik, gegründet 2002 von der Uckerwerk Energietechnik GmbH, Bernd Ballaschk und Werner Diwald, entwickelt und liefert Komponenten zur Luftfahrtkennzeichnung von Windenergieanlagen. Der Schwerpunkt liegt auf Befeuerungsanlagen für die emissionsarme Tag- und Nachtkennzeichnung. Seit 2003 entwickelt, produziert und liefert das Unternehmen Befeuerungstechnik und rüstet weltweit Projekte mit innovativen Produkten aus. Der Begriff der bedarfsgerechten Befeuerung ist eng mit ENERTRAG Systemtechnik verknüpft - seit mehr als zehn Jahren wird dort an Lösungen auf der Basis von Radarsystemen gearbeitet.

Mehr Informationen:
https://www.enertrag.com/projektentwicklung/komponenten_und_technik.html


Dauerthal, den 29. September 2015


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die
ENERTRAG Systemtechnik GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung


Pressekontakt:
ENERTRAG Systemtechnik
Tel. 03984 7091930


ENERTRAG Systemtechnik GmbH
Gut Dauerthal
17291 Dauerthal



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der ENERTRAG Systemtechnik GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »ENERTRAG Systemtechnik GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von ENERTRAG Systemtechnik GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von ENERTRAG Systemtechnik GmbH

  1. ENERTRAG-Tochter airspex rüstet weitere Windparks mit bedarfsgerechter Befeuerung aus