IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Deutsch-französisches Büro für erneuerbare Energien (DFBEE)

Biogasmarkt Frankreich: französische Energiewende bietet große Potentiale für deutsche Unternehmen

Berlin (iwr-pressedienst) - Plänen der französischen Umweltministerin Ségolène Royal zufolge sollen in den kommenden drei Jahren 1.500 neue Biogasanlagen in Frankreich errichtet werden. Die Ankündigung ist Teil eines Gesetzentwurfes zur Energiewende, der Ende Juli veröffentlicht wurde und ab Oktober im französischen Parlament diskutiert wird.

Mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket will Frankreich in diesem Zusammenhang seinen Nuklearstromanteil von derzeit 75% auf 50% bis 2025 senken und den Anteil erneuerbarer Energien am nationalen Energieverbrauch von aktuell 14,2% auf 32% bis 2030 erhöhen.

Zur Umsetzung der geplanten Maßnahmen sollen u.a. Finanzierungshilfen in Höhe von 5 Milliarden Euro für Gebietskörperschaften bereitgestellt werden, die in Erneuerbaren-Projekte investieren wollen. Die Investitionskosten für Unternehmen sollen dabei dank günstiger Ökodarlehen sowie durch vereinfachte Genehmigungsverfahren für Erneuerbaren-Projekte gesenkt werden.

Einen wesentlichen Anteil beim Ausbau der erneuerbaren Energien soll dabei der Bereich Biogas spielen. Mit der Installation von 1.500 neuen Biogasanlagen bis 2017 soll der jährliche Zubau in Frankreich verzehnfacht werden. 100 Millionen Euro dürften in den kommenden drei Jahren von der französischen Regierung bereitgestellt werden, um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen.

Biomethanprojekte sollen zudem künftig über Ausschreibungen gefördert werden. Ziel ist es, die Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz als einen festen Bestandteil des zukünftigen französischen Energiemix zu etablieren.


Konferenz am 9. Oktober 2014 in Berlin

Um über diesen und weitere Aspekte des dynamischen französischen Marktes für Biogas zu berichten, organisiert das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien (DFBEE) am 9. Oktober in der Französischen Botschaft in Berlin eine Konferenz zum Thema Genehmigungsverfahren und regionale Integration von Biogasprojekten.

Die Konferenz wird den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, wichtige Akteure der Branche aus Industrie und Verwaltung zu treffen und sich mit französischen Marktteilnehmern auszutauschen.

Vertreter des französischen Landwirtschafts- und Energieministeriums werden die neuen Rahmenbedingungen des französischen Gesetzentwurfes zur Energiewende vorstellen. Das aktuelle französische Förderprogramm für die Biogas-Branche wird ebenfalls vorgestellt. Weiterhin werden die neuen, vereinfachten Genehmigungsverfahren in Frankreich sowie die regionalen Instrumente zur Unterstützung der Biogas-Branche im Einzelnen beleuchtet.

Weitere Informationen zum französischen Markt unter www.dfbee.eu

Veranstaltung zum Thema Genehmigungsverfahren und regionale Integration von Biogasprojekten:
http://tinyurl.com/BiogasFrankreich


Berlin, den 25. August 2014


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an das Deutsch-französische Büro für erneuerbare Energien (DFBEE) wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Thibaut Chapron,
Referent Bioenergien, gerne zur Verfügung

Pressekontakt
Thibaut Chapron
Referent Bioenergien
Tel.: +33(0)1 40 81 93 15
E-Mail: thibaut.chapron@developpement-durable.gouv.fr


Deutsch-französisches Büro für erneuerbare Energien (DFBEE)
Office franco-allemand pour les énergies renouvelables (OFAEnR)
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin

Internet: http://www.ofaenr.eu / http://www.dfbee.eu



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Deutsch-französisches Büro für erneuerbare Energien (DFBEE) | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Deutsch-französisches Büro für erneuerbare Energien (DFBEE)« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...