IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: juwi AG

Mit juwi Home Power© sauberen Sonnenstrom vom eigenen Dach rund um die Uhr nutzen

- Staatliche Förderung und günstige KfW-Kredite für Batteriespeicher
- Gültig für PV-Anlagen ab Jahrgang 2013 mit 30 kWp Maximalleistung

Wörrstadt (iwr-pressedienst) - Ab Mai strahlt die Sonne in vielen deutschen Haushalten bis tief in die Nacht und bremst ganz nebenbei bei so manchem Häuslebauer den Anstieg der Stromkosten. Mit Stichtag 1. Mai 2013 werden Batteriespeichersysteme für Dachsolaranlagen von der staatlichen KfW-Bankengruppe gefördert. Wer dann seine in diesem Jahr errichtete PV-Dachanlage von maximal 30 kWp Leistung mit einem juwi Home Power© Speichersystem ergänzt, bekommt knapp ein Drittel der Kosten erstattet und kann den Rest über einen günstigen, in den ersten Jahren tilgungsfreien Kredit finanzieren.

Mal ehrlich: Über den Anstieg der Strompreise stöhnen wir doch alle. Aber was kann der Einzelne dagegen tun? Abends im Dunkeln sitzen? Den Fernseher verschenken? Den Kronleuchter wieder mit Kerzen bestücken? Alles nicht nötig: Mit einer Solaranlage auf dem Dach und der juwi Home Power© im Haus kann jeder den Stromkonzernen ein Schnippchen schlagen und sich unabhängig von deren Preispolitik machen. Weniger als 10.000 Euro kostet das Einstiegsmodell mit einer Speicherleistung von knapp 5 Kilowattstunden. Und das Beste: Ab Mai gibt’s von Vater Staat bis zu 3.000 Euro als Förderung und zusätzlich über die KfW-Bank einen günstigen Kredit mit bis zu 20 Jahren Laufzeit.

Kleiner als ein handelsüblicher Kühlschrank ist der von den Experten der Wörrstädter juwi Energielösungen GmbH angebotene Stromspeicher ein technisches Wunderwerk. Angeschlossen an eine PV-Anlage bietet juwi Home Power© ein ausgefeiltes Energiemanagement und ist trotzdem kinderleicht zu bedienen. Und zwar mit einem farbigen Touch-Screen am Gerät - aber auch von unterwegs mit einer coolen App für iPhone, iPad oder Android.

Eine integrierte Software sorgt dafür, dass der von der Solaranlage erzeugte saubere Sonnenstrom jederzeit optimal genutzt wird. "Vorrang hat der direkte Verbrauch", erklärt Speicherexpertin Kerstin Kranich das Home Power©-Prinzip. Per "Smart Home Funktion" können Geräte wie Trockner oder Geschirrspüler exakt dann eingeschaltet werden, wenn die Solaranlage den meisten Strom erzeugt.

An zweiter Stelle in der "Stromverteil-Hierarchie" steht das Speichern in der Batterie. Diese Energie kann abgerufen werden, wenn die Sonne nicht scheint. "Tagesthemen, Sport-Studio oder einen späten TV-Film mit Sonnenstrom anschauen ist dann kein Problem mehr," sagt Kerstin Kranich. Nur wenn mehr Energie erzeugt als verbraucht wird und die Batterie voll geladen ist, wird noch Strom ins Netz eingespeist.

Die in dem eleganten, leicht zu installierenden Gehäuse steckt eine Lithium-Eisenphosphat-Batterie. Sie kommt aus dem Automotive-Bereich und ist gegen Überlastung und Brand gesichert. Zudem ist sie äußerst robust. Die Haltbarkeit beträgt über 25 Jahre.

Für den Kunden bietet das juwi Home Power©-Produkt neben dem Aspekt der Versorgung mit Strom aus erneuerbaren Energien auch einen wichtigen Schritt zur "wirtschaftlichen Autarkie". Bei optimal ausgelegter PV-Anlage und Stromspeicher können bis zu 90 % Autarkiegrad erreicht werden. Dies bietet auch eine zusätzliche Sicherheit bei seltenen aber möglichen Netzausfällen.


Zur juwi-Gruppe:
Als führender Spezialist für erneuerbare Energien gestaltet juwi mit Projekten, Produkten und Dienstleistungen die Energiewende. Mit wirtschaftlichen und zuverlässigen Lösungen machen wir unsere Kunden unabhängig von steigenden Energiekosten. Die juwi-Gruppe bietet unter anderem Strom und Wärme auf rein regenerativer Basis für Privat- und Gewerbekunden: Energie zur Eigenversorgung, erzeugt in Photovoltaik-Dach- und Freiflächenanlagen, Windrädern und Bioenergieanlagen. Dabei können die Kunden selbst in die Projekte investieren oder über Contracting-Angebote die Energie beziehen. Speichertechnologien (z.B. juwi Home Power, der Batteriespeicher für Solaranlagen), nachhaltige Gebäudetechnik und Holzbrennstoffe gehören ebenso zum Angebot wie die regionale Stromlieferung rund um die juwi-eigenen Erzeugungsanlagen.
Als Projektentwickler, Betreiber und Energieanbieter ist juwi in vielen Regionen mit attraktiven Angeboten zur kostengünstigen und unabhängigen Energieversorgung aktiv. Gemeinsam mit Bürgern, Kommunen, regionalen Energieversorgern sowie der Wirtschaft schafft juwi als kompetenter Partner vor Ort somit die Voraussetzungen für eine nachhaltige, dezentrale Energieversorgung. Bislang hat juwi weltweit über 2.200 Anlagen zur regenerativen Energieversorgung mit einer Leistung von etwa 2.500 Megawatt realisiert. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr rund 4,5 Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von etwa 1,3 Millionen Haushalten. Gegründet wurde das Unternehmen 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher, heute beschäftigt juwi mehr als 1.800 Mitarbeiter in über 15 Ländern und erzielte im Jahr 2012 einen Jahresumsatz von rund 1,1 Milliarde Euro.


Wörrstadt, den 22. April 2013


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die juwi
Holding AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Michael Löhr,
Pressesprecher juwi Holding AG, gerne zur Verfügung:

Energie-Allee 1
55286 Wörrstadt
Tel: +49.(0)6732.9657-1207
Fax: +49.(0)6732.9657-7009
Mobil: +49.(0) 152.54 92 89 42
Mail: loehr@juwi.de
Internet: http://www.juwi.de


juwi-News über RSS: https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/juwi.php



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der juwi AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »juwi AG« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...

Über juwi AG

juwi zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien mit starker regionaler Präsenz und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um den Bau und die Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie.

Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz und hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt bei Mainz. Seit Ende 2014 ist zudem die Mannheimer MVV Energie AG Partner und Miteigentümer der juwi-Gruppe. Die juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten und Niederlassungen präsent. Unser Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durchsetzen.

Bislang hat juwi im Windbereich rund 840 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von knapp 1.800 Megawatt an über 100 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.500 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 1.400 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr rund sechs Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von mehr als 1,5 Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 18 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von über sechs Milliarden Euro initiiert.

Weitere Informationen zu juwi AG

Ansprechpartner Presse bei juwi AG

Felix Wächter
E-Mail: waechter@juwi.de
Telefon: +49 (0)6732 9657-1244

Felix Wächter

Pressekontakt

Felix Wächter

Felix Wächter
juwi AG
E-Mail: waechter@juwi.de
Telefon: +49 (0)6732 9657-1244