IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: ABO Wind AG, abakus solar AG, abakus solar AG

Zufriedene Aktionäre bei erster Hauptversammlung der ABO Wind AG

Zufriedene Aktionäre bei erster Hauptversammlung der ABO Wind AG -
Vorstand und Aufsichtsrat erhielten von Versammlung volle Unterstützung -

Wiesbaden (iwr-mailservice) - Das in der hessischen Landeshauptstadt
ansässige Planungsbüro für regenerative Energiesysteme mit einem weiteren
Büro in Heidesheim bei Mainz führte am 12. Juni 2001 im Biolandbetrieb
"Domäne Mechthildshausen" in Wiesbaden-Erbenheim seine erste ordentliche
Hauptversammlung durch. Die beiden Vorstände Dr. Jochen Ahn und Matthias
Bockholt erläuterten den ca. 50 anwesenden AktionärInnen den
Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2000 und gaben einen Ausblick auf
das laufende sowie die kommenden Geschäftsjahre. In 2000 konnten die
Planzahlen bezüglich installierte Megawatt-Leistung erreicht werden, der
Gewinn nach Steuern fiel um 70 % höher als geplant aus. Das weitere
Wachstum der Planungsgesellschaft soll neben der verstärkten Sicherung
von Binnenlandstandorten in Deutschland durch zunehmende Aktivitäten im
europäischen Ausland sichergestellt werden. Hierbei ist an die Gründung
weiterer Auslandstöchter vornehmlich in Frankreich und Großbritannien
gedacht. In Spanien existiert bereits seit Beginn diesen Jahres die
Tochtergesellschaft ABO Wind Espana S.A. mit einer 90 %igen Beteiligung.

Insgesamt waren 85 % des stimmberechtigten Kapitals bei der Versammlung
anwesend. Die laut Tagesordnung durchzuführende Entlastung von Vorstand
und Aufsichtsrat erfolgte ohne Gegenstimmen, ebenso der Antrag, den
erzielten Gewinn zu 100 % in die Rücklagen einzustellen, um damit das
weitere Wachstum der Firma zu finanzieren.

Der Vorstand unterbreitete der Hauptversammlung den Vorschlag, die
MitarbeiterInnen am Erfolg des Unternehmens in Form eines
Aktienoptionsplanes zu beteiligen, um eine hohe Motivation und
längerfristige Bindung an das Unternehmen zu gewährleisten. Demnach wird
der Vorstand ermächtigt, eine bestimmte Anzahl von Bezugsrechten für
Stückaktien an die MitarbeiterInnen auszugeben, welche frühestens nach
zwei Jahren in Anspruch genommen werden können. Auch dieser Punkt wurde
ohne Gegenstimme von der Versammlung verabschiedet.

Zur Durchführung eines Aktiensplitts im Verhältnis 1:1 stimmten die
AktionärInnen einstimmig der Erhöhung des Grundkapitals von 250.000 € auf
500.000 € durch Umwandlung von Gewinnrücklagen zu.

Für das laufende Geschäftsjahr 2001 konnte der Vorstand der Versammlung
versichern, dass die Planzahlen hinsichtlich installierter Nennleistung
(35 MW) und Gewinn nach Steuern (1 Mio. DM) mit hoher Wahrscheinlichkeit
erreicht werden.


Wiesbaden, den 19. Juni 2001


Veröffentlichung honorarfrei; ein Belegexemplar an die ABO Wind AG wird
freundlichst erbeten.




---------------------------------------------------------------------
In der Pressedatenbank recherchierbar unter http://www.iwrmailservice.de

---------------------------------------------------------------------


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Jochen Ahn, ABO
Wind AG, gerne zur Verfügung.
Hirtenstraße 26
65193 Wiesbaden

Tel: 0611/1885461
Fax: 0611/1885462
E-Mail: global@abo-wind.de
Internet: http://www.abo-wind.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der ABO Wind AG | RSS-Feed abonnieren

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der abakus solar AG | RSS-Feed abonnieren

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der abakus solar AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »ABO Wind AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen der Herausgeber


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen der Herausgeber

  1. ABO Wind erzielt erneut Rekordergebnis
  2. ABO Wind nimmt neue Länder ins Visier
  3. ABO Wind finanziert weiteren großen Windpark in Irland
  4. Deutschlandweit 1.000 Megawatt ans Netz gebracht
  5. ABO Wind übertrifft Gewinnerwartung für 2016
  6. ABO Wind verkauft Portfolio mit 100 Megawatt in Frankreich
  7. Guter Jahresabschluss trotz politischer Querschläge
  8. ABO Wind mit guten Perspektiven in Deutschland und international
  9. Solarpioniere stellen sich neu auf - Aus der abakus energiesysteme gmbh wird die abakus solar AG
  10. Zeichnungsfrist für Wandelanleihe beginnt

Über ABO Wind AG

Mit 500 Mitarbeitern projektiert ABO Wind weltweit Wind- und Solarparks. Aktuell arbeitet das Unternehmen in 16 Ländern auf fünf Kontinenten an mehr als 1.000 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 4.000 Megawatt. Die Planer sichern Grundstücke, erwirken in ein bis dreijährigen Verfahren Genehmigungen, holen Finanzierungen ein, planen Netzanschlüsse und errichten die Anlagen schlüsselfertig.

Rund 700 Anlagen mit 1.500 Megawatt Leistung hat ABO Wind bereits ans Netz gebracht. Weitere 500 Megawatt wurden lediglich bis zur Baureife entwickelt und dann veräußert – insbesondere in Argentinien, Spanien und Nordirland.

Nach der Inbetriebnahme kümmert sich ABO Wind als Betriebsführer und Servicedienstleister um den optimalen Betrieb der Anlagen. Das Unternehmen bietet Vollwartungskonzepte an und übernimmt zahlreiche kleinere Servicearbeiten. Bei DGUV-V3-Prüfungen (vormals "BGV-A3", Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) zählt das Unternehmen zu den Marktführern. Auch Getriebeendoskopien, Sachkundeprüfungen, Blitzschutzmessungen, Entstörungsdienst und Ersatzteilservice gehören zum Leistungsumfang. Produkte wie ein elektronisches Schließsystem („ABO Lock“) ergänzen das Angebot. Für die umweltfreundliche Versorgung entlegener Regionen, die nicht an ein Stromnetz angeschlossen sind, entwickelt ABO Wind zuverlässige Systeme, die je nach regionalen Bedingungen Solar-, Wind- und Speichertechnik kombinieren.

Die Aktie (Wertpapierkennnummer: 576002) notiert im Freiverkehr der Börse Hamburg.

Um gemeinsam mit Bürgern auch selbst Projekte zur Erzeugung erneuerbarer Energie zu betreiben, hat ABO Wind die Bürgerwindaktie ABO Invest (www.buergerwindaktie.de) ins Leben gerufen. Rund 4.000 Anleger, darunter Stiftungen und Energie-Genossenschaften, betreiben gemeinsam ein internationales Portfolio zur klimafreundlichen Energieerzeugung. ABO Invest besitzt bereits mehr als 60 Windenergieanlagen in Deutschland, Irland, Frankreich und Finnland mit einer Nennleistung von rund 150 Megawatt. Der weitere Ausbau des Portfolios ist geplant. Die breite Streuung minimiert die unternehmerischen Risiken. Die Aktie (WKN A1EWXA) notiert im Freiverkehr der Börse Düsseldorf. Das Management strebt eine Wertsteigerung von mindestens sechs Prozent jährlich an.

Weitere Informationen zu ABO Wind AG

Ansprechpartner Presse bei ABO Wind AG

Alexander Koffka
E-Mail: alexander.koffka@abo-wind.de
Telefon: 0611-26 765 515