IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

EnBW erweitert ihren größten Onshore-Windpark

Stuttgart (iwr-pressedienst) - Die EnBW Erneuerbare Energien GmbH erweitert in Buchholz ihren größten Onshore-Windpark um zwei Anlagen vom Typ Enercon E 82 mit je zwei Megawatt (MW) Leistung.

Die beiden Erweiterungsanlagen sollen in unmittelbarer Nähe zu den bereits im Betrieb befindlichen 18 Anlagen vom Typ Vestas V90 errichtet und in den Windpark eingebunden werden. Der derzeit größte EnBW Onshore-Windpark Buchholz im niedersächsischen Landkreis Soltau-Fallingsbostel wird damit seine Leistung von heute 36 auf künftig 40 MW Leistung steigern.

"Die beiden zusätzlichen Anlagen in Buchholz sind nur eines von vielen Windkraftprojekten die wir in diesem Jahr verfolgen. Die EnBW baut die Windkraft weiterhin konsequent aus.", erklärt Stefan Thiele, Sprecher der EnBW Erneuerbare Energien GmbH.

Die Genehmigung für die Windkraftanlagen liegt bereits vor, sodass in Kürze mit dem Bau begonnen werden kann. Mit der prognostizierten durchschnittlichen Jahresstromproduktion des dann erweiterten Windparks können zukünftig rund 25.000 Haushalte mit regenerativem Strom versorgt und jährlich rd. 68.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.

Ziel der EnBW ist es, den Anteil der erneuerbaren Energien im EnBW-Energiemix weiter zu erhöhen. Bis 2020 will die EnBW rund 3000 MW installierte Leistung aus erneuerbaren Energien zubauen und damit die jetzige installierte Leistung der EnBW im Bereich erneuerbare Energien mehr als verdoppeln. Der Anteil der Erneuerbaren an der Eigenerzeugung der EnBW würde dann bei rund 35 Prozent liegen. Insgesamt will die EnBW bis 2020 acht bis zehn Milliarden Euro in die Energiewende investieren.

Weitere Informationen zu den erneuerbaren Projekten der EnBW sind auf der Website www.enbw.com/erneuerbare erhältlich.


Stuttgart, den 05. März 2012


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die EnBW Energie Baden-Württemberg AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Unternehmenskommunikation
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe

Telefon: 07 21 63-14320
Telefax: 07 21 63-12672
E-Mail: Presse@enbw.com
Internet: http://www.enbw.com



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der EnBW Energie Baden-Württemberg AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »EnBW Energie Baden-Württemberg AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von EnBW Energie Baden-Württemberg AG