IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: ABO Wind AG

ABO Wind stärkt Unternehmensleitung

- Andreas Höllinger in den Vorstand berufen
- Zusätzliches Mitglied der Geschäftsleitung widmet sich der Windkraftentwicklung in Frankreich, Spanien, Irland und Argentinien
- Matthias Hollmann verantwortet Einkauf von Windenergieanlagen

Wiesbaden (iwr-pressedienst) - Als Folge des anhaltenden dynamischen Unternehmenswachstums stärkt die ABO Wind AG die Unternehmensleitung. Der international tätige Projektentwickler für erneuerbare Energien mit Hauptsitz in Wiesbaden hat die Zahl der Mitarbeiter in den vergangenen beiden Jahren deutlich gesteigert von zuvor knapp 100 auf nunmehr gut 150. Um den wachsenden Chancen und Herausforderungen auch auf der Führungsebene noch besser gerecht zu werden, hat der Aufsichtsrat ein zusätzliches Vorstandsmitglied berufen. Zudem wird die Geschäftsleiterebene um ein weiteres Mitglied verstärkt.

Der 43-jährige Andreas Höllinger, der bereits seit neun Jahren für ABO Wind tätig ist, komplettiert das Vorstandsteam aus Dr. Jochen Ahn und Matthias Bockholt, den beiden Gründern und Haupteigentümern des Unternehmens. Diplom-Kaufmann Höllinger stellt neben dem Naturwissenschaftler Dr. Ahn und dem Diplom-Ingenieur Bockholt eine ideale Ergänzung dar. Bereits vor seinem Wechsel zu ABO Wind war Andreas Höllinger in der Branche der erneuerbaren Energien tätig – so hat er sich bei einer Investmentfondsgesellschaft um ökologische Produkte gekümmert und leitete bei einem anderen international tätigen Entwickler und Betreiber erneuerbarer Energieprojekte die Projektfinanzierung.

Bei ABO Wind ist Andreas Höllinger schon bisher ein zentraler Ansprechpartner und Entscheider für Finanzfragen, der die positive Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren entscheidend mitgeprägt hat. Seine Berufung in den Vorstand unterstreicht diese Rolle und bringt zusätzlichen ökonomischen Sachverstand in das höchste Entscheidungsgremium.

Matthias Hollmann, der bereits im Gründungsjahr 1996 als erster Angestellter zu ABO Wind kam, übernimmt innerhalb der Geschäftsleitung eine neue Aufgabe. Der 42-jährige Diplomingenieur kümmert sich künftig unter anderem um den Einkauf von Windenergieanlagen. Zweiter Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird die Beobachtung neuer Märkte sein, um eine weitere Expansion des Projektentwicklers vorzubereiten. Bislang ist ABO Wind in sieben europäischen Ländern sowie in Argentinien und Uruguay aktiv.

Die Geschäftsleitung, der neben dem Vorstand die Bereichsleiter der ABO Wind angehören, wird aufgestockt. Zum 1. Dezember tritt ein neuer Kollege, der seit mehr als 20 Jahren in vielen Ländern und maßgeblichen Positionen am Ausbau der Windenergie mitarbeitet, seine neue Stelle bei ABO Wind an. Der 43-jährige Diplom-Ingenieur wird die Projektentwicklung Windkraft in Frankreich, Spanien, Argentinien und Irland verantworten.


Hochauflösende Bilder stehen im Internet zum Herunterladen bereit:
http://www.abowind.com/de/unternehmen/presse.html


Wiesbaden, den 4. Oktober 2010


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die ABO Wind AG wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Alexander Koffka,
ABO Wind AG, gerne zur Verfügung.

Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
Tel. 06 11 / 2 67 65 - 515
Fax 06 11 / 2 67 65 - 599
E-Mail: alexander.koffka@abo-wind.de@abo-wind.de
Internet: http://www.abo-wind.de


ABO Wind-News über RSS:
https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/abo-wind.php



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der ABO Wind AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »ABO Wind AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von ABO Wind AG


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von ABO Wind AG

  1. ABO Wind erzielt erneut Rekordergebnis
  2. ABO Wind nimmt neue Länder ins Visier
  3. ABO Wind finanziert weiteren großen Windpark in Irland
  4. Deutschlandweit 1.000 Megawatt ans Netz gebracht
  5. ABO Wind übertrifft Gewinnerwartung für 2016
  6. ABO Wind verkauft Portfolio mit 100 Megawatt in Frankreich
  7. Guter Jahresabschluss trotz politischer Querschläge
  8. ABO Wind mit guten Perspektiven in Deutschland und international
  9. Zeichnungsfrist für Wandelanleihe beginnt
  10. ABO Wind verkauft Windkraftprojekte in Argentinien

Über ABO Wind AG

Mit 500 Mitarbeitern projektiert ABO Wind weltweit Wind- und Solarparks. Aktuell arbeitet das Unternehmen in 16 Ländern auf fünf Kontinenten an mehr als 1.000 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 4.000 Megawatt. Die Planer sichern Grundstücke, erwirken in ein bis dreijährigen Verfahren Genehmigungen, holen Finanzierungen ein, planen Netzanschlüsse und errichten die Anlagen schlüsselfertig.

Rund 700 Anlagen mit 1.500 Megawatt Leistung hat ABO Wind bereits ans Netz gebracht. Weitere 500 Megawatt wurden lediglich bis zur Baureife entwickelt und dann veräußert – insbesondere in Argentinien, Spanien und Nordirland.

Nach der Inbetriebnahme kümmert sich ABO Wind als Betriebsführer und Servicedienstleister um den optimalen Betrieb der Anlagen. Das Unternehmen bietet Vollwartungskonzepte an und übernimmt zahlreiche kleinere Servicearbeiten. Bei DGUV-V3-Prüfungen (vormals "BGV-A3", Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) zählt das Unternehmen zu den Marktführern. Auch Getriebeendoskopien, Sachkundeprüfungen, Blitzschutzmessungen, Entstörungsdienst und Ersatzteilservice gehören zum Leistungsumfang. Produkte wie ein elektronisches Schließsystem („ABO Lock“) ergänzen das Angebot. Für die umweltfreundliche Versorgung entlegener Regionen, die nicht an ein Stromnetz angeschlossen sind, entwickelt ABO Wind zuverlässige Systeme, die je nach regionalen Bedingungen Solar-, Wind- und Speichertechnik kombinieren.

Die Aktie (Wertpapierkennnummer: 576002) notiert im Freiverkehr der Börse Hamburg.

Um gemeinsam mit Bürgern auch selbst Projekte zur Erzeugung erneuerbarer Energie zu betreiben, hat ABO Wind die Bürgerwindaktie ABO Invest (www.buergerwindaktie.de) ins Leben gerufen. Rund 4.000 Anleger, darunter Stiftungen und Energie-Genossenschaften, betreiben gemeinsam ein internationales Portfolio zur klimafreundlichen Energieerzeugung. ABO Invest besitzt bereits mehr als 60 Windenergieanlagen in Deutschland, Irland, Frankreich und Finnland mit einer Nennleistung von rund 150 Megawatt. Der weitere Ausbau des Portfolios ist geplant. Die breite Streuung minimiert die unternehmerischen Risiken. Die Aktie (WKN A1EWXA) notiert im Freiverkehr der Börse Düsseldorf. Das Management strebt eine Wertsteigerung von mindestens sechs Prozent jährlich an.

Weitere Informationen zu ABO Wind AG

Ansprechpartner Presse bei ABO Wind AG

Alexander Koffka
E-Mail: alexander.koffka@abo-wind.de
Telefon: 0611-26 765 515