IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Landesinitiative Zukunftsenergien NRW

Top – Die Energie quillt! - Fakten und Zahlen aus NRW

Düsseldorf (iwr-pressedienst) - Strukturen: Um die Rolle Nordrhein-Westfalens als bedeutendste Region modernster Energietechnologien in der Europäischen Union zu stärken und die Nutzung regenerativer Energie voranzubringen, hat die Landesregierung 1996 die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW gegründet. Unter dem Dach der Landesinitiative wird der gesamte Innovationsprozess innerhalb der unterschiedlichsten Energietechnologien von der Forschung über die industrielle Entwicklung bis hin zur Demonstrations- und Breitenförderung durch das Land NRW unterstützt.

Investitionen: Herausragende Förderprogramme innerhalb der Landesinitiative sind das REN-Programm für die Industrie und die Breitendemonstration sowie die Arbeitsgemeinschaft Solar im Wissenschaftsbereich. So wurden seit 1988 für die Entwicklung, Demonstration und Markteinführung innovativer Energietechnologien sowie die Energieberatung rund 640 Mio. Euro vom Land und der Europäischen Union (EFRE-Programm) für über 51.000 Förderprojekte aufgewendet. Die Förderungen zogen weitere Investitionen von etwa 3,2 Mrd. Euro nach sich; also rund fünf Euro private Investition für jeden Fördereuro.

Arbeitsplätze: In NRW erzielten 2004 allein im Bereich erneuerbarer Energien 15.000 Arbeitnehmer bei etwa 2.600 Firmen einen Umsatz von rund 3,5 Mrd. Euro. Bundesweit wurden in 2004 mit erneuerbaren Energien mehr als 10 Mrd. Euro Umsatz erzielt und 130.000 Arbeitsplätze gesichert. (Internet: http://ww.energieland.nrw.de und http://ww.iwr.de)

Brennstoffzellen: Im April 2000 gründeten das Energie- und das Wissenschaftsministerium NRW das Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle NRW. Dieses wurde im Frühjahr 2004 mit der Wasserstoff Initiative H2NRW zum Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW vereint. Mehr als 300 Firmen und Forschungseinrichtungen arbeiten darin an zukunftsfähigen Lösungen für die Energieversorgung. Rund 53 Mio. Euro Fördermittel wurden vom Land (REN - Programm) und der Europäischen Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung – EFRE) für 54 Brennstoffzellenprojekte aufgewendet, die ein Gesamtvolumen von knapp 100 Mio. Euro haben. (Internet: http://www.brennstoffzelle-nrw.de)

Solarenergie/Solarsiedlungen: In NRW wurden bisher 10.500 Photovoltaik-Anlagen mit einer installierten Leistung von über 53 MWp gefördert. Dafür hat das Land bisher mehr als 86 Mio. Euro (REN) bereit gestellt. Mehr als 26.000 thermische Solaranlagen wurden mit knapp 40 Mio. Euro gefördert. An diesen Erfolgen ist auch die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW beteiligt, die unter anderem das Leitprojekt "50 Solarsiedlungen in NRW" entwickelte. Bisher sind 13 Siedlungen mit über 1.400 Wohneinheiten fertig, elf werden aktuell gebaut und weitere 14 sind "Solarsiedlung in Planung"; insgesamt also bisher 38 solare Siedlungsprojekte in NRW. (Internet: http://www.50-solarsiedlungen.de)

Windenergie: Bundesweit sind rund 16.500 Windenergieanlagen (WEA) mit einer Leistung von mehr als 16.500 MW installiert. Die Stromproduktion aus Wind lag 2004 in Deutschland erstmals deutlich über 20 Mrd. kWh. Damit decken Windenergieanlagen über 4 Prozent des deutschen Stromverbrauchs, erstmals mehr als die Wasserkraft. Deutschland steht in Sachen Windenergie mit Abstand an der Weltspitze vor Spanien und den USA. Allein in NRW drehen sich aktuell mehr als 2.200 WEA und sorgen an Rhein und Ruhr für über 2.000 MW installierter Leistung. Die Landesregierung hat bis Ende 2000 insgesamt 919 Anlagen (Leistung: 463 MW) mit rund 70 Mio. Euro gefördert. Seit 2001 findet in Deutschland keine staatliche Förderung der Windenergie mehr statt. (http://www.windtech.de und https://www.iwr.de)


Weitere Informationen:
Uwe H. Burghardt
Landesinitiative Zukunftsenergien NRW
Haroldstr. 4, 40213 Düsseldorf
Tel.: (02 11) 8 66 42 – 13 Fax: 8 66 42 – 22
E-Mail: energy@mvel.nrw.de

Die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW im Internet: http://www.energieland.nrw.de


Düsseldorf, den 19. Mai 2005


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Uwe H. Burghardt,
Pressesprecher der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW, gerne zur
Verfügung.
c/o NRW-Energieministerium
Haroldstr. 4
40213 Düsseldorf

Tel: (02 11) 8 66 42 - 13
Fax: (02 11) 8 66 42 - 22
E-Mail: energy@mvel.nrw.de
Internet: http://www.energieland.nrw.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Landesinitiative Zukunftsenergien NRW« verantwortlich.
Daten werden geladen...
Daten werden geladen...