IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Landesinitiative Zukunftsenergien NRW

Zukunftsenergien schaffen Arbeitsplätze in Deutschland

Düsseldorf (iwr-pressedienst) - Die Nutzung effizienterer
Energietechnologien und die Nutzung erneuerbarer Energien sind zu einem
wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden. Deutschland ist führend bei der
Entwicklung moderner Kraftwerkstechnologien und bei der Nutzung der Solar-
und Windenergie. In NRW allein sind im Bereich der erneuerbaren Energien
nach aktuellen Schätzungen bei etwa 2.100 Firmen rund 15.000 Arbeitnehmer
tätig. Auf der internationalen Fachmesse „E-world energy & water“ in Essen
ist das Land wieder prominent vertreten. Energieminister Dr. Axel
Horstmann und Städtebauminister Dr. Michael Vesper eröffnen am 10.02. den
8. Fachkongress Zukunftsenergien. In Halle 1 auf dem Stand D - 219 zeigt
die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW innovative Technologien, die
auch neue Arbeitsplätze schaffen. Im Internet: http://www.energieland.nrw.de

Heizen mit Holzpellets oder Strom und Wärme aus Grubengas, Wohnen in
Solarsiedlungen oder die Brennstoffzellen-Stromversorgung für Boote und
der Weltmarktführer bei LED-Lampen. Diese Themen und viele weitere
Produkte, Forschungsergebnisse und Dienstleistungen aus dem Bereich
innovativer Energietechnologien präsentiert die Landesinitiative
Zukunftsenergien auf dem 400 qm großen NRW-Gemeinschafts-stand in Halle 1
Stand D – 219. Dort sind neben der Landesinitiative 22 weitere
Unternehmen, wissenschaftliche Institutionen und Einrichtungen aus NRW
vertreten. Dabei reicht das Spektrum von der Brennstoffzelle über
Biomasse, Solarenergie und solares Bauen bis zur Nutzung der Energie aus
der Erde und moderne Kraftwerkstechnologien. Das Kompetenz-Netzwerk
Brennstoffzelle NRW, die Geothermie-Initiative und der
Wärmepumpen-Marktplatz NRW sowie die Aktion Holzpellets stellen u.a. ihre
Aktivitäten vor. Die Arbeitsgemeinschaft Solar NRW ist mit beispielhaften
Forschungsprojekten vertreten und die Energieagentur NRW präsentiert das
Energieberatungsmobil.

Dr. Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der Landesinitiative
Zukunftsenergien NRW: „Bei der Nutzung von Solar- und Windenergie steht
die Bundesrepublik an der Weltspitze. In der Verbindung von Ökologie und
Ökonomie eröffnen sich daher große Wachstumschancen für
Nordrhein-Westfalen. So wurden seit 1987 für die Erforschung, Entwicklung,
Demonstration und Markteinführung neuer Energietechnologien rund 600 Mio.
Euro für mehr als 50.000 Förderprojekte aufgewendet. Die Landesförderungen
zogen weitere Investitionen von fast 3 Mrd. Euro nach sich; also rund fünf
Euro private Investition für jeden Fördereuro. Wenn im Jahre 2010 rund
zehn Prozent des Weltenergiebedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt
werden sollen, bieten sich gerade für Unternehmen aus NRW auf diesem Markt
hervorragende Chancen. Auch bei der weltweit anstehenden Erneuerung von
fossilen Kraftwerken können NRW-Unternehmen eine führende Rolle spielen.“


8. Fachkongress Zukunftsenergien am Dienstag, 10. Februar 2004

Der 8. Fachkongress Zukunftsenergien der Landesinitiative findet am 10.
Februar 2004 als erste Veranstaltung der „E-world" statt. Nach der
Eröffnung durch NRW-Energieminister Dr. Axel Horstmann stehen Vorträge
über die Rahmenbedingungen für Investitionen im liberalisierten Strommarkt
und die Energieversorgung des 21. Jahrhunderts auf dem Programm.
NRW-Städtebauminister Dr. Michael Vesper spricht abschließend über
Zukunftsenergien aus Nordrhein-Westfalen. Nach den Vorträgen werden
nachmittags vier Fachforen angeboten. Die Themen sind die
Energieforschung in NRW, das Kompetenzfeld Photovoltaik, die energetische
Nutzung von Biomasse und die Investitionen im liberalisierten
Energiemarkt.

Ein besonderer Event zum “Energietanken“ nach dem Fachkongress ist der
NRW-Abend am Dienstag, 10. Februar ab 18 Uhr in Halle 1 auf dem
Gemeinschaftsstand der Landesinitiative. Die Gäste werden mit Live-Musik,
frischem Bier vom Fass und 1 a Fingerfood verwöhnt.

Auch am 11. und 12. Februar stehen innovative Energietechniken im
Fokus. Weltweit anerkannte Fachleute sind die Referenten des
Internationalen Deutschen Wasserstoff Energietages H2Congress.de, der
parallel zur Energiemesse im Congress-Center West der Messe Essen
stattfindet. Sie beantworten zentrale Fragen zur Zukunftsenergie
Wasserstoff, geben einen Überblick über die aktuelle Forschungssituation
in der Welt und die industrielle Nutzung. Einzelheiten im Internet:
http://www.h2congress.de

„Der Energieträger Wasserstoff wird im Leben der nächsten Generationen
eine bedeutende Rolle spielen. Daher ist es wichtig, jungen Menschen schon
heute umfassende Kenntnisse rund um die Wasserstoffenergiewirtschaft zu
vermitteln,“ so Frau Prof. Dr. Angelika Heinzel von der Universität
Duisburg-Essen. Zusammen mit den Professoren Dr. Jürgen Garche und Dr.
Ingo Romey sowie Professorin Dr. Birgit Scheppat vermittelt sie am 11.
Februar 2004 eine Einführung in die Welt der Brennstoffzellentechnologien
und der Wasserstoffenergiewirtschaft.

Die Tutorials sind gedacht für rund 100 Schülerinnen und Schüler der
Jahrgangsstufen 12 und 13 sowie Studierende der ersten beiden Semester.
Von 14 bis 18 Uhr werden dabei folgende Themen behandelt:
„Brennstoffzellen – eine Einführung“, „Wasserstofferzeugung für
Brennstoffzellen“, „Wasserstoffspeicherung“ und
„Brennstoffzellen-Anwendungen“. Das Programm im Internet:
http://www.h2conference.de

Weitere Informationen auf dem NRW-Stand in Halle 1 D – 219 und bei:

Uwe H. Burghardt
Landesinitiative Zukunftsenergien NRW
c/o NRW-Energieministerium
Haroldstr. 4, 40213 Düsseldorf
Tel.: (02 11) 8 66 42–13
Mobil: (0160) 7 46 18 55

Internet: http://www.energieland.nrw.de
und http://www.brennstoffzelle-nrw.de


Düsseldorf, den 23. Januar 2004


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Uwe H. Burghardt,
Pressesprecher der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW, gerne zur
Verfügung.
c/o NRW-Energieministerium
Haroldstr. 4
40213 Düsseldorf

Tel: (02 11) 8 66 42 - 13
Fax: (02 11) 8 66 42 - 22
E-Mail: energy@mvel.nrw.de
Internet: http://www.energieland.nrw.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Landesinitiative Zukunftsenergien NRW« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Landesinitiative Zukunftsenergien NRW


Meist geklickte Pressemitteilungen von Landesinitiative Zukunftsenergien NRW

  1. 1 Fuel Cell Box" Schülerwettbewerb NRW ist entschieden: Schüle...