IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Windwärts Energie GmbH

Windwärts beginnt Bauarbeiten im Windpark Düste II

© Windwärts Energie GmbH © Windwärts Energie GmbH Hannover (iwr-pressedienst) - Die Windwärts Energie GmbH hat mit den Bauarbeiten für den Windpark Düste II begonnen. Die fünf Anlagen vom Typ Enercon E-92 sind jeweils 150 m hoch und haben eine Nennleistung von insgesamt 11,35 MW. Das Projekt entsteht in der Samtgemeinde Barnstorf im Landkreis Diepholz.


Erstes Windwärts-Projekt gewinnt Zuschlag bei Ausschreibung

Windwärts hat das Windenergieprojekt geplant und entwickelt. Die Genehmigungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) erteilte der Landkreis Diepholz im Dezember 2016 bzw. September 2017. Diesem Prozess folgte die Teilnahme an den Ausschreibungen für Windenergieprojekte an Land, die das Erneuerbare-Energien-Gesetz seit 2017 vorschreibt. Mit dem Projekt Düste II hat Windwärts den ersten Zuschlag unter den neuen Rahmenbedingungen gewonnen. „Wir freuen uns, dass wir das Projekt Düste II erfolgreich durch die Ausschreibung gebracht und bereits zwei Wochen nach Zuschlag mit den bauvorbereitenden Arbeiten begonnen haben. Unsere Prozesse sind damit optimal auf die Ausschreibungswelt abgestimmt“, so Björn Wenzlaff, Geschäftsführer von Windwärts. Nach Abschluss der archäologischen Voruntersuchungen begann jetzt der Bau der Wege und der Kranstellflächen. Der Turmbau startet im September. Im Zeitraum November 2018 bis März 2019 gehen die Anlagen in Betrieb.


Umfassende Ausgleichsmaßnahmen

„Als Ausgleich für den Eingriff in Flora, Fauna und Boden wirken verschiedene Maßnahmen“, erklärt Projektentwicklerin Franziska Heerde. „Neben Nisthilfen für Uhus werten wir Waldränder mit Pflanzmaßnahmen auf.“ Zudem schafft die Extensivierung von Grünflächen neue Lebensräume insbesondere für Brut- und Rastvögel. Während vermehrter Flugzeiten gefährdeter Fledermausarten stehen die Anlagen still.


Erweiterung des bestehenden Windparks

Ab Frühjahr 2019 werden sich in dem Windenergievorranggebiet zwischen Düste und Dreeke in Summe zehn bau- und leistungsgleiche Windenergieanlagen drehen. Windwärts hatte im September 2017 bereits fünf Anlagen des Projektes Düste errichtet.

Insgesamt wird in den Windenergieprojekten Düste und Düste II in Zukunft ca. 50 Millionen Kilowattstunden umwelt- und klimafreundlicher Windstrom pro Jahr erzeugt. Das entspricht dem Strombedarf von etwa 16.175 Haushalten und vermeidet den Ausstoß von mehr als 26.350 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr.


Über die Windwärts Energie GmbH

Ein Unternehmen der MVV Energie Gruppe

- Gründung 1994 mit Sitz in Hannover
- Geschäftsfelder: Entwicklung, Planung und Realisierung von Wind- und Photovoltaikprojekten sowie technische und kaufmännische Betriebsführung von Windparks und Photovoltaikanlagen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Bau- und Planungsleistungen (EPC), das Repowering von Projekten sowie Kooperationen für Bürgerenergiegesellschaften und andere Akteure.
- 170 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 318 MW realisiert
- 40 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 42 MW realisiert
- 585 MW Gesamtleistung in der Betriebsführung


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/windwaerts/63a74_windwaerts-baubeginn-dueste-II.jpg

Weitere Pressefotos unserer Windenergie- und Photovoltaikprojekte finden Sie unter: http://www.flickr.com/photos/windwaerts
Druckfähige Versionen der Fotos senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.


Hannover, den 06. Juli 2018


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Windwärts Energie GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Silvia Augustin
Leiterin Kommunikation
Tel: 0511 / 123 573-298
Fax: 0511 / 123 573-190
Mob: 0162 / 278 00 98
E-Mail: silvia.augustin@windwaerts.de


Windwärts Energie GmbH
Hanomaghof 1
30449 Hannover

Internet: http://www.windwaerts.de



Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Windwärts Energie GmbH | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Windwärts Energie GmbH« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von Windwärts Energie GmbH


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von Windwärts Energie GmbH

  1. Windwärts will sich stärker in politische Willensbildung einbringen: Schulze konzentriert sich künftig auf politische Beziehungen
  2. Windwärts betreut erstmals mehr als 500 MW an Leistung in der Betriebsführung
  3. Windwärts will Kommunen stärker an Wertschöpfung durch Windparks beteiligen
  4. Für jeden Windparkbetreiber das passende Konzept: MVV, juwi und Windwärts bündeln ihr Know-how und bieten Lösungen für die Zeit nach der EEG-Förderung
  5. Windwärts übernimmt 23 MW-Windpark Scharmbeck in die kaufmännische Betriebsführung
  6. Windwärts verbessert elektronische Mängelerfassung in der technischen Betriebsführung
  7. Windwärts fordert klares Solarstrom-Bekenntnis der Bundesregierung
  8. Windwärts fordert Unterstützung der Landespolitik für Windenergie in Niedersachsen
  9. Windwärts Energie weiht 7-Megawatt-Solarpark in Franken ein
  10. Windwärts übernimmt technische Betriebsführung für 45 Windenergieanlagen im Auftrag der ORBIS Energie- und Umwelttechnik GmbH

Über Windwärts Energie GmbH

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung zählt Windwärts zu den Pionieren der Windenergiebranche. Seit Herbst 2014 verstärkt Windwärts die MVV Gruppe und trägt dort maßgeblich zum Ausbau der erneuerbaren Energien und dem Umbau des Energiesystems bei. Die MVV Energie AG hat die Chancen der Liberalisierung im Strommarkt genutzt, sodass aus den Stadtwerken Mannheim eines der größten deutschen Energieunternehmen entstanden ist. Bis heute ist das Unternehmen kommunal verankert und mehrheitlich im Besitz der Stadt Mannheim.

Windwärts deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von der Suche nach geeigneten Flächen, der Planung und dem Genehmigungsverfahren über die Finanzierung und Realisierung sowie die kaufmännische und technische Betriebsführung über die gesamte Laufzeit der Anlagen bis hin zum Repowering bestehender Windparks. Der Fokus in Deutschland liegt auf Niedersachsen und Schleswig-Holstein, den führenden Windländern. Windwärts hat bis heute 162 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 301 Megawatt ans Netz gebracht. Die Betriebsführung kümmert sich um eine Gesamtleistung von 489 MW und sorgt für bestmögliche Ergebnisse.

Die Kompetenz der rund 95 Mitarbeiter in all diesen Fragen ist ebenso ein zentrales Merkmal der Arbeit von Windwärts wie eine professionelle und präzise Projektsteuerung oder Sorgfalt und Liebe zum Detail. All das macht Windwärts zu einem verlässlichen Partner, der Projekte erfolgreich umsetzt. Dabei haben die Mitarbeiter immer ein Ziel vor Augen, aus dem sich ihre Motivation und ihr Engagement speisen: Sie wollen die Energiewende umsetzen, ganz konkret und vor Ort.

Weitere Informationen zu Windwärts Energie GmbH

Ansprechpartner Presse bei Windwärts Energie GmbH

Silvia Augustin
E-Mail: presse@windwaerts.de
Telefon: 0511 123 573 298

Silvia Augustin