IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: WKN AG

WKN baut Solarpark auf ehemaliger Müll-Deponie

Solarpark Greiz Gommla

Husum (iwr-pressedienst) - In Ostthürigen wurde dieser Tage der vom Husumer Projektierer WKN AG errichtete Solarpark Greiz-Gommla in Betrieb genommen. Auf einer Fläche von 8,2 Hektar wurden rund 23.000 monokristalline Solarmodule installiert, die zusammen eine Leistung von 4.498 KWp erbringen. Sie versorgen nunmehr über 1.000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom.

Das Besondere an Greiz-Gommla: Die Freiflächenanlage ist auf einer stillgelegten Deponie entstanden. Wo vor einigen Jahren noch Hausmüll abgelagert wurde, sorgt nun ein Solarpark für die Erzeugung grüner Energie. Der Abfallwirtschaftszweckverband Ostthüringen stellte eine Fläche zur Verfügung, die aufgrund des ehemaligen Deponiestandortes keiner anderen Nutzung zugänglich war. Aus einer Entsorgungsfläche ist somit eine ökologisch sinnvolle Versorgungsfläche geworden.

Bei der Errichtung haben die Projektbeteiligten neben der nachhaltigen Nutzung der früheren Deponiefläche auch eine umweltschonende Bauweise verfolgt. Ein Großteil der Bauwege wurde mit Aluminiumplatten realisiert, die schnell und ohne bleibende Schäden wieder zurückgebaut werden konnten. Weiterhin kamen Erdschrauben zum Einsatz, die für den späteren Rückbau keine Schäden an der Fläche erzeugen.

Die Bauzeit des 4,5 Megawatt Projektes betrug drei Monate. "Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten vor Ort, insbesondere dem Abfallwirtschaftszweckverband und den lokalen Behörden, verlief ausgesprochen gut", berichtet WKN-Projektleiter Marc Timmer. Beauftragt wurden für die Arbeiten vor Ort zahlreiche in der Region ansässige Unternehmen.

Auch der Finanzierungs- und Verkaufsprozess gestaltete sich reibungslos. Parallel zur Projektumsetzung hat die WKN die Bankenfinanzierung bei der Deutschen Kreditbank AG arrangiert. Nach erfolgreicher Inbetriebnahme wurde der Solarpark an die CHORUS Gruppe verkauft. „Wir sind froh, mit der CHORUS Gruppe einen erfahrenen und verantwortungsvollen Käufer des Solarparks gefunden zu haben, mit dem wir gerne langfristig zusammenarbeiten“, so Marc Timmer weiter. CHORUS Geschäftsführer Thomas Laumont ergänzt: „Der Solarpark in Greiz ist eine ideale Ergänzung für das Portfolio unseres aktuellen Solarfonds.“ Für die CHORUS Gruppe übernimmt WKN nunmehr auch die technische Betriebsführung und Wartung des Solarparks Greiz-Gommla.

Die CHORUS Gruppe ist seit 2006 auf Erneuerbare-Energien-Fonds spezialisiert und gilt als einer der erfahrensten Initiatoren in diesem Bereich. CHORUS platzierte bisher insgesamt 17 Fonds und investierte über 400 Millionen EUR in 60 Erneuerbare-Energien-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 140 Megawatt.

WKN AG
WKN AG projektiert, errichtet und betreibt bereits seit 1990 schlüsselfertige Wind- und Solarparks in Deutschland. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaf¬ten in zahl-reichen Ländern Europas, Südafrika und den USA international vertreten. Bislang initiierte und realisierte WKN AG Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 1.100 Megawatt.

Der Hauptsitz der WKN-Unternehmensgruppe ist das Husumer „Haus der Zukunfts¬energien“, das sich als innovatives Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien etabliert hat. 53,43 Prozent der WKN-Anteile sind im Privatbesitz des Gründers Volker Friedrichsen. Runde 17 Prozent werden von privaten und institutionellen Anlegern im Streubesitz gehalten, während sich 29,33 Prozent im Besitz der Siemens Project Ventures befinden. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Dr. Klaus Rave.


Husum, den 06. August 2012


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die WKN
AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Rückfragen steht Ihnen Catrin Petersen, Leiterin
Kommunikation & Marketing der WKN AG, gerne zur Verfügung.

Haus der Zukunftsenergien
Otto-Hahn-Straße 12 - 16
25813 Husum
Tel. 04841-8944-100
Fax 04841-8944-225
E-Mail: catrin.petersen@wkn-ag.de
Internet: http://www.wkn-ag.de


WKN-News über RSS: https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/wkn.php



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der WKN AG | RSS-Feed abonnieren


Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »WKN AG« verantwortlich.

Weitere Pressemitteilungen von WKN AG


Top 10: Meist geklickte Pressemitteilungen von WKN AG

  1. WKN ist erster „Fairer Windparkplaner Schleswig Holsteins“
  2. WKN verkauft zwei französische Windprojekte
  3. WKN verkauft Windpark Kirchengel an Investorengruppe
  4. WKN verkauft zweites französisches Windprojekt an John Laing
  5. WKN erhält Siegel als Partner für "Faire Windenergie"
  6. KGAL erwirbt weiteren WKN-Windpark - Projekt Siebenbäumen geht 2015 ans Netz
  7. WKN verkauft schwedisches 25,2 Megawatt-Windprojekt
  8. WKN schließt Rahmenvertrag mit John Laing
  9. Schottisches WKN-Windprojekt nimmt entscheidende Hürde
  10. Neubesetzung des WKN-Finanzvorstands

Über WKN AG

Die international tätige PNE-Gruppe mit den Marken PNE und WKN ist einer der erfahrensten Projektierer von Windparks an Land und auf See. Auf dieser erfolgreichen Basis entwickelt sie sich weiter zu einem „Clean Energy Solutions Provider“, einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie.

Von der ersten Standorterkundung und der Durchführung der Genehmigungsverfahren, über die Finanzierung und die schlüsselfertige Errichtung bis zum Betrieb und dem Repowering umfasst das Leistungsspektrum alle Phasen der Projektierung und des Betriebs von Windparks. Aus dieser starken Position heraus entwickeln wir uns weiter. Neben der Windenergie werden zukünftig Photovoltaik, Speicherung und die Power-to-Gas-Technologie mit einem Schwerpunkt bei Wasserstoff Teil unseres Angebotes sein.

Weitere Informationen zu WKN AG

Ansprechpartner Presse bei WKN AG

Rainer Heinsohn
E-Mail: rainer.heinsohn@pnewind.com
Telefon: 04721 / 718-453