IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Nordex SE

Nordex liefert 22 Großturbinen nach Australien

Hamburg (iwr-pressedienst) - Aufwind in Down-Under: Die Nordex-Gruppe hat Ende 2016 einen Vertrag über die Lieferung von 22 Turbinen vom Typ AW125/3000 für den Bau des Windparks „Mount Gellibrand“ in Australien unterzeichnet. Der Standort des 66-MW-Projekts liegt bei Colac, im Südosten des Landes im Bundesstaat Victoria. Kunde ist der spanische Projektentwickler Acciona Energia. Es ist das erste australische Projekt der Nordex-Gruppe seit dem Kauf des spanischen Windkraftanlagenherstellers Acciona Windpower im April 2016. Aktuell sind in Australien zwei Windparks mit insgesamt 238,5 MW mit der AW1500-Plattform in Betrieb. Das Projekt ist bereits in den gestern gemeldeten 3,3 Mrd. Euro Auftragseingang 2016 enthalten

Der Bundesstaat Victoria hat eines der besten Windkraftpotentiale Australiens. Am Standort „Mount Gellibrand“, ca. 100 Kilometer südwestlich von Melbourne, herrschen durchschnittliche Jahreswindgeschwindigkeiten von 7,2 m/s. Die Turbinen sind speziell für solche Standorte mit mittleren Windgeschwindigkeiten (IEC 2b) und geringen Turbulenzen ausgelegt. Nordex errichtet die AW125/3000-Anlagen auf 87,5-Meter-Stahlrohrtürmen, die in Victoria hergestellt werden. Die Inbetriebnahme des Parks ist für 2018 vorgesehen. Nordex wird die Anlagen im Anschluss daran für einen Zeitraum von zunächst zwei Jahren instand halten.

Download press photo
- http://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/nordex/AUS.jpg


Die Nordex-Gruppe im Profil
Die Gruppe hat rund 20 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert. Nordex und Acciona Windpower erzielten im Jahr 2015 einen kombinierten Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3,6-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.


Hamburg, den 12. Januar 2017


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Felix Losada
Telefon: 040 / 300 30 – 1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: http://www.nordex-online.com




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.