IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Nordex SE

Nordex gewinnt Aufträge über mehr als 40 MW in der Türkei

Hamburg (iwr-pressedienst) - Nordex hat im ersten Quartal 2016 drei neue Aufträge über insgesamt mehr als 40 MW in der Türkei gewonnen. Die Projekte über zusammen 18 Turbinen liegen in unterschiedlichen Regionen des Landes und decken die Windklassen IEC 1 bis 3 ab.

Das größte der Projekte ist der Windpark „Karacabey“ in der Provinz Bursa. Im Auftrag des Kunden Arti Enerji wird Nordex für diesen Park 12 Anlagen des Turbinentyps N100/2500 liefern, schlüsselfertig errichten und dem Kunden betriebsbereit übergeben. Die N100/2500 ist für IEC-2-Standorte ausgelegt und passt damit ideal an den Standort von „Karacabey“.

Für den Kunden Akça Enerji wird Nordex vier N117/2400 für die „Aliaga“-Erweiterung liefern. Das Projekt liegt in einer Schwachwindregion in Izmir in der Provinz Aliaga. Mit den vier Nordex-Turbinen vergrößert Akça Enerji diesen Windpark um 9,6 MW.

Das dritte Projekt ist die „Teperes“-Erweiterung für den Kunden Ertürk Grup. „Teperes“ liegt in Büyükçekmece, Istanbul, und Nordex wird dorthin zwei seiner Starkwindturbine N90/2500 liefern.

Mit dem Auftragseingang im ersten Quartal knüpft Nordex an einen erfolgreichen Jahresabschluss mit mehreren weiteren Projektaufträgen in der Türkei an. Aktuell hat der Hersteller 1,3 GW in diesem Markt installiert und hält damit einen Anteil von rund 25 Prozent.

Download Pressefoto:
- http://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/nordex/Turkey.jpg


Die Nordex-Gruppe (Nordex und Acciona Windpower) im Profil
Die Gruppe hat mehr als 18 GW in über 25 Märkten installiert. Sie erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. und beschäftigt derzeit mehr als 4.800 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Kürze auch in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern spezifiziert sind.


Hamburg, den 14. April 2016


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Felix Losada
Telefon: 040 / 300 30 – 1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: http://www.nordex-online.com




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.