IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: Quantec Sensors GmbH

Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung: Schlüsselfertiges Systempaket von der DFS anerkannt

Hannover (iwr-pressedienst) - Die Deutsche Flugsicherungsgesellschaft, DFS, hat das Komplettpaket »bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK)« von Quantec und Terma am 04. März 2016 für den Betrieb in deutschen Windparks anerkannt. Die Anerkennung erfolgte sowohl generell, als auch ortsspezifisch für den Pilotpark.

Die Entwicklung des Systems ist ein Kooperationsprojekt der Quantec Gruppe mit ihrem dänischen Sensorik-Partner Terma A/S. »Aus der Verknüpfung der Kernkompetenzen der beteiligten Unternehmen ist eine schlüsselfertige Paketlösung hervorgegangen, die alle Komponenten und Leistungsmerkmale einer qualifizierten ›Bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung‹ integriert: Sensorik für die Erfassung von Flugobjekten, intelligente Gefahrenfeuersysteme der neuesten Generation sowie die entsprechende System-Steuerung und -Vernetzung ...«, so Alexander Gerdes, Geschäftsführer der Quantec Sensors: »... unser BNK-Paket bringt zur Versorgung unterschiedlichster Windparkgrößen eine enorme Flexibilität hinsichtlich der Anbindung von WEA mit, und jedes unserer Systeme verfügt, einmal in Betrieb genommen, über die Leistungsreserven für eine aufwandsreduzierte, effiziente Erschließung benachbarter Windparks.« Das System ist zudem nicht nur für Erstausrüstungen, sondern auch für die Ausrüstung von Altanlagen und sogenannten »Misch-Windparks« konzipiert.

Als Systemintegrator betreut die im Februar dieses Jahres speziell für das Geschäftsfeld BNK gegründete Quantec Sensors GmbH das System mit einem Full Service. Dieser bietet von der Projektierung bis zur umfassenden Begleitung im laufenden Betrieb die gesamte Leistung für den sicheren, wirtschaftlichen Einsatz sowie für optimale Verfügbarkeit.


Klares Alleinstellungsmerkmal: außergewöhnliche Erfassungsmöglichkeiten von Flugobjekten durch spezielle Sensortechnik

Neben der konsequenten Erfüllung aller gesetzlich definierten Profil-Merkmale bringt das BNK-System der Quantec Gruppe einen entscheidenden Einsatzvorteil ins Spiel: Das Hochleistungs-Sensorsystem von Terma, das den Luftraum abtastet, »durchdringt« bestimmte Objekte, die im »Blickfeld« stehen. In Bodennähe oder auf einem Mast angebracht, wird die Detektion durch Windenergieanlagen nicht gestört. Auf diese Weise können mit einem einzigen Sensor mehrere Windparks an das System angeschlossen werden.


Piloteinsatz längst vorbereitet. Start sofort.

Schon im Spätherbst 2015 haben erste Vorbereitungen für den Praxiseinsatz des »Systemkomplexes BNK« klare Konturen gewonnen. »Krampfer«, Gemeinde Plattenburg in der Prignitz, Brandenburg, ist als Pilot-Windpark für die Ausrüstung mit diesem leistungsstarken System zur Bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung ausgewählt worden. Voss Energy, Projektentwickler des Windparks, hat die Quantec Sensors bereits frühzeitig als Systempartner für Kennzeichnungssysteme ›mit ins Boot genommen‹. Die Realisation des Projektes ist in vollem Gange.


Investitionsschutz über die gesamte Betriebsdauer

Die jahrzehntelange Erfahrung von Terma und weltweit über 1.500 im Einsatz befindliche Sensorsysteme erlauben die genaue Kalkulation der Lebensdauer der wesentlichen Sensorkomponenten. Weiterhin arbeitet das System völlig unabhängig von externen Quellen und gewährleistet damit einen hohen Investitionsschutz während der gesamten Betriebsdauer. Ergänzend dazu bietet die Quantec Sensors GmbH Vollwartungskonzepte mit unterschiedlichen Laufzeiten von bis zu 20 Jahren an.


Download Pressefotos:

- http://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/Quantec/illustrativ_doppel.jpg
BNK-Lösung »mit Durchblick«: Das Sensorsystem »durchschaut« mühelos Objekte, die anderen Erfassungssystemen den Blick verstellen würden – zum Beispiel Windenergieanlagen.

- http://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/Quantec/illustrativ_breit.jpg


Hannover, den 6. April 2016


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an Quantec Sensors GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Julian Schöntag
Telefon: +49 (0) 53 24 - 78 09 66-221
E-Mail: julian.schoentag@quantec-group.com


Quantec Sensors GmbH
Oldenburger Allee 45
30659 Hannover

Tel.: +49(0)5324-780966-0
E-Mail: info@quantec-sensors.de
Homepage: http://www.quantec-sensors.de




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Quantec Sensors GmbH« verantwortlich.