IWR-Pressedienst.de

Pressemitteilungen der Energiewirtschaft seit 1999

fotolia 73444491 1280 256

Pressemitteilung

Herausgeber: IUTA - Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Duisburg, und des LehrstuhlsInstitut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Lehrstuhl für Technische Thermodynamik - RWTH Aachen

Kostenfunktionen im Internet - Unterstützung schneller Kostenabschätzungen von Energieumwandlungsanlagen - Erprobungsphase des Kostenfunktions-Servers angelaufen

Duisburg (iwr-pressedienst) - Für die wirtschaftliche Analyse
energietechnischer Anlagen z.B. im Rahmen einer Neuplanung oder eines
Austausches ist frühzeitig eine hinreichend genaue Kenntnis der Kosten
erforderlich, um verschiedene Versorgungskonzepte relativ zueinander
bewerten zu können. Belastbare Investitions- und Betriebskostendaten zu
erhalten, stellt in der Praxis selbst für eine überschlägige
Kostenabschätzung einen nicht zu unterschätzenden Zeit- und Kostenaufwand
dar. Ein Webdienst, der derzeit im Rahmen eines von der
Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von
Guericke" e.V. (AiF) geförderten Projektes entwickelt wird, setzt hier an,
indem er reale Richtpreise der gängigsten Energieumwandlungsanlagen in
Form von Investitionskosten-Funktionen abbildet, die schnelle
überschlägige Preisinformationen bieten. Zusätzlich sind
Betriebskostenabschätzungen auf der Basis einfacher, individueller
Bedarfsprofile möglich.

Die Aktualität der Informationen wird durch eine zentrale Pflege und
die Mitwirkung von Anlagenherstellern gewährleistet. Die verfügbaren
Kostenschätzfunktionen umfassen derzeit die energietechnisch wichtigsten
Komponenten für Energieversorgungssysteme von Unternehmen und
Liegenschaften (z.B. Kesselsysteme, Wärmeübertrager, KWK-Anlagen, Wärme-
und Kältespeicher, Druckluftkompressoren) und werden kontinuierlich um
weitere Anlagentypen ergänzt.

Sowohl Nutzer der Kostenfunktionsmodule als auch die Bereitsteller der
Kostendaten gewinnen durch die Nutzung des neuartigen Dienstes:

Die Verfügbarkeit validierter Kostenfunktionen entlastet Unternehmen,
die Energieanlagen planen, bei der Beschaffung des zur Auslegung
erforderlichen Datenmaterials. Hierdurch können z.B. Kundennachfragen
schneller bearbeitet und eine größere Vielfalt von Alternativen in
Erwägung gezogen werden.

Bei hinreichender Teilnahme von Anlagenherstellern ist zu erwarten,
dass die für beide Seiten zeit- und kostenaufwändige Recherche nach
Kostendaten im ersten Planungsstadium nicht mehr notwendig sein wird,
sondern durch Kostenfunktionen ersetzt werden kann.

Der Kostenfunktions-Server befindet sich derzeit in der Erprobungsphase.

Er ist im Internet unter

http://kfserver.kaiserstadt.de

zu erreichen und zu nutzen.


Duisburg, den 28. April 2004


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an das IUTA
- Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung


IUTA - Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.
Herr Dr.-Ing. Dirk Gürzenich
Bliersheimer Str. 60
47229 Duisburg
Tel: 02065 / 418-222
Email: guerzenich@iuta.de
Internet: http://www.iuta.de


Lehrstuhl für Technische Thermodynamik
RWTH Aachen
Frau Dr.-Ing. Isabel Kuperjans
52056 Aachen
Tel. 0241 / 80-95393
Email:kuperjans@ltt.rwth-aachen.de
Internet: http://www.ltt.rwth-aachen.de




Pressebilder nur für die redaktionelle Verwendung
Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung » IUTA - Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Duisburg, und des LehrstuhlsInstitut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Lehrstuhl für Technische Thermodynamik - RWTH Aachen« verantwortlich.